Company of Heroes 2: "The show must go on." - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
kein Termin
25.06.2013
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Company of Heroes 2
83
Jetzt kaufen ab 7,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Company of Heroes 2
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Company of Heroes 2: "The show must go on."

Company of Heroes 2 (Strategie) von Koch Media
Company of Heroes 2 (Strategie) von Koch Media - Bildquelle: Koch Media
Per Pressemitteilung hatte Sega in der vergangenen Woche nur bestätigt, was ohnehin bekannt war: Der Publisher hat Relic Entertainment aufgekauft, nachdem das bisherige Mutterschiff des Teams Insolvenz anmelden musste und versteigert worden war. Was genau der Hersteller für 26,6 Mio. Dollar vom eigentlichen Studio abgesehen erworben hat, ist nicht wirklich klar. In der Botschaft war nur von "einigen Marken THQs" die Rede.

Dass dazu zumindest die Company of Heroes-Marke gehört, war naheliegend, ist diese doch eng mit Relic verknüpft. Auch hätte Sega wohl kaum derartig tief in den Geldbeutel gegriffen, wenn man für jenen Preis nur das Studio, nicht aber dessen aktuelles, recht weit fortgeschrittenes Projekt bekommen hätte.

In einer Post im offiziellen Forum meldete sich Quinn Duffy zu Wort und teilt mit: "Relic und Company of Heroes 2 sind intakt." Man werde weiter an dem RTS-Titel arbeiten, durch die Trennung von THQ müsse man jetzt aber einige Lücken füllen. So gebe es z.B. derzeit keinen offiziellen Community-Manager, so der Game Director.

Duffy bedankt sich auch ausführlich bei THQ - das Unternehmen habe schließlich Spiele wie CoH oder Warhammer 40.000: Dawn of War überhaupt erst ermöglicht. Was unter der Sega-Flagge passieren wird, könne er noch nicht sagen: Jeder, der Google nutzen kann, wisse genausoviel wie die Entwickler selbst. Man gehe aber davon aus, dass der Neueigentümer das zu schätzen weiß, was Relic eben macht - und will, dass man dies fortsetzt.

"Hey All,

First off, I’ll be posting this on a number of different community sites – sorry up front for the form-letter nature.

So, big news over the last few days, some bad, some good.

First off the bad news. I’m sure most of you will know this; some very good people have lost their jobs, and a company with a long legacy and a great relationship with Relic is no more. I’d like to express on behalf of the COH2 team and – I hope – the community at large our sincere thanks and admiration for what THQ has done for Relic and for our games over the years. They brought you Company of Heroes, and they worked hard to keep us going through the years. We shared stresses and triumphs and got more done with limited resources than I dared think possible because we worked with smart, resourceful people doing their best every day.

Publishers are much maligned, big game companies are often seen as evil yet the fact is they facilitate our hobbies as consumers, they help us enjoy the love of gaming and they bring enjoyment to millions. Do they do it as a business? Yes, of course, but their role is critical yet often disparaged. Truth is, a company like Relic could not deliver a game like Company of Heroes on its own. We could not ensure millions of players enjoy Dawn of War or Space Marine. We could not fund or develop raise awareness of Company of Heroes 2 on our own – it takes a real partnership.

It has always boggled my mind when we start putting credits together at the end of the game and you see just how many people it takes to get a big game finished. For a developer like me, a publisher isn’t a faceless corporation; THQ was Tony, Simon, Jon, George, Suzanne, Danny, and Bobby. It was Jason, and Ron, and Brian. I want to thank them all. These were people we spent time with and laughed with, we traveled together over great distances, we shared stories of our families, we faced challenges. THQ was people we spoke with every day, people who exhibited great passion about our games and the industry. We’ll see their contributions again soon, I’m sure.

The good news is that Relic and Company of Heroes 2 are intact. Relic will continue moving forward with Company of Heroes 2, but we have some gaps on our team in the short term. As you know we’re without our community manager, Bobby. Special thanks to him for his tireless efforts and the great rapport he built in the COH community.

