Company of Heroes 2: Vier DLC-Pakete erhältlich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Publisher: Koch Media
Release:
kein Termin
kein Termin
25.06.2013
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Company of Heroes 2
83
Jetzt kaufen ab 7,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Company of Heroes 2
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Company of Heroes 2: Vier DLC-Pakete erhältlich

Company of Heroes 2 (Strategie) von Koch Media
Company of Heroes 2 (Strategie) von Koch Media - Bildquelle: Koch Media

SEGA versucht mit vier kleineren DLC’s die Geldbörse zu füllen: Das Anti-Infantrie-Paket für sowjetische Kommandanten bietet den KV8 Flammenwerfer-Panzer, Aufklärungsflüge, Brand-Artilleriesperrfeuer, neue Stoßtruppen und aus der Luft abgeworfene Propagandaflugblätter, welche die Kampfstärke der gegnerischen Soldaten senkt.

Letztes aktuelles Video: Anti-Infantry-DLC

Das Rekrutenunterstützungspaket für sowjetische Kommandanten beinhaltet Brand-Artilleriesperrfeuer, die Fähigkeiten auf dem Boden Schutz zu suchen und beschädigte Fahrzeuge zu reparieren, bessere Gewehre des Typs PPSch-41 und die schnelle Einberufung: Alle Soldaten, die fallen, während "Schnelle Einberufung" aktiv ist, werden durch Rekruteninfanterie ersetzt.

Die Doktrin für deutsche Kommandanten "Verbunde Operationen" wartet mit leichtem Artilleriesperrfeuer, der leichten 10,5-cm-Feldhaubitze, Panzerabwehrstellungen, und Aufklärungsflügen auf. Zusätzlich kann der Artilleriefeldoffizier auf das Schlachtfeld entsendet werden.



Die Speerspitzen-Doktrin für deutsche Kommandanten bietet hochexplosive Splitterbomben, die Anforderung eines schweren Panzerjägers des Typs "Tiger", Aufklärungsflüge und das Halbkettenfahrzeug Sd. Kfz. 250/7 mit seinem 8-cm-Granatwerfer. Zusätzlich verwenden alle gepanzerten Fahrzeuge Rauchentlader, um zu verhindern, dass sie gesehen werden.



Jedes DLC kosten 2,49 Euro, im Gesamtpaket allerdings nur 8,49 Euro.


