Watch Dogs: Grafik-Modifikation (PC) legt zahlreiche Einstellungsoptionen frei - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Inhaltlich identisch zu den Konsolen-Fassungenkann auch die ansehnliche PC-Kulisse nicht dafür sorgen, dass Watch Dogs sich von anderen Open-World-Titeln abhebt.”

Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Watch Dogs mischt viele bekannte Elemente, vergisst darüber aber, sich eine eigene Identität aufzubauen, um sich von anderen Open-World-Titeln abszusetzen.”

 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

“Solide inszeniertes Abenteuer in einer offenen Welt, das sich bei vielen anderen Titeln bedient und es darüber zu selten schafft, eine eigene Identität aufzubauen.”

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 14.95€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch Dogs: Grafik-Modifikation legt zahlreiche verborgene Einstellungsmöglichkeiten frei

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Update: Ubisoft hat auf der offizellen Webseite (unter falschem Datum) auf die veröffentlichten Entdeckungen reagiert und warnt vor Problemen beim Aktivieren der alten Grafikoptionen.

"Das Entwicklerteam arbeitet hart daran, jede Plattform auszureizen. Die Vorstellung, wir würden die Qualität absichtlich verschlechtern, widerspricht daher allem, was wir uns zum Ziel gesetzt haben. Um die bestmögliche Qualität zu erreichen, testen und optimieren wir unsere Spiele auf jeder Plattform, für die sie veröffentlicht werden. Die PC-Version enthält in der Tat einige alte, ungenutzte Grafikeinstellungen, die aus verschiedenen Gründen deaktiviert wurden. Dazu gehören mögliche Einbußen der visuellen Qualität, der Stabilität, der Darstellungsgeschwindigkeit und der allgemeinen Qualität des Spiels. Viele Modder sind kreative und leidenschaftliche Spieler und wir schätzen ihren Enthusiasmus. Doch obwohl die entsprechende Mod (welche einige der alten Einstellungen wiederherstellt) die Darstellungsqualität in bestimmten Situationen subjektiv verbessert, kann sie auch negative Folgen haben. Diese reichen von Leistungseinbußen über Schwierigkeiten beim Erkennen wichtiger Hinweise in der Umgebung bis hin zur Möglichkeit, dass das Spiel weniger Spaß macht oder gar instabil wird.“

Ursprüngliche Nachricht: Für Watch Dogs gibt es mittlerweile eine kleine Grafik-Modifikation, die allerlei in den Spieldateien verborgene Einstellungsmöglichkeiten freilegt - darunter die Explosionen aus der E3-Demo 2012 und auch zahlreiche andere Shader-Optionen, die in den Spiel-Präsentationen der Jahre 2012 und 2013 zu sehen waren. Darüber hinaus soll die Grafik-Modifikation die Performance verbessern, das Stottern reduzieren, die Dichte der zivilen Bevölkerung erhöhen und zugleich die Qualität der Regentropfen optimieren.

Screenshots aus der Modifikation können im Forum bei Guru3D betrachtet werden. Die Modifikation lässt sich dort ebenfalls runterladen.

Included in this mod (not all features are available yet):
  • Changes to the default fog values
  • Enabled bokeh DOF for the main cameras
  • Stuttering Improvements
  • E3 2012 Bloom
  • Performance Improvements
  • Enabled Headlight Shadows
  • LoD Changes
  • Reflection changes
  • Added 3 new cameras to the game (closer, normal, further)
  • Rain changes (High quality rain drops, properly reacting to light, etc)
  • LensFlares (WIP)
  • Lighting changes (TESTING AND WIP)
  • Civilians density changes

Letztes aktuelles Video: Multiplayer-App


Quelle: NeoGAF, Guru3D

Kommentare

LePie schrieb am
Der Ersteller der TheWorseMod für Watch_Dogs hat nun die finale Version seiner Grafikmodifikation hochgeladen. Diese soll das Spiel wieder weitestgehend auf den technischen Stand der E3-Demo von 2012 bringen.
Die aktuelle Version der Grafik-Modifikation liegt in zwei unterschiedlichen Fassungen vor: Einmal mit einem High-Resolution-Texturenpaket eines anderen Modders und einmal ohne. Einige von Nutzern erstellte Screenshots der unterschiedlichen Mod-Ausgaben finden sich unter anderem im Grafik-Forum guru3d.com.
Seit der ersten Beta-Version der Worse-Mod, in der noch lediglich die Bloom-Lighting-Effekte der E3-2012-Demo von Watch Dogs reaktiviert wurden, hat es diverse Verbesserungen gegeben. Unter anderem kamen der Effekt »bokeh depth of field«, Schatten für Autoscheinwerfer und bessere Regeneffekte hinzu.
http://www.gamestar.de/spiele/watch-dog ... 56972.html
Kommentar des Modders Frederico Rojas dazu:
This is the last release of my modification. I did my best to improve graphics and performance as much as I could without degrading the quality. I'm going on vacation for 2 weeks tomorrow btw.
http://www.theworsemod.blogspot.co.uk/2 ... eased.html
PanzerGrenadiere schrieb am
hab es jetzt mal getestet. keine ruckler beim fahren und die performancesteigerung auf meinem amd system ... wäre es nicht so traurig, was ubisoft da veranstaltet haben, würde ich lachen.
Nuracus schrieb am
maho76 hat geschrieben:btw. crytek hat immer optische Qualität abgeliefert die erst 2 gfx-generationen später überhaupt in vollen Einstellungen gefahren werden konnten, und was war das ende des liedes: fast pleite.
Ich glaube, der technische Fortschritt von Crytek ist so ziemlich der letzte Grund, warum die fast vor die Hunde gehen.
maho76 schrieb am
Habe für läppische 400 Euro ne PS4 gekauft, die jetzt hoffentlich jahrelang im Einsatz sein wird und zocke Watch Dogs. Es sieht gut aus, besser als alles vorher,
siehst du, und das dick markierte nimmt jemand der nur ps3/360 kennt eben anders wahr als jemand der weiss was schon seit jahren standard-gfx am pc ist und heutzutage möglich wäre. dazu kommt dann noch dass das ausgabemedium (tv) seit jahren einen Standard bieten die die kisten nichtmal schaffen (stell dir vor dein DVD-Player schafft nur 460p). es ärgert uns ja nichtmal die Leistung der dinger (was erwartet man für 400 öcken?), sondern das Marketing Drumherum und die verarsche die da mitlerweile abgezogen wird.. und die kunden die den nextgen =/= lastgen2.0-mist begeistert schlucken. und natürlich dass die Leistung der Konsolen die Entwicklung von games für pc-leistung logischweise immer wieder zurückwerfen, weil sich mit billig-für-teuer (bezogen auf den Inhalt der games) natürlich mehr Geld verdienen lässt. ;)
wobei die Wahrnehmung natürlich gerade im ersten jahr verzerrt ist weil am ende der letzten lastgen natürlich nochmal kracher kamen und da bisher nix weltbewegendes auf "der neuen lastgen" zu sehen ist.
Balmung schrieb am
Ich hab die Illusion aufgegeben. Was denkt ihr wie viele tausend Spieler es sind, die immer wieder so einen Aufstand proben und wegen denen die Publisher aufmerksam werden sollen? Das sind vielleicht ein paar wenige tausend und damit nicht mal im 1% Bereich bei Spielen, die sich über 1 Million verkaufen. Die breite Masse kauft einfach und spielt und so lange die das tut wird sich auch nichts ändern.
schrieb am

Facebook

Google+