Cities in Motion 2: Die Verkehrsmittel im Überblick - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: Colossal Order
Release:
12.04.2013
Test: Cities in Motion 2
73

“Trotz fehlendem Komfort und wenig Wuselfaktor: Solide Wirtschafts-Simulation mit Schwerpunkt "Öffentlicher Nahverkehr"! ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Cities in Motion 2
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Cities in Motion 2 - Die Verkehrsmittel

Cities in Motion 2 (Simulation) von Paradox Interactive
Cities in Motion 2 (Simulation) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Anfang April soll Cities in Motion 2 erscheinen. In der Verkehrssimulation müssen die Spieler die Bedürfnisse der virtuellen Stadtbewohner richtig erkennen und einen möglichst guten Fahrplan austüfteln.

Damit jedes Verkehrsproblem gelöst werden kann, bietet das Spiel fünf verschiedene Verkehrsmittel. Die Buslinie ist günstig und für kurze Strecken gut geeignet. Der Oberleitungsbus fährt auch für längere Trassen noch schnell genug. Ein guter Kompromiss aus Platz und Tempo ist die Straßenbahn – und wer schon eine ausgewachsene Metropole zu organisieren hat, fährt mit der U-Bahn oft am besten. Und selbst wenn Fjorde, Buchten und Seen die Stadtteile trennen, gibt es die richtige Verbindung: das Wassertaxi. Mit der Planung und Umsetzung der Verkehrsinfrastruktur beeinflussen die Spieler außerdem das Stadtwachstum.

Die Boxversion zum Preis von 19,99 Euro (UVP) für PC enthält deutschen Text und erscheint am 05. April 2013 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Simulation ist ohne Altersbeschränkung freigegeben. Cities in Motion 2 ist auch als Download-Version erhältlich.

Letztes aktuelles Video: Cities-Trailer


Quelle: Deep Silver und Paradox

Kommentare

casanoffi schrieb am
Metal_Miles hat geschrieben:Bei Amazon kostet die KOMPLETTE Edition nur 20 Euro. Daher auf Steam zu überteuert, zumal die Retail-Version ebenfalls Steamgebunden ist ^^
Wohl dem, der Preise vergleicht - wobei seit dem Erscheinen des zweiten Teils die komplette 1. Edition auch bei Steam "nur" noch 25 kostet :Blauesauge:
Kann ich übigens jedem ans Herz legen, der den ersten Teil noch nicht hat.
Das ist echt ne Menge Holz dabei und es sieht auch immer noch gut aus.
Miles_DE schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Der erste Teil kostete kürzlich auf Steam noch 20 Euro, inkl. aller Erweiterungen als komplette Edition 50.
Von daher erstaunt mich der niedrige Einstiegspreis des zweiten Teils auch ein wenig.
Aber cool, da schlägt man gerne zu!
Sehr schön auch, dass die Mac-Variante zeitgleich erscheint, so muss das sein :Applaus:
Wobei ich es da nicht eilig habe, der erste Teil ist immer noch grandios und frisst die Zeit brutalst ^^

Bei Amazon kostet die KOMPLETTE Edition nur 20 Euro. Daher auf Steam zu überteuert, zumal die Retail-Version ebenfalls Steamgebunden ist ^^
Finnugor schrieb am
casanoffi hat geschrieben:... kluger Zug! :wink:
Klasse Wortspiel :mrgreen:
Aeneas schrieb am
De_Montferrat hat geschrieben:Hey, nicht nur wegen EU. Da wären auch noch CK, Vic, etc. :wink:

Für die weitere Lobpreisung von Paradox war einfach nicht genug Zeit/Platz! ;)
De_Montferrat schrieb am
Aeneas hat geschrieben:Dieser kluge Zug hat nix mit der Konkurrenz zu tun. Auch beim Vorgänger war das die Strategie. Sie wollen ein niedriegen und fairen Einstiegspreis machen und durch DLC´s Mehreinnahmen generieren. Find ich persönlich genau die richtige Strategie als 50,-? plus X, da dadurch viel mehr abgesetzt werden kann. Und auch das Beispiel Torchlight zeigt ja, dass die Spiele durchaus mit 20,-? lukrativ sind für den Entwickler/Publisher.
Das ganze SimCity Desaster spielt ihnen da nur in die Hände, was mich persönlich freut, da Global ein wirklich guter Entwickler ist und Paradox eh über allem steht wegen EU! :)
Hey, nicht nur wegen EU. Da wären auch noch CK, Vic, etc. :wink:
schrieb am

Facebook

Google+