Auditorium 2: Duet: Entwickler bemühen Crowd-Funding - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Cipher Prime
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Auditorium 2: Entwickler bemühen Crowd-Funding

Vor knapp drei Jahren hatten Dain Saint und William Stallwood mit Auditorium ein kleines aber feines Knobelspiel abgeliefert. Das Spiel, in dem man Audioströme gezielt durch die Level leiten muss, wurde später auch für die PS3 umgesetzt.

Seit gestern ist der Titel auch per Steam verfügbar. Der Zeitpunkt ist kein Zufall: Cipher Prime versucht nämlich, eine Fortsetzung aus dem Boden zu stampfen. Wie schon andere Indie-Entwickler zuvor bemüht das Studio zu diesem Zweck Kickstarter. Über Crowd-Funding will das Studio das Projekt jetzt in Gang bringen.

Der Name ist Programm bei Auditorium 2: Duet, gibt es doch doch eine wesentliche Neuerung: Die Fortsetzung soll einen Koop-Modus bieten, bei dem zwei Spieler lokal oder online gemeinsam antreten können. Einen traditionellen Singleplayer-Part wie im Vorgänger soll es auch geben - der Fokus liege aber auf dem Koop-Charakter. Wurde der erste Teil noch mit Flash implementiert, so soll sich der Nachfolger die Unity-Engine zu Nutze machen. Das Spiel wird primär für PC/Mac entwickelt - bei entsprechender Eignung werde man den Titel aber auch einfach auf andere Plattformen umsetzen, die von der Technologie unterstützt werden.

Das Mindestziel der Entwickler liegt bei 60.000 Dollar. Mit jenem Betrag könne das vierköpfige Team drei bis vier Monate an Auditorium 2 arbeiten und außerdem einige benötigte Software-Lizenzen erwerben. Den Rest der geschätzten sechsmonatigen Produktionszeit wolle man mit eigenen Mitteln stemmen.

Wer mehr als 15 Dollar investiert, erwirbt damit auch das eigentliche Spiel. Ab 20 Dollar gibt es noch ein PDF-Dokument mit Tipps & Tricks, ab 30 Dollar spendieren die Entwickler noch ein T-Shirt und den Zugang zu Info-Updates, mit denen der aktuelle Projektfortschritt geschildert wird. Ab 50 Dollar gibt es zusätzliche Single- und Multiplayer-Level, ab 80 Dollar bekommt man noch den Soundtrack samt Noten in digitaler Form.

Insgesamt fünf Leute können sich um den 1000-Dollar-Slot bemühen: Zusätzlich zu den anderen Boni darf man dann einen Abend bzw. eine Nacht mit den Entwicklern abfeiern. Getränke, Essen & Co. werden von Cipher Prime gezahlt - für die Reise nach und die Übernachtung in Philadelphia muss man aber selbst aufkommen. Es gebe aber immerhin die Möglichkeit, bei einem der Entwickler kostenlos zu übernachten, heißt es da. Sollte sich jemand einen der drei 2000-Dollar-Slots leisten, bekommt er dafür wahlweise einen speziell gestalteten Druck von Stallwood oder ein extra von Saint komponiertes Musikstück serviert - Vorschläge hinsichtlich der Ausrichtung und der Inspiration darf man machen.

Derzeit haben 187 Personen insgesamt 6500 Dollar zugesagt. Wie bei Kickstarter üblich gilt: Das Geld wird erst überwiesen, wenn das Gesamtziel erreicht wurde.



Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+