Company of Heroes 2
ab 7,99€ bei

Kommentare

CrazyNando schrieb am
an_druid hat geschrieben:Mir haben die Probeswochen auf Steam schon gereicht aber blindkauf ist natürlich deine Rechtfertigung, vorallem weil es nicht mehr unter beobachtung von THQ lief!
Verstehe jetzt nicht warum du hier von einem Blindkauf redest, wenn du selbst so wie ich an der Open Beta teilgenommen hast? War doch ein überaus faires Angebot von Relic in den Titel reinzuschnuppern zu können um sich eine Meinung zu bilden und so einem Blind- und Fehlkauf aus dem Wege zu gehen.
Mich hatte die Open Beta nach anfänglicher Skepsis überzeugen können. Balance Problem waren und sind, wie auch anfangs beim Vorgänger, vorhanden aber keinesfalls unlösbar.
Dir hat die Open Beta scheinbar nicht zugesagt also hast du von einem Kauf abgesehen.
Also Blindkauf ist da für mich was völlig anderes... grade im Zeitalter der aussterbenden Demos!
Im übrigen habe ich auch ohne Vorbestellung günstig CoH2 nach Release inklusive Vorbesteller-Boni für ungefähr die hälfte erstehen können! Mann muss ja nicht die NonSale Wucherpreispolitik von Steam mitmachen. Es gibt ja viele andere günstigere Möglichkeiten.
Aber um zurück zum Thema zu kommen, sind wir prinzipiell schon einer Meinung!
ich zitiere mich selber:
CrazyNando hat geschrieben:Verstehe mich nicht falsch... Auch ich finde diesen DLC Wahnsinn überflüssig, zumal dieser Inhalt von Anfang an Bestandteil ist!...
Wenn später auch weitere Maps wie bei CoD als kostenpflichtige Inhalte angeboten werden, bin ich richtig sauer!
Boesor schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:
Boesor hat geschrieben:Niemand braucht ein spiel mit einem millionenbudget? Oder nur du nicht?
Du bist ganz schön von deiner meinung überzeugt wie mir scheint.
Bin ich auch, zumindest in dieser Sache.
Oder was hast du persönlich von millionenschweren Marketingkampagnen?
Was hat der Spieler allgemein für einen Mehrwert davon?
mal abgesehen von Werbebudgets, deren Sinnhaftigkeit sich sicherlich in den verkaufszahlen eines masssenmarktes widerspiegelt, kosten viele Spiele für sich ganz ohne Werbung schon ein hohes Millionenbudget.
Und ja, darauf möchte ich nicht verzichten, einem GTA merke ich das Millionenbudget an und zwar sehr positiv.
an_druid schrieb am
So sieht also das fertige Spiel aus. Naja hab's mal kostenlos auf Steam probegezockt und muss sagen, das es mir von der Dynamik mangeld. Ich zocke doch lieber das allte CoH. Schade eigentlich, dabei sieht's ganz nett aus.
Rollidriver hat geschrieben:DLC Pakete gibt's doch fast für jedes Spiel also eigentlich nichts besonderes.
Man kann sie kaufen muss man aber nicht und deswegen verstehe ich nicht warum sich immer so viele darüber aufregen.
Was SEGA angeht, die sollten mal ein DLC Paket mit anderen Nationen für Company of Heroes 2 heraus bringen. Mit nur Russen und Deutschen ist es auf dauer langweilig wenn es noch Briten, USA, Japan geben würde wäre es richtig geil.
Sollte so etwas kommt würde ich sogar dafür bezahlen. Die jetzigen DLCs sind nicht so wichtig für den spielspass.
Das ist dein Argument? "weil's ja sowieso schon gang und gebe ist". Warum schreibst du überhaupt, anstatt nicht einfach weiter zu konsumieren.
JoniSaid hat geschrieben:man kann ja von dlc halten was man will (finde es auch nur in form eines addon in ordnung), aber wird es euch nicht langweilig unter jede news die das kürzel dlc enthält das selbe zu posten?
Nein, ganz und gar nicht vorallem nicht, wenn es ein vorhandener Spielinhalt war.
CrazyNando hat geschrieben:.. dass nur Leute kommentieren, die CoH2 gar nicht besitzen...
Alle Vorbesteller haben diese Generäle gratis bekommen!
Mir haben die Probeswochen auf Steam schon gereicht aber blindkauf ist natürlich deine Rechtfertigung, vorallem weil es nicht mehr unter beobachtung von THQ lief!
Ausserdem bieten diese Generäle keine Abilities welche nicht ohnehin schon im Spiel enthalten sind! Nur anders durchgemischt! Also keine Gefahr von Pay2Win im MP.
Das hätte 4players ruhig alles erwähnen...
Wigggenz schrieb am
Boesor hat geschrieben:Niemand braucht ein spiel mit einem millionenbudget? Oder nur du nicht?
Du bist ganz schön von deiner meinung überzeugt wie mir scheint.
Bin ich auch, zumindest in dieser Sache.
Oder was hast du persönlich von millionenschweren Marketingkampagnen?
Was hat der Spieler allgemein für einen Mehrwert davon?
Sieh dir perverses Zeug wie "The Watch" für AC4 Black Flag an... oder eine eigene Messe nur zum Anheizen für CoD MW3. Sowas ist krank.
Boesor schrieb am
Wigggenzo hat geschrieben:
Boesor hat geschrieben:Vielleicht sollten die hersteller einfach die preise erhöhen und dafür DLC´s beschränken.
Oder einfach wieder weniger ins Budget investieren. Niemand braucht Produktionen, wo zig Millionen hinterstehen, die größtenteils in Marketing fließen. Nur als beispielhafte Anregung.
Tu nicht so als sei DLC die einzige Möglichkeit, zu wirtschaften.
Niemand braucht ein spiel mit einem millionenbudget? Oder nur du nicht?
Du bist ganz schön von deiner meinung überzeugt wie mir scheint.
schrieb am

Facebook

Google+