Fußballgott: Lords of Football: Erscheint Anfang April - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Geniaware
Publisher: Headup Games
Release:
12.04.2013
Test: Fußballgott: Lords of Football
45

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Lords of Football erscheint Anfang April

Fußballgott: Lords of Football (Simulation) von Headup Games
Fußballgott: Lords of Football (Simulation) von Headup Games - Bildquelle: Headup Games
Am 05. April 2013 soll Lords of Football von Geniaware erscheinen. Das Spiel wird als digitaler Download über Steam und die offizielle Webseite erhältlich sein.

Laut Hersteller ist Lords of Football eine "Fußball Lifestyle Simulation" - gespielt im "God Mode", durch den die Leben der virtuellen Fußballer in die Hände der Spieler gelegt werden. Da sich Hobby-Manager auch um die privaten Belange der Kicker kümmern müssen, sollen die Eigenschaften eines Fußballmanagers mit einer Lifestyle-Simulation verbunden werden. Das Spiel wurde in Zusammenarbeit mit dem italienischen Fußballer Gianluca Vialli entwickelt, "der unschätzbare Einblicke in den Lifestyle heutiger Fußballer geben konnte."


Quelle: Geniaware

Kommentare

BensonCashew schrieb am
Ich hab's mal gespielt. Hab das Gefühl die Entwickler haben den Versuch gestartet, Frauen den Ballsport näher zu bringen. Fühlt sich für mich nämlich wie Sims an, und spielt sich auch so; öde!
greenelve schrieb am
Im Ansatz ein richtiger, schaut man sich diverse Meldungen über Verfehlungen von Spielern abseits des Platzes an und wie die Vereine, der Trainer, darauf reagieren. Ich bezweifel allerdings das hierbei eine ernstzunehmende Fussballsimulation herauskommt, die in Berechnung, Umfang und taktischer Tiefe mit den Platzhirschen mithalten kann. Lizenzen sind auch noch ein wichtiges Thema. Ebenfalls besteht die Gefahr das es wie schon The Movies zuviel Kindergartenarbeit wird (rein als Spiel, in der Realität sieht es tatsächlich so aus :( ).
Aber mal abwarten. Vielleicht gelingt ein kleiner Überraschungshit und neue Impulse würden dem Genre gut tun.
Und Gianluca Vialli. :Applaus:
schrieb am

Facebook

Google+