Total War: Rome 2: Hannibal vor den Toren (DLC) und Jahreszeiten & Wunder (Update) veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
kein Termin
03.09.2013
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Total War: Rome 2
70

“Auch dieses Total War hat seine starken Momente. Aber unter der prächtigen Oberfläche schlummern zu viele ärgerliche KI-Fehler.”

Leserwertung: 64% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Total War: Rome 2 - Hannibal vor den Toren und Jahreszeiten & Wunder

Total War: Rome 2 (Strategie) von Sega
Total War: Rome 2 (Strategie) von Sega - Bildquelle: Sega
Heute ist nicht nur das Kampagnenpaket "Hannibal vor den Toren" für Total War: Rome 2 veröffentlicht worden, sondern auch das kostenlose Jahreszeiten-und-Wunder-Update.

DLC: Hannibal vor den Toren
Das DLC-Paket (14,99 Euro) rückt den Konflikt zwischen dem von Scipio geführten Rom und der kathargischen Armee unter Hannibal in den Mittelpunkt (Zweiter Punischer Krieg). Die Römische Republik und das Handelsimperium Karthago müssen auf einer angepassten Kampagnenkarte (mit neuen Einheiten) ums Überleben kämpfen.



Update: Jahreszeiten und Wunder (Season & Wonders)
Das Update bringt eine Erweiterung der Einheitenliste für Karthago, Twitch.TV-Streaming-Unterstützung, neue Wunder für Schlachtfelder, Touchscreen-Unterstützung sowie Jahreszeiten für die Hauptkampagne. Auch Computerintelligenz und Technik wollen die Entwickler verbessert haben. Zugleich wurden Änderungen an Leibwächtern und Siegpunkten vorgenommen.



Build: 10350.525915
Karthago Einheiten-Update
After the Sicilian Wars of the 4th and 5th centuries BC, the trading empire’s armed forces were left dangerously depleted, and their senate instituted a greater reliance on mercenaries to bolster their elite citizen infantry. To reflect this we’ve expanded Carthage’s mercenary recruitment pool to include three new units: Numidian Noble Cavalry, Mercenary Noble Fighters and Italian Swordsmen, along with Celtic Light Horse and Balearic Slingers. Any foreign factions who find themselves in Carthaginian territory will also be able to hire the two latter units as mercenaries.

Twitch.TV-Unterstützung
ROME II now natively supports Twitch.TV broadcasts, which enables you to send live gameplay streams to your Twitch.TV channel and chat directly with viewers. Check out the options from the main menu. You’ll find a new Broadcasting tab in the options menu which gives you a number of variables to tweak to get your stream looking and sounding right, including bitrate, server selection, framerate, microphone volume and so forth. When you’ve set up a Twitch.TV account and logged in via ROME II’s Broadcast tab, simply hit the new Twitch button in the ROME II UI in-game, and away you go. We’ve posted a full broadcasting guide on the Total War Wiki, which will help you set up a Twitch account, get broadcasting, and talking with viewers and fellow broadcasters. Please note that loading screens will appear black to viewers while broadcasting; this will be addressed in the next update.

Jahreszeiten in der großen Kampagne
Jahreszeiten wurde zur großen Kampagne hinzugefügt und werden von Runde zu Runde und damit Jahr zu Jahr wechseln. Wie in Cäsar in Gallien, kommen die Jahreszeiten mit ihren eigene grafischen und Gameplay-Effekten wie Verschleiß im Winter.

Wunder auf dem Schlachtfeld
Wenn ihr ein Gefecht in der Nähe eines der folgenden Wunder austragt, werdet ihr diese nun auf der Gefechtskarte sehen. Die neuen Wunder auf dem Schlachtfeld beinhalten:
  • Die Zeus-Statue in Olympia
  • Das Mausoleum von Halikarnassos
  • Den Großen Leuchtturm von Alexandria
  • Den Koloss von Rhodos
  • Die Zitadelle Arg-é Bam
  • Das Orakel des Amun-Ra

Touchscreen-Unterstützung
In Zusammenarbeit mit Intel wurde eine Touchscreen-Unterstützung implementiert, sodass man ROME II nun auf einem Touchscreen-Gerät wie einem Ultrabook oder Microsoft Surface mit Touch-Kontrolle spielen kann. Eine Anleitung dazu findet sich in der ROME II Enzyklopädie.

