Gone Home: Wird auch Konsolengefilde unsicher machen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Release:
15.08.2013
12.01.2016
12.01.2016
Test: Gone Home
91
Test: Gone Home
91
Test: Gone Home
90

Leserwertung: 84% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gone Home: Wird auch Konsolengefilde unsicher machen

Gone Home (Adventure) von The Fullbright Company
Gone Home (Adventure) von The Fullbright Company - Bildquelle: The Fullbright Company
Majescos Indie-Label Midnight City hat sich nicht nur mit Double Fine für Costume Quest 2 verbündet: Zusammen mit The Fullbright Company kündigte man außerdem an, dass Gone Home sich in diesem Jahr auch in Konsolengefilde bequemen wird.

Welche Systeme damit gemeint sind, ist aber unklar - konkretere Angaben macht Midnight City nämlich nicht.

Das Adventure war im vergangenen Jahr auf dem PC veröffentlicht worden und ist seit jeher ebenso mit Awards dekoriert wie heiß diskutiert. Bis dato konnte sich das Spiel über 250.000 Mal verkaufen.

Letztes aktuelles Video: Konsolenankuendigung


Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
GrinderFX hat geschrieben:Heutzutage heißt es ja noch lange nicht das etwas gut ist nur weil es Preise bekommen hat.
Da kriegen Filme 8 Oscar, die zwar ok sind aber mehr auch nicht, Spiele irgendwelche Preise die mittlelklasse und irgendwelche Service, die gerade so akzeptabel sind.
Naja, es kann ja nicht jeder Schimpanse anspruchsvolle Unterhaltung - egal ob Filme, Musik oder Spiele - mögen.
mr archer schrieb am
Ravrav hat geschrieben:Gone Home kostet etwa 20 Dollar.
Zu Beginn, ja. Allerdings dürfte der Humble Sale Anfang des Jahres bei den 250.000 nicht ganz unwichtig gewesen sein. Und da kostete das Spiel deutlichst unter 10 Dollar.
Kajetan schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Das sehe ich komplett anders und das zeigt auch meine jahrelange Erfahrung im Beruf.
Die habe ich auch :)
Das beste Marketing was du bekommen kannst ist eine positive Presse im Print und TV-Bereich. Deshalb sind auch alle dahinter her wie der Teufel hinter der armen Seele. "Unabhängige" positive Berichterstattung in großen Mengen ist wertvoller als jede Marketingaktion und bedeutend effektiver.
Jain. Es kommt ganz auf das Produkt an und für wen das Produkt gemacht wird. Für Produkte, die am Massenmarkt platziert werden, sind Presseberichte nur ein kleiner Teil des Marketingmixes. Da ist es wirklich entscheidender, ob es TV-Werbung gibt und ob in einschlägigen Geschäften eine Palette mit der Ware prominent genug platziert ist, damit der Wiedererkennungswert aus der Werbung durch Impulskäufe entsprechend monetarisiert werden kann.
Bei einem kleinen Indie-Spiel sind Presseberichte in der Regel die EINZIGE Form einer öffentlichen Zurschaustellung. Und dafür sind 250.000 Einheiten, mal ganz dezent und vorsichtig ausgedrückt, eine richtig, richtig gute Hausnummer. Man könnte in Relation zum Produktionsaufwand sogar von einem sehr großen Erfolg sprechen :)
Zum Vergleich: Als Beyond Good & Evil erschien, überschlugen sich die positiven Pressestimmen. Ubisoft war zuversichtlich, es wurde auch ne Menge ins Marketing gesteckt. Die Umsätze waren so niedrig, dass Ubisoft seitdem die Finger von "experimentellen" Spielen mit AAA-Budget lässt. Man munkelt von nicht mal 100.000 verkauften Einheiten in den ersten Wochen. Als bekannt wurde, dass sich das Spiel so miserabel verkaufte, wollte das auch zuerst niemand glauben....
Ravrav schrieb am
Gone Home kostet etwa 20 Dollar. Wenn es sich 250.000 mal verkauft hat wären das etwa 5 Millionen an Umsatz. Steam kriegt natürlich noch seinen Cut und es ist nicht bekannt, wie viel die Entwicklung gekostet hat. Wenn man aber bedenkt, dass das Spiel von nur 4 Leuten in knapp 1 1/2 Jahren entwickelt wurde, war das Ganze so oder so wahrscheinlich verdammt profitabel.
SethSteiner schrieb am
Es wird wohl schon seinen Grund haben, warum die Presse so umworben wird:
https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/ ... 1291_o.jpg
Mehr als grenzwertig ist das.
Nichts desto trotz, ich denke Gone Home wird sich noch ganz gut machen, wenn man damit Multiplattform geht (würde sich Vita nicht anbieten?). Ich sage 1 Million voraus.
schrieb am

Facebook

Google+