Infestation: Survivor Stories: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Release:
17.12.2012
Test: Infestation: Survivor Stories
36

Leserwertung: 46% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The War Z: Hacker-Attacken legen Server lahm

Infestation: Survivor Stories (Action) von Hammerpoint Interactive / OP Productions LLC
Infestation: Survivor Stories (Action) von Hammerpoint Interactive / OP Productions LLC - Bildquelle: Hammerpoint Interactive / OP Productions LLC
Der Trubel um The War Z flaut nicht ab: Kurz nachdem Valve das Survival-Spiel von Hammerpoint vorerst aus dem Steam-Store entfernte, gab es zusätzlich Ärger mit Hackern. Wie Kotaku berichtet, wurden die Server in den vergangenen Tagen zwei mal attackiert. Zunächst sorgte ein Angriff auf die DNS IP dafür, dass Nutzer sich nicht verbinden konnten, gestern früh legte eine DDOS-Attacke den Betrieb lahm. Nach einer kurzen Downtime soll das Spiel mittlerweile aber wieder erreichbar sein.

Quelle: Kotaku.com und Offizielles The WarZ-Forum

Kommentare

brent schrieb am
Wurmjunge hat geschrieben:Wenn ein Zusammenhang zwischen der Qualität eines Spiels und der Wahrscheinlichkeit eines Hackerangriffes besteht, dann würde ich eher Anderes vermuten
Angenommen, es geht nicht um Lulz o.Ä., sondern eben um "Gerechtigkeit" wie auch immer man das definiert, dann kriegen sie eben ihr Fett weg für das miese Spiel. :lol:
Wurmjunge schrieb am
Wenn ein Zusammenhang zwischen der Qualität eines Spiels und der Wahrscheinlichkeit eines Hackerangriffes besteht, dann würde ich eher Anderes vermuten. Angenommen WarZ wäre kein so dreistes Plagiat und miese Abzockmasche geworden, sondern ein ernstzunehmendes Spiel, dann wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit ein wesentlich lohnenderes Ziel für Angriffe. Bei der DayZ-Mod gab es auch mehrere solcher DDos-Attacken, und da lag es sicher nicht an einem dummdreisten Verhalten des Entwicklers.
Grundsätzlich sollte jedem klar sein: man kann heutzutage einfach keine Onlinespiele ohne vernünftiges Sicherheitskonzept auf den Markt werfen, schon gar nicht mit einem so harschen "rogue-like"-Charakter wie bei diesem Spiel. Für Griefer, Cheater und sonstige von unterdrückten Frustrationen und Hang zu soziopathischen Handlungen geplagten Mitmenschen ist sowas doch wie Weihnachten und Ostern zusammen. :hammer:
hydro?skunk_420 schrieb am
rekuzar hat geschrieben:Ist mir an der Selbstjustiz was entgangen oder ist diese hier eigentlich nur schlecht für die Nutzer des Spiels?

welche nutzer ? spielt das spiel etwa noch wer ? :roll:
Bambi0815 schrieb am
die haben ja nicht seit neustem probleme mit hackern schrägstrich cheatern. aber die firma hat es auch verdient. das sind stasi machenschaften im forum dort. und auch so ist es ziemlich verwirrend den die bilder auf ihrer seire zeigen alles was nicht im spiel drin ist. und auch so melden die entwickler sich nicht wirklich mit updates beim spiel. und dabei solln sie nur die sachen aus war inc. nach warZ mergen plus autos. das wars auch. natürlich dann content noch und bugs beheben. aber naja das spiel ist wieso unspielbar wegen den cheatern und das wird sich nie ändern ausser sie machen daraus ein richtiges mmo mit heavy server side logic.
Wigggenz schrieb am
TaLLa hat geschrieben:Wahrscheinlich haben sie selber irgendwas verhunzt und geben dem ominösen Hacker die Schuld xD.
Wenn das nur wahr wäre, dann hätten wir hier wohl den Bilderbuchfall von einem glorreich mit Pauken und Trompeten auf ganzer Linie voll und ganz mit Haut und Haaren gefloppten, gescheiterten und untergegangenem Release :D
schrieb am

Facebook

Google+