Rise of the Triad: Remake angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fantasy-Shooter
Publisher: Apogee Software
Release:
31.07.2012
Test: Rise of the Triad
54

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rise of the Triad: Remake angekündigt

Rise of the Triad (Shooter) von Apogee Software
Rise of the Triad (Shooter) von Apogee Software - Bildquelle: Apogee Software
Vom in Deutschland indizierten Ego-Shooter wird es ein Remake geben, wie Apogee Software und Interceptor nun auf der QuakeCon 2012 bekannt gaben. Rise of the Triad soll auf der Unreal Engine 3 basieren und sowohl eine Kampagne als auch einen Mehrspieler-Modus bieten. Das Remake soll sich möglichst genau am "überdrehten" Spiel aus dem Jahre 1994 orientieren, das seinerzeit als "brutalster 3D-Shooter" beworben wurde.

Insgesamt 20 Singleplayer-Levels darf man als einer von fünf verschiedenen H.U.N.T.-Agenten (High-Risk United Nations Taskforce) von Feinden befreien, wobei sich die fünf Charaktere sogar unterschiedlich spielen sollen. Das komplette (irrsinnige) Waffenarsenal aus dem Ursprungsspiel soll wieder zur Verfügung stehen, darunter "Flamewall", "Firebomb", "Split Missile", "Drunk Missile" und "the Excalibat". Außerdem soll es wieder (übertrieben) brutal werden, da die Gegner diverse Körperteile verlieren können. Auch ein Editor zum Erstellen eigener Karten ist geplant (plus Steamworks-Support).

Rise of the Triad (Website, Twitter, Facebook) soll noch in diesem Jahr erscheinen und zwar via Steam.

Quelle: Blue's News

Kommentare

oppenheimer schrieb am
"Ludicrous gibs!"
Naja, ich fand Rise of the Triad schon damals relativ kacke.
Das Leveldesign ist in meinen Augen einfach nur bescheuert, da können auch herumfliegende Augen, Organe und gefühlte 30 verschiedene Raketenwerfer-Typen nix mehr rausreißen.
Aber mal schauen, was daraus wird. Ich mag grundsätzlich keine remakes, aber das man ausgerechnet aus RotT eins machen will, erstaunt mich doch sehr. Neben Doom ist es ja damals (zu recht) untergegangen.
Iphikles schrieb am
wird sofort vorbestellt
Bambi0815 schrieb am
eXtonix hat geschrieben:Und das Beste an der ganzen Sache: Keine Konsolenversion.
Da kommt echt Hoffnung auf.
Oh ja das tut dem spiel sicherlich ganz gut.
Garuda schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:Vom Original dürften die bei dem Remake nicht viel übrig lassen. Immerhin ist der ja uralt bzw. errinerte der von der Spielmechanik sehr stark an das erste Wolfenstein
Das scheint sogar nicht der Fall zu werden. Die von den Entwicklern aufgezählten Features listen so ziemlich alles auf, was das Original auch schon ausmachte und der erste Trailer scheint das auch zu bestätigen. Änderungen wird es natürlich geben (ich denke mal vor allem am Levelaufbau), aber das Remake scheint sich doch erstaunlich nah am Original zu bewegen.
Ich freu mich drauf. Vor allem weil RotT ein äusserst abgedrehter und deswegen sehr unterhaltsamer Ego-Shooter war.
Skepsis bleibt natürlich, besonders weil Interceptor Entertainment ja nicht gerade bekannt ist in der Spielewelt...
Ich hoff aber aufs Beste.
schrieb am

Facebook

Google+