SimCity: Maxis schraubt am Backend - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Maxis
Publisher: Electronic Arts
Release:
07.03.2013
Test: SimCity
50

“Im gegenwärtigen Zustand (Abstürze, Server-Probleme) ist SimCity trotz seines zwischendurch spürbaren Potenzials eine Enttäuschung. ”

Leserwertung: 61% [8]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

SimCity
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

SimCity: Maxis schraubt am Backend

SimCity (Strategie) von Electronic Arts
SimCity (Strategie) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Auch wenn Electronic Arts nach dem extrem holprigen US-Verkaufsstart angeblich Server-Optimierungen vorgenommen haben will - das in Aussicht gestellte Prädikat "reibungslos" hat sich der Euro-Launch von SimCity nicht verdient.

Der Ärger um Warteschleifen oder temporär nicht verfügbare Funktionen spiegelt sich auf Seiten wie Metacritic oder Amazon wider, wo es niedrige Nutzerwertungen und entsprechend freundliche Kommentare zum Spiel hagelt. Stellenweise wird gemunkelt, der Hersteller bemühe sich mit unfeinen Methoden um Schadenskontrolle.

Amazon USA hat mittlerweile reagiert: Über die hauseigene Download-Plattform wird SimCity derzeit nicht mehr verkauft. Dass der Händler eine entsprechende Anweisung von EA bekommen hat, ist unwahrscheinlich: Bei Origin ist das Spiel ebenso wie bei Amazon Deutschland nach wie vor erhältlich. 

Einer der Community-Manager des Publishers hatte enttäuschten Nutzern empfohlen, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen und eine Rückerstattung anzufordern. Dort wird einem allerdings nicht wirklich geholfen, wie Develop berichtet: Eine Rückerstattung sei nur unter sehr außergewöhnlichen Umständen möglich. Serverprobleme würden nicht dazu zählen. Zwischenzeitlich musste das Unternehmen gar Gerüchte dementieren, dass im Falle entsprechender Anfragen der Bannstrahl droht.

Derweil versucht Maxis dem Vernehmen nach rund um die Uhr am Backend zu schrauben, um den Flaschenhals in den Griff zu bekommen. So hat man den Servern ein Update verpasst und damit "nicht wesentliche Gameplay-Features wie Ranglisten, Achievements und Regionen-Filter" abgeschaltet. Ein Patch für das Spiel entfernt zudem die höchste Spielgeschwindigkeit, um die Serverlast zu reduzieren, wie einer der Entwickler auf Reddit anmerkt.

Das Studio hatte seinerzeit die Online-Pflicht des Spiels damit begründet, dass ein Teil der Simulation nicht lokal bei den Spielern, sondern in der EA-Cloud gehandhabt wird. Im Forum verspricht Kip Katseralis in einer Botschaft an die Community, man werde zusätzlich zu den Optimierungen in den nächsten zwei Tagen noch weitere Server einbinden.

"This has been an exciting and challenging week for the team here at Maxis, the culmination years of planning and development. We have been overwhelmed by the outpouring of support and enthusiasm from our fans which has made it even more upsetting for us that technical issues have become more prominent in the last 24 hours. We are hitting a number of problems with our server architecture which has seen players encountering bugs and long wait times to enter servers. This is, obviously, not the situation we wanted for our launch week and we want you to know that we are putting everything we have at resolving these issues.

What we are doing is deploying more servers over the coming two days which will alleviate many of the ongoing issues. We are also paying close attention to all the bug reports we are receiving from our fans. We’ve already pushed several updates in the last few days. Our live ops team is working 24/7 to resolve issues and ensure that bug fixes roll into the game as quickly as possible.

While the ongoing issues are troubling, we can also see that players are really enjoying the game. In a single 24 hour period, there were more than 38 million buildings plopped down, nearly 7 and a half million kilometers of roads laid down, 18+ million fires started and (my favorite fact) over 40 million pipes filled up with poop.

This team has put everything into this game and won’t stop until things are smooth. We ask our fans to be patient as our team works diligently to fix the issues. We share your passion for SimCity and thank you for your support and understanding."




Kommentare

Exedus schrieb am
Ja genau, weil ja auch nur um fratzenbuch geht.
der_durden schrieb am
Trimipramin hat geschrieben:Ein voreiliger Teil in meinem Hirn würde jetzt gerne posten: "Seids selber schuld wenn ihr sowas auch noch kauft!" Jedoch bin ich mir bewusst das es so leicht wohl nicht ist.
.

Vor allem wird es in Zukunft noch schwerer sein. Denn man kann einen Trend erkennen. Vielleicht sollte man sich einfach ein anderes Hobby suchen ;-)
Aber im Ernst: EA und Co. verdienen einen gehörigen Schuss vor den Bug. Das Problem ist aber, dass es im Spielbereich keine wirklich aufklärende und konsequent kritische Presse gibt. Somit es sehr schwer, einem Unternehmen einen Kurswechsel aufzuzwingen. Hier bleiben die eigenen Waffen der Publisher: Social Networks! ...und Amazon und Co.
schrieb am

Facebook

Google+