Technische und Performanceverbesserungen
Gefecht
  • Verbesserung der Wegfindung in Gefechten.
  • Ein seltener KI-Crash wurde behoben, der in Feldlagergefechten auftrat, nachdem die Palisade zerstört worden war.
  • Die Wasseroberfläche auf Gefechtskarten wurde verbessert, um das Auftreten scharfer Kanten zwischen Wasser und Terrain zu reduzieren.
  • Fix für starke Wegfindungsspitzen auf Belagerungskarten in barbarischen Siedlungen, die Gefechten starkes Ruckeln auslösten.
  • Das gelegentliche Auftreten schwarzen Terrains auf Gefechtskarten beim Wechseln zwischen Grafikeinstellungen auf einigen Konfigurationen wurde behoben.
  • Ein seltener Absturz wurde behoben, der beim von Bord gehen von Schiffen im Gefecht auftreten konnte.

Kampagne
  • Ein starker Performanceeinbruch wurde behoben, der auftrat wenn man einen Agenten ausgewählt hatte und den Mauszeiger über einen blockierten Hafen bewegte. Agenten können nun mit blockierten Siedlungen interagieren.
  • Das Clipping des Meeres ins Land, das auf verschiedenen Grafikauflösungen in der Nähe von Küstensiedlungen auftrat, wurde behobe.
  • Ein Absturz des Clients wurde behoben, der auftrat, wenn der Host von der Lobby der Mehrspielerkampagne zur Gefechtslobby wechselte, während der Client beitrat.

Modding
  • Nicht aktuelle Mods können nun im Launcher ein- und ausgeschaltet werden. Hierdurch sollte es seltener zu Abstürzen kommen, wenn es ein neues Update zum Spiel gibt.
  • Die Kampagnen Script-Funktion “show_message_event()“ wurde repariert. Die Funktion nimmt ein Event-Key aus der „message_event“-Tabelle, sowie eine integere X-Koordinate und eine integere Y-Koordinate als Parameter. Selbsterstellte Ereignisse können von Moddern hinzugefügt werden, aber sie müssen über einem Event-Key verfügen, der mit „custom_event_“ beginnt, gefolgt von einer Nummer (z.B.: „custom_event_678“)

Gameplay-Verbesserungen
Verbesserungen der Gefechts-KI
  • Improvements to how the Battle AI calculates the priorities for attacking/defending certain areas in cities and minor settlements, to reduce passive AI in some situations.
  • When the player disembarks defending units, the attacking AI will no longer flip-flop between attacking the city and the newly disembarked units.
  • Improvements made to the siege battle AI’s ability to re-use previously abandoned siege vehicles when attacking.
  • Fixed a Barbarian minor port battlefield variant, which previously only allowed the battle AI to access one side of the map that they were deployed in. The battlefield AI will now be able to use all of this map as intended.
  • Artillery units are now moved to a more useful position during battles, for example closer to the settlements if they are out of range in order to bombard them.
  • Improvements to Battle AI bracing.
  • Improved disembarking behaviour for AI Naval units in battle.

General battle improvements
  • Victory conditions in un-walled settlements and encampment battles are no longer based on victory points. These victory points remain, but now provide a morale bonus to nearby troops holding the position.
  • Victory conditions in walled settlements are now based on a single victory point only, rather than three in some maps. These victory points remain, but now provide a morale bonus to nearby troops holding the position.
  • Following the changes made to the victory conditions in minor settlements and encampment battles, the battle AI is free to leave the victory point when defending to engage attackers outside, and will now attempt to do so when beneficial.
  • The "Weak points" feature in siege battles was deemed counter-intuitive and therefore has been removed. Previously, this feature caused some sections of city wall to be weak which could be exploited by the attacker, even if the city had no damage in the campaign.
  • In the Zarmizegetusa (Roman city map variant) battle map, captured gates will now be owned by the correct army when taken.
  • Fixed a problem in the Alexandria siege map, which sometimes lead attacking AI into a dead-end, or made the AI only focus on 1 capture point. Also fixed some collision on some stairs in this map.
  • Tweaked sidestepping/strafing speeds of units on the battlefield.
  • Fixed elephant riders incorrectly using firing animations while facing in the wrong directions.
  • Missile cavalry will now draw melee weapons correctly when charging.
  • Minor improvements to the terrain heights in the Carthage Historical Battle.
  • Horse Archers and other fast skirmishers are now more effective in auto-resolved combat.
  • Improved ladder docking points, and the terrain beneath them in the medium Egyptian port battlefield settlement, to allow ladders to dock more effectively.
  • Fix for missing secondary weapons for Dacian Noble Horsemen and Persian Cavalry.

General AI improvements
  • Improved public order management in Campaign modes.
  • Improved the Campaign AI’s strategic analysis of enemy force distribution.

