The Elder Scrolls Online: Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt Hersteller wegen Abonnementpraktiken ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Zenimax Online
Release:
04.04.2014
09.06.2015
09.06.2015
Test: The Elder Scrolls Online
83

“Auch wenn nicht alles rund läuft und der Spagat zwischen Offline-Assoziation und Online-Verpflichtung manchmal nicht gelingt: Die Ausflüge nach Tamriel unterhalten richtig gut!”

Test: The Elder Scrolls Online
82

“Die Kulisse zeigt im Vergleich zum PC Schwächen, doch inhaltlich punktet TESO ebenso wie mit der ordentlichen Pad-Steuerung.”

Test: The Elder Scrolls Online
82

“Die Kulisse zeigt im Vergleich zum PC Schwächen, doch inhaltlich punktet TESO ebenso wie mit der ordentlichen Pad-Steuerung.”

Leserwertung: 75% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

The Elder Scrolls Online
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Sichere dir jetzt deinen eigenen TeamSpeak 3 Server von 4Netplayers. Sei mit deinen Freunden jederzeit online und führe große Schlachten mit perfekter Kommunikation. Die TS3 Server sind sofort nach der Bestellung verfügbar. Neuste Hardware und ein kostenloses Support Team erwarten dich!

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Elder Scrolls Online: Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt ZeniMax/Bethesda ab

The Elder Scrolls Online (Rollenspiel) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls Online (Rollenspiel) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) hat im Rahmen des Projekts "Verbraucherrechte in der digitalen Welt" den Spielehersteller ZeniMax wegen seiner Abonnementpraktiken bei The Elder Scrolls Online abgemahnt. Der Stein des Anstoßes war, dass auf der Internetseite zum Spiel ein 30-tägiger kostenloser Zugang versprochen, daran aber ein kostenpflichtiges Abonnement geknüpft wurde, denn die Käufer des Online-Rollenspiels müssen bei der Account-Erstellung zunächst Zahlungsdaten eingeben, um die 30 Tage überhaupt nutzen zu können.

In der Pressemitteilung heißt es: "So berichten Spieler, dass etwa die Kreditkarte oder das Paypal-Konto durch eine Belastung für das Abo sofort geprüft werde - und erst dann werde der Betrag zurückgebucht. Dieses geschehe allerdings nicht immer zeitnah, so die Beschwerden. Bei manchen Zahlungsarten, wie Paysafe, Giropay oder Gametimecard ist die Rückbuchung auch gar nicht möglich. Faktisch wird ein nur auf 30 Tage begrenzter kostenloser Zugang bei diesen Zahlungsarten dann ganz verwehrt. Für das Projekt 'Verbraucherrechte in der digitalen Welt' ein eindeutiger Wettbewerbsverstoß. Für das Projekt ist der Hinweis vor dem Kauf des Spiels auf eine 30-tägige kostenlose Spielzeit irreführend. Denn Verbraucher schließen den Kaufvertrag in dem Glauben, das Spiel zum Start in jedem Fall 30 Tage kostenlos nutzen zu können. Das Projekt hat den Spielerhersteller ZeniMax deshalb aufgefordert, bis zum 24. April 2014 eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben und künftig das Spiel nicht mehr in dieser Form zu bewerben. Wer 30 Tage kostenlosen Zugang anbietet, darf kein Abo darin verstecken und die Verbraucher vorab zur Datenherausgabe und Zahlung zwingen."

Laut dem Bundesverband fühlen sich Spieler betrogen: "In den Foren des Spieleherstellers sprechen sie von 'Bauernfängerei', 'Zwangsabo' und 'Geldeintreiben'. Das versteckte Abo ist kein schöner Spielzug von ZeniMax. Denn für viele Spieler waren die 30 Tage Testspielen ein Aufschlag, die rund 80 Euro für das Spiel auszugeben. Erst dann entscheiden viele Online-Rollenspieler, ob es sich lohnt, ein Abo abzuschließen."

