CLANG: Revolution des digitalen Schwertkampfes? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Schwertkampfprojekt: CLANG

CLANG (Action) von
CLANG (Action) von - Bildquelle: Subutai Corporation (Neal Stephenson)
Die Idee klingt gut: Der SciFi-Schriftsteller Neal Stephenson (Quicksilver, Snow Crash) will zusammen mit seiner Firma Subutai ein Spiel namens CLANG entwickeln, das authentischen Schwertkampf abbildet. Warum? Weil es dem bekennenden Klingenfan bisher zu arcadig in den Arenen von Soul Calibur & Co zugeht.

Da können wir nur zustimmen, denn weder Severance: Blade of Darkness auf dem PC noch Kengo konnten wirklich mit Realismus überzeugen - auch wenn letztere Reihe auf der PlayStation 2 zumindest hinsichtlich der Taktiken und Positionen sowie Auswirkungen von Treffern sehr gute Ansätze für Freunde der japanischen Katanaschule zeigte.

Nicht weniger als eine "Revolution" soll man mit CLANG auf dem PC in einem Online-Duell erleben, wenn man mit dem zweihändigen Langschwert des europäischen Spätmittelalters loslegt. Dabei wollen sich die Entwickler an historischen Techniken orientieren, die die damaligen Kämpfer erlernten. Je nach Stellung und Schwung soll man auf ein großes Repertoire an Hieben und Finten zurückgreifen können. Wer sich für diesen europäischen Schwertkampf interessiert, findet hier eine Übersicht. Sehr schön: Weder Kinect noch Move oder Wii sollen aufgrund der Latenz berücksichtigt werden, es soll alles über ein Gamepad laufen.

Kurzschwert? Rapier? Wikingerschwert? Mit einem Tool namens "Martial Arts System Embodiments" soll man später andere Waffen erstellen können. Das Anfang Juni gestartete Kickstarter-Projekt hat mittlerweile sein Soll von 500.000 Dollar erreicht. Wir sind gespannt auf die erste spielbare Version, denn der Schaukampf erprobte Stephenson scheint es sehr ernst zu meinen. Bis dahin muss man sich mit den Erklärungen und Videos auf der Webseite vertrösten.

Kommentare

Schreckofant schrieb am
benkei hat geschrieben:Mount&Blade anyone? :roll:
ja kenn ich.. hab ich gespielt macht auch bock. aber ein schwertkampfsimulator ist definitiv was anderes :roll:
benkei schrieb am
Mount&Blade anyone? :roll:
Nuracus schrieb am
Es war auch mehr als Scherz gedacht ;)
ich erinnere mich, dass es ein ziemlicher Krampf war - aber ein tolles, neuartiges Erlebnis.
Nightfire123456 schrieb am
Nuracus hat geschrieben:Wie authentisch war denn Die by the sword?

Das Spiel hat schon ziemlich fun gemacht aber mit der Maus einen Gummi arm zu Steuern empfinde ich nicht als realistisch
Schreckofant schrieb am
richtig genial! da ich selbst viel erfahrung im Schau und freikampf habe beobachte ich dieses Projekt mit viel interesse! hoffentlich ist das kein Murks :)
schrieb am

Facebook

Google+