What’s next? I can only personally speculate that Relic has unique value for Sega; that they liked what we were doing, and that they will want us to continue what we are doing. I know they’re excited. Apart from that, we don’t have a lot we can talk about yet – if you can use Google, you likely have the same information we do. We promise we’ll try to tackle the transition as efficiently as possible so that we can get back to Company of Heroes 2 as quickly as we can.

The team is raring to go, we’re as happy as we can be about our situation, and COH2 is looking and feeling better every day. Our joy at being able to continue on the game we love is tempered with concern for our colleagues at THQ and other studios but as clichéd as it may sound, the show must go on.

Stay tuned.

Company of Heroes 2
ab 7,99€ bei

Kommentare

CtmanGer schrieb am
März... oder wenn die Zeit reif ist
Dr.Maier schrieb am
Wann kommt das Spiel nun?
master-2006 schrieb am
War ein wenig zugespitzt formuliert, zugegeben ;)
Aber was ich damit ausdrücken wollte ist, dass meiner Meinung nach die Bezeichnung DLC im Prinzip nichts anderes ist als alter Wein in neuen Schläuchen, auch zu Zeiten der Add-Ons gab es frech kurze oder verhältnismäßig teure Zusatzinhalte (z.B. Armored Fury für BF2, diverse Sims Zusatz-CDs mit IKEA-Möbeln etc., Tales Of Valor für CoH hat auch nicht gerade mit Länge/Umfang geglänzt, etc. pp),
genauso wie es mittlerweile auch sehr umfangreiche und das Spielgefühl wirklich bereichernde DLCs gibt (weiter oben wurden ja exemplarisch welche genannt).
Habe zwar selber lange den gefühlten Unterschied zwischen DLCs und Add-Ons betont aber bin mittlerweile zu der Ansicht gekommen, dass die sich nicht mehr viel nehmen ;)
Was Company Of Heroes 2 anbelangt: Ich freu mich wie ein Schnitzel!
CoH 1+ Add-Ons/DLCs ( :P ) spiele ich immer noch gerne,
das Deckungssystem, die KI, dieses Gefühl dass Panzer tatsächlich eine Bedrohung darstellen genau wie unbedacht gestürmte MG-Nester oder Mörserstellungen mal eben so eine gesamte, mühsam hochgepowerte Einheit platt machen können,
einfach herrlich, taktisch fand/finde Ich das Spiel immer noch herausragend!
Kajetan schrieb am
bomberdomme hat geschrieben:und es gibt die zwischenstufe die episode. ala half life
Das ist keine Zwischenstufe, das ist eine Frechheit :) Aber zum Glück hat Valve das ja mittlerweile selber eingesehen, so dass wir diese Form der Präsentation zusätzlichen Inhaltes zumindest von Valve nie mehr sehen werden.
Abgesehen davon: Es ist immer noch die Frage offen, was an einbrechendem Eis, wenn tonnenschwere Panzer über zu dünne Eisdecken fahren, unrealistisch sei.
bomberdomme schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: Musst Du nicht sein:
DLC: Kleines Paket mit Zusatzinhalten für kleines Geld. Hat einen schlechten Ruf, da zu viele Publisher zu frech zu ihren Kunden waren. (Item für 5,-?, Inhalt schon auf der Disk, Inhalt in Kalkulation des Spieles eingepreist, gleichzeitig entwickelt, aber "rausgenommen", um als DLC extra kassieren zu können, DLC mit generell schlechtem Preis/Leistungsverhältnis)
Addon: Meist großes Paket mit Zusatzinhalten für mittleres Geld. Hat einen besseren Ruf, da Addons meist viel später kamen und die jeweilgen Spiele zu ihrer Zeit massiv aufgewertet haben. Hat meist größere Auswirkungen auf das Spiel als ein DLC. Bringt oft neue Balance, welche ja getestet werden muss (sollte), was die längere Zeit zum Erstellen erklärt. Sehr gute Addons sind alleine lauffähig.
Es gibt durchaus einen erlebten Unterschied zwischen DLC und Addon.
und es gibt die zwischenstufe die episode. ala half life
aber es gibt auch entwickler deren dlc echt ok sind wie z.b. viele der dlcs von bethesda für fallout 3 oder eben jetzt für skyrim auch wenn sie das erste abzock dlc der geschichte hatten in oblivion.
schrieb am

Facebook

Google+