Sir, You Are Being Hunted: Sir, You Are Being Kickstarted - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Big Robot
Publisher: -
Release:
2013
Test: Sir, You Are Being Hunted
49

“Sir You Are Being Hunted lebt von seinem ungewöhnlichen Namen und Szenario, doch Kulisse und Spielablauf sind zu sehr von Eintönigkeit geprägt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sir, You Are Being Hunted: Sir, You Are Being Kickstarted

Sir, You Are Being Hunted (Shooter) von
Sir, You Are Being Hunted (Shooter) von - Bildquelle: Big Robot
Seit einiger Zeit schon werkelt ein kleines britisches Team an Sir, You Are Being Hunted . In dem oft als "Indie-S.T.A.L.K.E.R." beschriebenen Titel muss sich der Spieler von einer zufallsgenerierten Insel entkommen und dabei einer Horde aristokratischer Roboter ausweichen, welche freizeitmäßig auf Menschenjagd gehen.  Dabei gilt es, die Gegend zu erkunden, abzusuchen und sich allerlei Gegenstände zu Nutze zu machen. Da die Robo-Jäger in der Überzahl und gut bewaffnet sind, ist Stealth ein wichtiger Teil des Konzepts.

Nachdem Big Robot Games vor einigen Wochen bereits angedeutet hatte, dass man Crowdfunding bemühen wird, um das Projekt fertigzustellen, hat das Studio pünktlich zur Zulassung britischer Firmen auf Kickstarter eine entsprechende Kampagne aus dem Boden gestampft. Dort will man insgesamt 40.000 Pfund auftreiben. Wer nicht nur spenden will, muss mindestens zehn Pfund (ca. 12,50 Euro) löhnen: Dafür soll man die die DRM-freie Win/Mac/Linux-Version von Sir, You Are Being Hunted erhalten. Wer 1000 Pfund übrig hat, bekommt seinen Namen in die Hintergrundgeschichte des Spiels integriert.

Je mehr Geld eingenommen wird, desto mehr Arbeit könne man in Animationen und die KI der Robo-Jäger investieren. Auch sollen beizeiten Stretch-Goals für mehr Loot, NPCs und Gebäude geschildert werden.

Das Spiel soll bis zum Juli des nächsten Jahres fertiggestellt werden.



Sir, You Are Being Hunted includes: 

  • Procedural tools to generate, save, and explore your own landscapes.
  • Open-ended gameplay: choose how you want to play. Complete the game non-lethally, or use whatever you can find to bring down the tweedbot menace. 
  • A Thief-style visibility-meter combined with our own foliage-based stealth system. 
  • Unique generative soundtrack. 
  • A disembodied sinister butler! 
  • Pubs! 
  • No DRM! 
  • Varied loot including weapons, traps, booze, marmalade, tea, something that may or may not be bacon, and a dead rabbit. 
  • Fires to cook that rabbit on. (And other things besides!) 
  • Mac, Windows and Linux versions. 
  • Strange lore and pipe-smoking moustache-wearing mechanical locals. 

Update: Wer keine Kreditkarte hat, kann alternativ auch per PayPal mitmischen.


Kommentare

Usul schrieb am
artmanphil hat geschrieben:Interessantes Konzept, dass dank mieser Präsentation wesentlich schlechter rüberkommt, als nötig.
Und das könnte durchaus tief blicken lassen, dass die Jungs einfach nicht so richtig gut sind und das finishing schlecht werden könnte.
Was genau gefällt dir an der Präsentation nicht? Meinst du das Spiel an sich oder wie das Projekt bei Kickstarter präsentiert wird?
Dan Chox hat geschrieben:Jungs, haut einen Coop-Modus rein und ihr werdet das Doppelte einnehmen.
Ich persönlich brauch bei einem Survival-Spiel nicht unbedingt jemanden an der Backe. (Ich spiele aber allgemein auch keine MP-Spiele, insofern mag die Meinung nicht der der Mehrheit entsprechen.)
mosh_ schrieb am
Das_Noobi hat geschrieben:Weder optisch noch vom Gameplay oder Story her hauts mich vom Hocker.
Dachte ich mir auch. Der Grafikstil gefällt mir garnicht, wobei die Grundidee nett ist.
Brakiri schrieb am
Naja, erst 2 Tage drin, und schon über die Hälfte zusammen. Das wird wohl was.
Sieht nicht uninteressant aus, aber "generic games" sind nicht so mein Fall.
Dan Chox schrieb am
Jungs, haut einen Coop-Modus rein und ihr werdet das Doppelte einnehmen.
artmanphil schrieb am
Interessantes Konzept, dass dank mieser Präsentation wesentlich schlechter rüberkommt, als nötig.
Und das könnte durchaus tief blicken lassen, dass die Jungs einfach nicht so richtig gut sind und das finishing schlecht werden könnte.
schrieb am

Facebook

Google+