SimCity: Die Stadt-Sets im Blick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.03.2013
Test: SimCity
50

“Im gegenwärtigen Zustand (Abstürze, Server-Probleme) ist SimCity trotz seines zwischendurch spürbaren Potenzials eine Enttäuschung. ”

Leserwertung: 61% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity: Die Stadt-Sets im Blick

SimCity (Strategie) von Electronic Arts
SimCity (Strategie) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Um Vorbesteller und Origin-Nutzer anzulocken, bietet Electronic Arts auf der hauseigenen Plattform auch eine Deluxe Edition von SimCity an. Diese wartet mit drei Wahrzeichen auf, die das visuelle Wesen einer Stadt verändern, sobald man sie dort platziert. Je nachdem, ob man den Eiffelturm, das Brandenburger Tor oder Big Ben errichten lässt, nimmt die Umgebung dann einen Look an, der an das klassische Paris, deutsche Städte bzw. London erinnert.

  • Französisches Stadtset – mit Eiffelturm, zahlreichen Gebäuden im Pariser Stil sowie einer Polizeistation der französischen Hauptstadt inklusive französischer Polizei-Autos.
  • Deutsches Stadtset – mit dem Brandenburger Tor, Fachwerkhäusern sowie einem Bahnhof samt deutschem Hochgeschwindigkeitszug.
  • Britisches Stadtset – mit Big Ben, Gebäuden mit britischer Architektur und Londoner Busstationen zusammen mit den typischen Doppeldeckerbussen.

Den üblichen Gepflogenheiten zufolge dürften jene Inhalte später auch in Form von DLC angeboten werden. Wer wissen will, wie die Sets in Aktion aussehen, wird in einem neuen Trailer fündig, den Maxis heute veröffentlicht hat.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Randall Flagg schrieb am
Columbo hat geschrieben:
No Offense aber der Gutschein besteht aus 5*10 Euro und kann nicht auf Vorbestellung eingelöst werden. Außerdem nicht auf Spiele die Jünger sind als 1 Monat. Mindesbestellwert 20 Euro und generell verfallen die Gutscheine bereits am 31. März. Und Spiele auf denen bereits eine Rabattaktion läuft können ebenfalls nicht weiter begünstigt werden. Das ist die eigentliche Unverschämtheit. Sonst würde es, wie du sagst, gar nicht so schlimm sein.

Ernsthaft? Aw, shit. Gut, dann werde ich mir halt für 15 ? später den Key bei nem Händler kaufen. Auch wieder Geld gespart.
Armin schrieb am
Boesor hat geschrieben:Es wird "euch" doch nicht stören, wenn ich die Dinge beim Namen nenne, oder?

Sieh an, und wieso duerfen wir das nicht?
Boesor schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:Leute, wenn ihr euch wegen Onlinezwang schon aufregt, dann seid wenigstens konsequent und denkt keine Sekunde mehr über einen Kauf nach und kauft es dementsprechend einfach nicht, egal was noch so an Features und Special Editions etc. gehyped wird ;)
Anders sind gewinnorientierte Unternehmen nicht in der Lage, zu lernen.

Ich finde diesmal gibt es neben dem Onlinezwang an sich noch weitere gründe den Kauf nicht zu tätigen.
Wenn das Spiel immer weiterläuft, kein terraforming mehr möglich ist und die Karten so klein sind sind das schon ein paar Gegenargumente.
Wigggenz schrieb am
Leute, wenn ihr euch wegen Onlinezwang schon aufregt, dann seid wenigstens konsequent und denkt keine Sekunde mehr über einen Kauf nach und kauft es dementsprechend einfach nicht, egal was noch so an Features und Special Editions etc. gehyped wird ;)
Anders sind gewinnorientierte Unternehmen nicht in der Lage, zu lernen.
Boesor schrieb am
SSBPummeluff hat geschrieben:
Boesor hat geschrieben:
Armin hat geschrieben:Ach Boeser, Du bist doch der Arroganteste von uns allen, weil Du ja immer so viel besser bist als wir. In jedem Thread, wo wir ein bisschen meckern, haeltst Du uns die Moral vor.

Es wird "euch" doch nicht stören, wenn ich die Dinge beim Namen nenne, oder?

Das sagen die Trolle auch immer wieder, aber die werden irgendwann verwarnt. Was sagt uns das?

Das der Hammer der Vereinfachung ein wenig unpräzise ist.
schrieb am

Facebook

Google+