Divinity: Original Sin: Kickstarter-Kampagne erfolgreich und weitere Ziele - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Release:
30.06.2014
30.06.2014
30.06.2014
27.10.2015
27.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Divinity: Original Sin
83
Test: Divinity: Original Sin
84
Test: Divinity: Original Sin
84
Jetzt kaufen ab 28,09€ bei

Leserwertung: 67% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Divinity: Original Sin - Kickstarter-Kampagne erfolgreich und weitere Ziele

Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One) - Bildquelle: Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
16 Tage vor dem Ende der Kickstarter-Kampagne von Divinity: Original Sin wurde das Mindestziel von 400.000 Dollar erreicht. Das traditionelle Open-World-Rollenspiel mit rundenbasiertem Kampfsystem bekommt somit mehr Umfang und Tiefe spendiert - geplant sind u.a. mehr Gebiete zum Erforschen, weitere Charakter-Interaktionen, neue Quests mit Konsequenzen sowie verbesserte Optionen bei der Charakterentwicklung.

"Wir lassen RPG-Fans jetzt in unser Spiel investieren, damit sie diesen Herbst die Gameplay-Belohnungen ernten können", sagt Larian Gründer Swen Vincke, "und sie antworteten en masse. Es gab viele hochgradige Kickstarter Kampagnen als wir anfingen, dennoch gelang es uns durchgehend in den Top 3 auf Kicktraq zu sein. Ich bin sehr stolz so eine lautstarke und unterstützende Community zu haben und wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um sie nicht zu enttäuschen. Ich danke euch allen!"

Auch zu den Stretch Goals haben sich die Larian Studios geäußert. Bei 500.000 Dollar wollen die Entwickler einen neuen Bereich "The Shelter Plane At The End Of Time" einbauen, der sich mit der Zeit in ein "Eigenheim" verwandelt. Bei 650.000 Dollar werden neue Persönlichkeitseigenschaften und Talente eingefügt, welche die Charakter-Entwicklung in Kämpfen, Gesprächen und anderen Interaktionen vertiefen soll. Kommen 800.000 Dollar zusammen, sollen die Gefolgsleute zu komplexen Begleitern erweitert werden - mit eigener Story, eigenem Hintergrund und eigenen Charakterzügen. Steht am Ende mehr als eine Million unter dem Strich, sollen sich NPCs und Monster je nach Tageszeit anders verhalten. Auch die Magieschulen werden vom Wetter bzw. der Mondphase beeinflusst. Weitere Details hierzu findet ihr auch bei den Kickstarter-Updates. Aktuell haben 9.171 Unterstützer insgesamt 413.984 Dollar zugesagt.


(Quelle: Kickstarter)

Features von Divinity: Original Sin laut Hersteller:
  • Klassenloses Charaktersystem: Wähle Fähigkeiten, Attribute und Ausrüstung, um einen eigenen Charakter zu erschaffen.
  • Kooperatives Gameplay: Drop-in/Drop-out kooperativer Multiplayermodus mit vollständigem Gameplay für beide Spieler. Von Missionen bis hin zu wichtigen Dialogentscheidungen kann jeder Spieler den Kurs des Spiels mitbestimmen.
  • Fähigkeiten- und Magiekombinationen: Ein Eisblock kann mit Feuer geschmolzen werden, in eine tödliche Lache voller Elektrizität verwandelt und dann wieder zu einer rutschigen Eisfläche gefroren werden. Dies ist nur ein Beispiel für viele Interaktionsmöglichkeiten im Spiel.
  • Bedeutsame Dialoge: Ob zum Guten oder zum Schlechten, Konversationen haben Auswirkungen auf den Rest der Welt. bei kooperativem Spiel wirken beide Spieler bei Entscheidungen mit.
  • Freie Spielwelt: Keine künstlichen Begrenzungen halten den Spieler von der Erforschung der Welt ab und es gibt keine Gegnerskalierung. Spieler, die noch zu schwach für eine Gegend sind, werden dies sehr schnell feststellen.
  • Editor: Ein vollständiger Satz von Editing-Tools, denselben, welche die Entwickler selbst nutzen, erlauben die Erschaffung von vollständig neuen Umgebungen und Abenteuern.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter Spielszenen-Trailer


Quelle: Daedalic Entertainment, Larian Studios, Kickstarter
Divinity: Original Sin
ab 28,09€ bei

Kommentare

LordCrash schrieb am
Das ist so nicht richtig. Larian finanzieren sich komplett selbst, d.h. sie publishen sich auch selbst und es steht kein großer Geldgeber im Hintergrund, der mal schnell Geld reinstecken kann. Die Features, für die jetzt die Kickstarterkampagne gestartet wurde, hätten es sonst einfach nicht ins Spiel geschafft, ob man sie jetzt als elementar für ein RPG betrachtet oder nicht. Von daher die die Kampagne eine gute Sache und spiegelt eigentlich genau das wieder, für das Kickstarter ursprünglich gegründet wurde: um Projekte zu ermöglichen, für die der jeweiligen Schöpfer nicht genügend Mittel hat.
Ich verstehe nicht, wie man das kritisieren kann. Da wagt mal ein Spieleentwickler den Schritt, sich von der Macht der allein finanzinteressierten Publisher zu lösen, und wird das postwendend dafür kritisiert, dass er nach anderen Finanzierungsmöglichkeiten sucht, um die kreative Hoheit über die eigenen Spiel zu erhalten. Immerhin sprechen wir hier von einem Spiel, in das Larian ihre kompletten Ersparnisse hineingesteckt haben, d.h. sie sich schon ein hohes Risiko eingegangen. Ich fördere gerne Entwickler, die die Qualität ihrer Spiele über den reinen Gewinn stellen und auf DRM, überteuerte DLCs und Onlinebindung von sich aus verzichten. :)
Irrational schrieb am
Das sieht mehr so aus als wolle man die Spielerschaft zwingen zu zahlen um ein gutes Spiel zu bekommen. Die aufgeführten Boni würde ich auch im Spiel sehen wollen ohne etwas zusätzlich zu zahlen zumal sie das Spiel wirklich verbessern und fast schon elementare Dinge sind.
schrieb am

Facebook

Google+