Quelle: Verbraucherzentrale Bundesverband

Kommentare

Wigggenz schrieb am
Zylion Pendragon hat geschrieben:(extrem viel Müll)

Wow, offensichtlich hier angemeldet, nur um gegen 4P und VZBV zu flamen, ganz groß! :lol:
Und dabei noch nicht einmal annähernd begriffen, worum es geht.
Shackal schrieb am
Zylion Pendragon hat geschrieben:Sorry, aber seid ihr blöd? Ich Spiele auch TESO und musste bisher noch NICHTS zahlen, obwohl ich ein Abo abgeschlossen habe. Dies war lediglich zur Aktivierung der 30 Tage notwendig. Eine Rechnung über NULL Euro habe ich auch für die 30 Spieltage die inklusive waren erhalten. Das man wenn man das ganze mit GTC akiviert, natürlich die GTC vorher kaufen muss, ist wohl selbstverständlich... aber dann hat man auch die Zeit der GTC gleich mit... die verfällt ja deswegen nicht. Was soll eigentlich dieser bescheuerte Tratram.... hat sich jemand von der Verbraucherzentrale die Mühe gemacht, das Spiel zu kaufen und es selbst auszutesten? Offensichtlich nicht... FAKT ist, die erste Abbuchung wird erfolgen, sobald meine 30 Tage abgelaufen sind. FAKT ist, ich habe bis dahin Zeit das Abo problemlos zu kündigen... FAKT ist, das so ziemlich jedes P2P MMORPG genauso funkioniert... selbst wenn ich WoW für nur einen Monat ohne GTC Spielen möchte, muss ich ein Abo abschließen... wieso hat die Verbraucherzentrale Blizzard noch nicht abgemahnt? Ist doch auch ein unding... Also kommt mal langsam runter... ZeniMax und Bethesta haben seit langem mal wieder ein richtig gutes Spiel auf dem MMORPG markt geschmissen, welches sich im Abomodell tatsächlich halten kann und auch wird, wenn aufhört wird, so ein sch.... rumzuschreiben...

Fals du Lesen kannst hat es aber viele getroffen und das Englische forum ist voll mit beschwerden das man für den 2ten Monat abkassierte.
johndoe979851 schrieb am
Muß ja für manche schlimm sein, das Kunden Rechte haben und ihre Lieblingfirma auf die Finger vom Verbraucherschutz bekommt. =)
Euer Spiel wird dadurch nicht schlechter, und es ist in Ordnung das ihr damit Spaß habt, aber es ist auch in Ordnung das man als Kunde Rechte hat.
Zylion Pendragon schrieb am
Sorry, aber seid ihr blöd? Ich Spiele auch TESO und musste bisher noch NICHTS zahlen, obwohl ich ein Abo abgeschlossen habe. Dies war lediglich zur Aktivierung der 30 Tage notwendig. Eine Rechnung über NULL Euro habe ich auch für die 30 Spieltage die inklusive waren erhalten. Das man wenn man das ganze mit GTC akiviert, natürlich die GTC vorher kaufen muss, ist wohl selbstverständlich... aber dann hat man auch die Zeit der GTC gleich mit... die verfällt ja deswegen nicht. Was soll eigentlich dieser bescheuerte Tratram.... hat sich jemand von der Verbraucherzentrale die Mühe gemacht, das Spiel zu kaufen und es selbst auszutesten? Offensichtlich nicht... FAKT ist, die erste Abbuchung wird erfolgen, sobald meine 30 Tage abgelaufen sind. FAKT ist, ich habe bis dahin Zeit das Abo problemlos zu kündigen... FAKT ist, das so ziemlich jedes P2P MMORPG genauso funkioniert... selbst wenn ich WoW für nur einen Monat ohne GTC Spielen möchte, muss ich ein Abo abschließen... wieso hat die Verbraucherzentrale Blizzard noch nicht abgemahnt? Ist doch auch ein unding... Also kommt mal langsam runter... ZeniMax und Bethesta haben seit langem mal wieder ein richtig gutes Spiel auf dem MMORPG markt geschmissen, welches sich im Abomodell tatsächlich halten kann und auch wird, wenn aufhört wird, so ein sch.... rumzuschreiben...
Shackal schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:
Exedus hat geschrieben:
Ich weiß noch das ich mind. 2 andere MMORPGs gespielt hab bei denen man den Freimonat erst nutzten konnte nachdem mein ein Abbo mit Bezahlinformationen abgeschlossen hatte. Man konnte zwar direkt wieder Kündigen...aber musste erst mal blank ziehen.

Hat man bei denen auch direkt geld abgebucht ?

Nein abgebucht würde erst nach dem ersten Monat und man konnte sofort nach der Anmeldung kündigen. Den "frei" Monat konnte man natürlich noch zu ende Spielen.
Ka. meine es waren die Sony Online Entertainment Spiele wie Everquest 2...aber bin absolut nicht mehr sicher.

So wie ich mich erinnere wurde in keinen MMO vorab für weiteren Monat Abkassiert wie bei ESO ablief ind en letzten 15 Jahren erst wenn der Freie Monat fast abgelaufen war.
schrieb am

Facebook

Google+