Divinity: Original Sin: War ein großer Erfolg für Larian, Konsolen-Umsetzung ist denkbar und Blick in die Zukunft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Taktik-Rollenspiel
Entwickler: Larian Studios
Release:
30.06.2014
30.06.2014
30.06.2014
27.10.2015
27.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Divinity: Original Sin
83

“Erzählerisch herkömmliches, spielerisch offenes Rollenspiel mit aufwändiger Physik.”

Test: Divinity: Original Sin
84

“Fantasievolles Rollenspiel mit großer spielerischer Freiheit und fordernder Rundentaktik - hervorragend für Konsolen überarbeitet.”

Test: Divinity: Original Sin
84

“Fantasievolles Rollenspiel mit großer spielerischer Freiheit und fordernder Rundentaktik - hervorragend für Konsolen überarbeitet.”

Leserwertung: 67% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Divinity: Original Sin war ein großer Erfolg für Larian, Konsolen-Umsetzung ist denkbar und Blick in die Zukunft

Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Divinity: Original Sin (Rollenspiel) von Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One) - Bildquelle: Larian Studios / Daedalic Entertainment (PC) / Focus Home Interactive (PS4, Xbox One)
Divinity: Original Sin war ein "großer Erfolg" für die Larian Studios, sagte Swen Vincke (CEO) in einem Interview mit Gamespot. Er sprach außerdem über eine mögliche Konsolen-Umsetzung, die Kickstarter-Kampagne und die Zukunft.

Konsolen-Umsetzung
In dem Gespräch stellte er klar, dass es die richtige Entscheidung war, ausschließlich ein Rollenspiel für PC zu entwickeln. Als Entwickler für PC hätte man viel weniger Beschränkungen bzw. Einschränkungen im Vergleich zu den Konsolen. Außerdem seien die Deadlines im Konsolen-Bereich deutlich rigider und dann sei da noch der aufwändige Zertifizierungsprozess mit Sony/Microsoft. Generell seien die Kosten für die Entwicklung einer Konsolenversion deutlich höher als wenn man nur eine PC-Fassung erstellen würde. Ausschließen wollte er eine Version für Xbox One und PlayStation 4 (und Steambox) hingegen nicht. Wenn die Entwickler die Steuerung sinnvoll auf das Gamepad übertragen können und der kooperative Spiel-Modus auf einem Bildschirm gut funktioniert, dann sei eine Konsolenumsetzung "sehr wahrscheinlich".

Kickstarter-Kampagne
Vincke mag sich gar nicht vorstellen, wie das Spiel ohne die Kickstarter-Kampagne ausgesehen hätte - ohne den längeren Entwicklungszeitraum und ohne die zusätzlichen Inhalte. Für das nächste Projekt möchte er nicht noch einmal auf Schwarmfinanzierung setzen und will anderen Firmen oder Personen diese Finanzierungschance nicht "wegnehmen". Nichtsdestotrotz soll die Community wieder in die Produktion des nächsten Titels mit eingespannt werden, da dieser Austausch wohl "sehr fruchtbar" war. Und auch die Möglichkeit zur Erstellung von nutzergenerierten Inhalten hebt er als wichtig hervor.

Zukunft
Wie es in Zukunft mit der Divinity-Serie weitergehen soll, dazu sagte Swen Vicke nichts. Mit der nächsten offiziellen Ankündigung dürfe man erst in mehreren Monaten rechnen. In der Zwischenzeit würden sie an zwei weiteren Begleitern sowie neuen Fähigkeiten für Divinity: Original Sin arbeiten - und ebenfalls an der Endgame-Balance der Ranger- und Krieger-Klassen feilen. Zudem wollen sie das Inventar-Management verbessern und an einem besseren "schweren Schwierigkeitsgrad" werkeln, bei dem alle Begegnungen anders sein sollen. Ansonsten seien noch viele Inhalte in Entwicklung und die nutzererstellten Inhalte dürfe man ebenso nicht vergessen.

Letztes aktuelles Video: Das Video-Fazit


Quelle: Gamespot

Kommentare

Macros79 schrieb am
Das Bild wurde aber auch nur auf der Verpackung geändert. :D
Auf dem Handbuch ist es noch das Original.
Knarfe1000 schrieb am
Highnrich hat geschrieben:
WildBilly-jak hat geschrieben:So einen Schmarrn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Habe aus keinem Post gelesen das dieser Frauenfeindlich bzw. homophob ist! Komm mal wieder runter!

Es ging ja nicht um Rassismus sondern, dass es ihn stört, dass die Frau nur ein arm hat. Was genau stört ihn daran? Behindertenfeindlicher gehts ja wohl kaum

Du hörst ja immer noch nicht auf.
Trollen will gelernt sein. Anfangs fand ich´s ja noch ganz witzig, aber irgendwann ist auch mal gut.
Deine Beitragshistorie wurde ja schon erwähnt.
PS: Ich finde auch, dass dieser Genderkram größtenteils Blödsinn ist. Dafür schreibe ich aber nicht das genaue Gegenteil davon überall rein. Ironie, Sarkasmus und Satire in allen Ehren, aber wie gesagt: Genug ist genug.
WildBilly-jak schrieb am
Highnrich hat geschrieben:
WildBilly-jak hat geschrieben:So einen Schmarrn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Habe aus keinem Post gelesen das dieser Frauenfeindlich bzw. homophob ist! Komm mal wieder runter!

Es ging ja nicht um Rassismus sondern, dass es ihn stört, dass die Frau nur ein arm hat. Was genau stört ihn daran? Behindertenfeindlicher gehts ja wohl kaum

Ich glaube das sollte einfach ein Scherz sein!
Brakiri schrieb am
Ok, Zeit die Ignore-Liste um einen Eintrag zu erweitern.
SethSteiner schrieb am
Ja das ist er auch aber die Perspektive, zusammen mit der Bewegung, lässt es halt aussehen als wäre sie einarmig. Was an und für sich ja kein Problem wäre aber ich glaube nicht dass der Eindruck beabsichtigt war^^
schrieb am

Facebook

Google+