General Campaign improvements
  • Improvements to end-turn times in Campaign modes.
  • The pool of Factional mercenaries in campaign mode is now replenished after a mercenary is recruited.
  • When an agent attempts to assassinate a barbarian warlord, the warlord will no longer move to another location before the wounded animation begins.
  • Agent actions that extend building construction time no longer stack. Cancelling and restarting construction no longer circumvents extended construction time.
  • Fix for flammable rounds not being available in campaign.
  • Indian Armoured Elephants added as a unit available to generals in campaign for Baktria.
  • Changed transition cost from land to sea.
  • Increased cost of moving across sea on campaign, increased navy ship action points to compensate. Land armies moving on sea will now travel a smaller distance each turn.
  • Moved Cohort Organisation to higher in Roman tech tree.
  • Adjusted siege techs for most factions so siege towers and battering rams are unlocked earlier.
  • Changed unlock requirements for tier II Hellenic main barracks to same as for tier II Hellenic light barracks.
  • Changed raiding stance to reduce GDP in region instead of giving an unhappiness penalty.
  • New minor industrial chain now available in all campaigns.
  • Fix for Campaign AI accidentally declaring war by converting neutral agents.

Persistent General's Bodyguards
  • If a general/admiral is leading a force and is replaced, then his bodyguard unit is retained with him and slowly replenishes (no upkeep costs are paid for this unit though).
  • If that general/admiral is reappointed to a force then the player has the choice to retain the existing bodyguard for free (including experience and unit upgrades), or to pay to change the bodyguard (to a fresh unit with no experience or unit upgrades).
  • When a general/admiral dies you must still pay the normal costs to replace them. If there are no free replacements available (for example an admiral dies and all of your possible replacements had land bodyguard units) and you do not have sufficient money for any of the available replacements then you must reappoint an existing general/admiral with a changed bodyguard for a reduced cost, but the size of the bodyguard will also be reduced.
  • If a general/admiral dies and you have no generals/admirals available to replace him and you do not have sufficient money to hire a new candidate, then you must hire a candidate at a reduced cost, but the bodyguard will also be reduced in size.

Balancing Changes
  • Scythian Royal Horse Archers now have the Heavy Shot ability.
  • Gallic Hunter arrows are no longer missing while they are reloading.
  • Adjusted military generator templates for AI to produce more balanced armies.
  • Reduced damage, ammo and reload rate of javelin armed missile units.
  • Reduced AP damage of slingers.
  • Rebalanced cavalry melee attack and melee defence, reduced horse hit points.
  • Adjusted pike balancing.
  • Reduced chariot mass.


Usability Improvements
Battle
  • Audio bug fixed for units sometimes using "selection" voice over, when they began wavering on the battlefield.
  • Improved use of battle order response audio for several units.

Campaign
  • Added XP, bonuses, man count, cost & inactive states to General’s Bodyguard panel to support new General’s Bodyguard design.

Encyclopaedia
  • Regions on faction pages now click through to interactive map.
  • Abilities/attributes on unit pages now click through to relevant manual articles.
  • Touch controls article added to manual.
  • Garrison unit cards display numbers of units.

Quelle: Creative Assembly und SEGA

Kommentare

OpiDeluxe schrieb am
Na dann gucken wir mal obs auf meinem PhenomII 905e läuft oder nicht. Da ich mit der Patch-/DLC-Politik nicht gerade einverstanden bin wirds im Sale für 75% off gekauft. Zu wenig Bugfixing und zuviel DLC nach dem Start ist einfach etwas ungeil.
3nfant 7errible schrieb am
OpiDeluxe hat geschrieben:Wie ist denn die Performance mittlerweile? Kann man das ordentlich aufm QuadCore spielen oder brauch ich da n 10 GHz Single?
das ist wohl leider ziemlich individuell. Für manche ist die Performance schon nach dem 3. Patch besser geworden, für mich erst nach dem 8. und für andere vielleicht bis heute noch nicht
OpiDeluxe schrieb am
Wie ist denn die Performance mittlerweile? Kann man das ordentlich aufm QuadCore spielen oder brauch ich da n 10 GHz Single?
tschief schrieb am
Eisenherz hat geschrieben:Wieder ein DLC für teuer Geld, obwohl das Hauptspiel immer noch notdürftig mit Patches zusammengeschustert wird. Abzocke! Mehr als die 10? für die GotY sieht CA diesmal nicht von mir.
Grundsätzlich stimm ich dir ja zu, dass das alles eine Sauerei seitens CA ist. Da du aber das Spiel nicht hast:
Mittlerweile kannst du nicht mehr von zusammenschustern sprechen - die KI ist gerade auch mit diesem Patch enorm stark geworden, das Spiel ist
imho momentan sehr gut und kommt schon fast an Rome 1 ran - fehlt eig. nur noch der Family Tree und richtige, relevante Politik!
JPS schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Das mit den Jahreszeiten verstehe ich nicht so ganz.
Die Truppenbewegungen sind in Total War doch auch seit jeher weit langsamer als in Wirklichkeit. Von daher passt das spielerisch schon so da hinein.
schrieb am

Facebook

Google+