Bientôt l'été: Visionen von Freiheit und Liebe - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Tale of Tales
Publisher: Tale of Tales
Release:
14.12.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bientôt l'été: Visionen von Freiheit und Liebe

Bientôt l'été (Adventure) von Tale of Tales
Bientôt l'été (Adventure) von Tale of Tales - Bildquelle: Tale of Tales
"Ein Mann und eine Frau treffen sich in einem Café", beginnt Tale of Tales die Beschreibung. "Man trifft einen anderen Spieler und unterhält sich mit ihm oder ihr [...] Wir wollen, dass man sich in den Partner verliebt - eigentlich eine unmögliche Liebe."

Zwei Dinge will Tale of Tales erreichen: Zum einen wollen die Entwickler um Auriea Harvey und Michaël Samyn eine Umgebung erschaffen, in der zwei Liebende nebeneinander sitzen, schweigend in die Ferne starren oder Worte wechseln, die entweder "emotionslos, irrelevant oder gemein" wirken. Ohne dass sie ausgesprochen werden, soll man dabei die Emotionen spüren, "die im Inneren der Figuren wüten".

Als Ausgangspunkt dienen Harvey und Samyn die Werke der Schriftstellerin Marguerite Duras. Das Duo, das selbst ein Paar ist, will die sprachlichen Bilder Duras' als interaktive Umgebung verwirklichen.

Das zweite Ziel der Entwickler ist das Zusammenbringen von Spielern. Man wird in dem Café zwar eine vom Spiel gesteuerte Figur treffen können, Ziel ist aber, dass zwei Menschen nebeneinander Platz nehmen und sich in ihre Rollen vertiefen. Sie können, müssen sich aber nicht unterhalten - die Themen dafür entdecken sie während eines Strandspaziergangs, den jeder alleine unternimmt. So sollen Einzelspieler-Erfahrung und Mehrspieler-Gemeinsamkeit zusammenkommen.

"Einige haben vielleicht das Gefühl, dass sie auf das Verlieben hinarbeiten müssen. Vielleicht über mehrere Spielsitzungen. Die Elemente für die Unterhaltung findet man am Strand, außerhalb des Cafés. Das ist das Solospiel: am Strand entlang schlendern, Gedanken sammeln, Dinge auflesen, die angespült werden."

Mehr als die Beschreibung hat Tale of Tales noch nicht von Bientôt l’été (grob übersetzt: "Es ist bald Sommer") preisgegeben. Auf einer separaten Webseite veröffentlichten Samyn und Harvey allerdings Material, das ihnen als Referenz diente. In einem Blog schrieben sie Gedanken und Einsichten nieder, die ihnen während der Entwicklung in den Sinn kamen. Einer der interessantesten Einträge dreht sich dabei um die in Videospielen erzählten Geschichten: Michaël Samyn sinniert darüber, wie sehr wir an geradlinige Erzählung gewöhnt seien:

"Die unaufhörliche Manipulation durch Filme, Werbung, wissenschaftliche Erklärungen und Propaganda hat uns fast blind gegenüber einer Wirklichkeit gemacht, die nicht in handlichen, zufriedenstellenden Erzählungen mit einem Anfang, einer Mitte und einem Ende sowie einer deutlichen Unterscheidung zwischen Ursache und Wirkung eingefasst werden kann."

Dabei könnten Videospiele - anders als Bücher oder Filme - diese Geradlinigkeit leicht durchbrechen. Und genau das hält Samyn für eine bedeutend glaubhaftere Darstellung der Wirklichkeit.

"Die Dinge müssen nicht einen Sinn ergeben, um schön zu sein. [...] Unser Intellekt ist ein Spielzeug, mit dem wir spielen können. Er ist kein Käfig, in dem wir die Realität einsperren müssen."

Bientôt l'été soll im Herbst dieses Jahres erscheinen und kann bereits vorbestellt werden: Acht Dollar kostet die normale Ausgabe, 32 Dollar die "extravagante". Letztere enthält zusätzlich hochauflösende Texturen, unkomprimierte Sounddateien, eine Erwähnung in der Auflistung der Beteiligten sowie den vollständigen Soundtrack von Walter Hus und weitere, nicht näher benannte Merchandise-Artikel. Alle Vorbesteller erhalten Zugang zu bald kommenden Alpha-Versionen, ein Musikstück des Soundtracks sowie frühzeitigen Zugang zum fertigen Spiel.

Quelle: Tale of Tales

Kommentare

ogami schrieb am
au ja, das Ganze dann mit lokalem Matchmaking System und fürn DS oder Vita, damit man gleich per GPRS zueinander gelotst wird .... *lol* Love Plus für Erwachsene ^^
Hört sich von der Idee ja interessant an, aber ob das was wird? Bzw. ob das nicht gleich ne Partnervermittlungsagentur als VR Oberfläche nutzt? So als Second Life Variante? ^^ Bin ja mal gespannt ^^
Obscura_Nox schrieb am
Dating Sim mit Multiplayer? Habe mich schon gefragt wie lange es dauert bis sowas von Japan hier herkommt.
mr archer schrieb am
superboss hat geschrieben:klingt cool. jetzt noch nen konsolenversion und ich bin dabei.
Oh, ich fürchte, da wirst Du viel Geduld brauchen. Tale of Tales sind ein Zwei-Leute-Studio und coden bisher auschließlich für PC und Mac. Und ich habe nicht den Eindruck, dass sich da in näherer Zukunft was dran ändern wird.
superboss schrieb am
klingt cool. jetzt noch nen konsolenversion und ich bin dabei.
mr archer schrieb am
Jarnus hat geschrieben:dann hoffen wir mal das die zwei sich nicht vorm abschluss der entwicklung trennen ;)!
Du meinst so wie Vanessa Paradies und Johnny Depp?
Schnüff. Sob. Funz.
schrieb am

Facebook

Google+