Total War: Rome 2: Releasetermin festgelegt, Collector's Edition angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
kein Termin
03.09.2013
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Total War: Rome 2
70

Leserwertung: 64% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Total War: Rome 2: Releasetermin festgelegt, Collector's Edition angekündigt

Total War: Rome 2 (Strategie) von Sega
Total War: Rome 2 (Strategie) von Sega - Bildquelle: Sega
Wie Sega und Creative Assembly heute verkünden, hat Total War: Rome 2 jetzt einen offiziellen Releasetermin: Der jüngste Ableger der Serie soll weltweit am 3. September in den Handel kommen und auf diversen Download-Plattformen erscheinen.

Der Publisher teilt außerdem mit: Wer den Titel vorbestellt, bekommt das erste DLC-Paket als Dreingabe pünktlich zum Release. Das Greek States Cultures Pack (siehe Trailer unten) wartet mit drei spielbaren Fraktionen (Epirus, Athen sowie Sparta) auf.

Auch kündigte man eine individuell numerierte Collector's Edition an, von der exakt 20.000 Stück produziert werden. In Deutschland wird die Sonderausgabe wohl nur über Amazon erhältlich sein. Sega selbst nennt keinen Preis, beim britischen Partner GAME kostet das Ganze aber 110 Pfund. Dafür bekommt man neben dem eigentlich Spiel noch:

Tabula set: The Roman forerunner to Backgammon, this Tabula set comprises 30 bone-effect game pieces supplied in their own burlap drawstring bag; the board itself is built into the base of the Collector’s Edition box.

Tesserae Dice: Three replica bone-effect dice for use in a variety of games. The design is based on original Roman Tesserae, found at the archaeological site of Herculaneum. 

Total War Cards™: PUNIC WARS: Designed from the ground up to echo elements from ROME II, Total War Cards is a game of skill and luck for two players. Involving combat, territorial control, resource management and technological development, PUNIC WARS consists of 58 high-quality playing cards and a game-board printed with the PUNIC WARS tech-tree.

Canvas Campaign Map: A reminder of the world you must conquer, this ribbon-tied canvas map depicts each of the 57 provinces of the ROME II campaign.

Roman Onager :  A complete, fully-functional Onager, or Roman siege catapult. This easy-to-assemble kit is constructed from weathered wood and steel, measures 26cm x 12cm x 12cm, and is capable of unleashing small projectiles at a variety of inanimate objects which may have affronted the glory of your empire.

Screenshot - Total War: Rome 2 (PC)

Screenshot - Total War: Rome 2 (PC)

Screenshot - Total War: Rome 2 (PC)






Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Temeter  schrieb am
bondKI hat geschrieben:Ist mir ganz gleich obs dir passt oder nicht. Du hast schon immer nur das Nutzungsrecht für die jeweilige Software, den Film, was auch immer erworben. Das hat rein gar nichts mit "scheinheiligem Argument" zu tun. (Und erst recht nicht mit Steam oä)Wenn du ein Spiel wirklich kaufen willst, wirst du wohl die komplette IP erwerben müssen fürn paar Millionen. Andernfalls wirst du leider damit leben müssen nur ein Nutzungsrecht zu besitzen.
Ich meinte schon Scheinargument, das hat nichts mit Scheinheiligkeit zu tun. So nennt man eine Behauptung, die man auf fehlerhaften oder wenig sinnvollen Annahmen aufbaut, und deswegen auch nicht widerlegt werden können.
Wie zum Beispiel: Got existiert, weil du nicht das Gegenteil beweisen kannst. Aber da man von Anfang an die Nichtexistenz von etwas niemals beweisen kann, sagt diese Behauptung rein gar nichts über Gott aus. Man kann sie aber nicht widerlegen, obwohl sie keinen Sinn macht. Sehr praktisch, nicht wahr?
Und ich schreib dir gerne ein par der Probleme deiner Aussage aus:
1. Zum Beispiel gehst du davon aus, das wir mit Kaufen auch den Besitz aller geistigen Eigentümer um ein Produkt meinen. Was völlig absurd ist, kein Mensch denkt so. Mein Fernseher gehört auch mir, dennoch basiert das Ding auf einer Menge fremden geistigen Eigentum.
2. Das Nutzungsrecht ist in der Form, in der du es zitierst, ein Mythos: Es besteht rechtlich ein riesiger Unterschied zwischen Nutzungsrecht von digital Erworbenem und im Geschäft gekauften Gut. Und selbst beim digitalen Kauf ist z.B. Origin oder Steam fragwürdig. In Deutschland läuft ggü. Steam afaik eine Beschwerde des Verbraucherschutzes. Und in diesem Bereich ist die Gesetzgebung äußerst löchrig.
3. Und da die Gesetzgebung löchrig ist, macht allein rechtlich zu argumentieren nicht unbedingt Sinn. Nur weil Gesetze da sind, müsse sie außerdem nicht angewandt werden. Du...
bondKI schrieb am
Ist mir ganz gleich obs dir passt oder nicht. Du hast schon immer nur das Nutzungsrecht für die jeweilige Software, den Film, was auch immer erworben. Das hat rein gar nichts mit "scheinheiligem Argument" zu tun. (Und erst recht nicht mit Steam oä)Wenn du ein Spiel wirklich kaufen willst, wirst du wohl die komplette IP erwerben müssen fürn paar Millionen. Andernfalls wirst du leider damit leben müssen nur ein Nutzungsrecht zu besitzen.
Temeter  schrieb am
bondKI hat geschrieben:Wenn man den wertlosen Haufen Aluminium haben will, bitte. Ansonsten wiederhole ich mich glaube ich jetzt zum 1000 mal und sage, dass man außer diesem Haufen noch nie etwas besessen hat. Seien es Spiele, Filme o.ä., von daher macht es keinen wirklichen Sinn sich darüber aufzuregen, dass die CE ihr Geld ja nicht Wert sei nur weil das Spiel jetzt an Steam gebunden ist.
Was glaubst du denn, warum du das 1000 mal wiederholen musst? Weil es ein Scheinargument ist, dass in der Realität überhaupt keinen Sinn macht. So funktioniert DRM nicht, genausowenig wie Gesetze und Urheberrecht. Ehrlich gesagt macht es nicht mal Sinn dagegen zu argumentieren, weil so eine Behauptung von Anfang an keine Grundlage hat.
Aber darum geht es hier überhaupt nicht. Es geht um eine Sammleredition, dessen zentrales Kernstück eigentlich völlig belanglos ist, nur der Schlüssel spielt eine Rolle. Und selbst der ist nur ein Wegwerfprodukt, das lediglich über eine Verbindung zu Valves Servern Bedeutung hat. Sogar damit mietest du das Spiel nur. Und das macht sogar den Namen dieses Dings absurd, das CA da als Collector's Edition verkauft. Collector wovon?
bondKI schrieb am
Wenn man den wertlosen Haufen Aluminium haben will, bitte. Ansonsten wiederhole ich mich glaube ich jetzt zum 1000 mal und sage, dass man außer diesem Haufen noch nie etwas besessen hat. Seien es Spiele, Filme o.ä., von daher macht es keinen wirklichen Sinn sich darüber aufzuregen, dass die CE ihr Geld ja nicht Wert sei nur weil das Spiel jetzt an Steam gebunden ist.
Temeter  schrieb am
Nekator hat geschrieben:Natürlich.. ne du keulst nicht, du trollst hier nur rum, hätte nicht nur deinen letzten Kommentar ansehen sollen, dann hätte ich gewusst, dass man dich besser gänzlich ignoriert.
Und ja, die Total War CEs waren bisher durchaus auch qualitativ ihr Geld wert.. für dich schlauen Fuchs aber sowieso unerheblich ;)
Er hat aber nicht unrecht. Wie viel Sinn macht eine Sammleredition, wenn man das Kernstück trotzdem nie besitzt? Die ganze Idee hinter dem Sammeln wird hier vollkommen ad basurdum geführt. Es stellt sich ja auch niemand leere DVD-Hüllen ins Regal, und bezeichnet das ganze dann als seine Film-Sammlung,
schrieb am

Facebook

Google+