Planetary Annihilation: Veröffentlichungstermin steht fest; Annihilaser demonstriert Feuerkraft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Uber Entertainment
Publisher: Nordic Games
Release:
05.09.2014
Test: Planetary Annihilation
66

“Dem großen Versprechen folgt die Ernüchterung: Trotz seiner durchweg soliden Echtzeit-Basis ist Planetary Annihilation kein gutes Spiel - mäßige KI, kurzer Technologiebaum, schwache Kampagne. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Planetary Annihilation - Veröffentlichungstermin steht fest

Planetary Annihilation (Strategie) von Nordic Games
Planetary Annihilation (Strategie) von Nordic Games - Bildquelle: Uber Entertainment
Der Veröffentlichungstermin steht fest: Planetary Annihilation wird am 5. September 2014 in digitaler Form bei Steam erscheinen. Passend zum Verkaufsstart wollen die Entwickler noch ein Update zur Verfügung stellen, das den Solo- und Multiplayer-Modus verbessern soll. Auch ressourcenreiche Gasgiganten werden dann im Spiel verfügbar sein - ebenso wie der "Annihilaser", der seine Feuerkraft im folgenden Trailer demonstriert.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Uber Entertainment

Kommentare

Elite_Warrior schrieb am
Also ich Empfinde das Spiel auch nicht reif für ein Fullrelease. Das Spiel ist GUT, keine Frage, doch muss noch Einiges drann geschraubt werden.
Ob der Release Patch vieles besser macht mal abwarten. Doch bin ich niemand der an Wunder glaubt :D
sphinx2k schrieb am
James Dean hat geschrieben:
Schön zu sehen, dass endlich mal jemand Ressourcen voll ausnutzt. Früher, in den frühen 2000ern und späten 1990ern, als es noch Wirtschaftssimulationen und Städtebauspiele gab, die gut waren, dachte ich mir immer: Wenn das, was uns hier präsentiert wird, schon jetzt möglich ist, wie muss das dann in 15 Jahren sein, wenn die Rechner alle noch schneller sind? Da muss es ja riesige Möglichkeiten geben! Ein Industriegigant auf einer offenen Weltkarte etwa.
Tja, und heute sieht es dann ganz anders aus, von der Hoffnung ist nichts mehr übrig. Deswegen freue ich mich, dass offenbar PA wenigstens groß denkt. Das haben viele anderen Firmen offenbar verlernt.

Genau die selben Gedanken hatte ich auch mal. Aber irgendwo ist die Branche stehen geblieben, bzw. hat die mehr Leistung lieber in Bling Bling gesteckt. Oder sind auf die Konsolen mit ihrer beschränkten Leistungsfähigkeit umgestiegen.
Multicore Prozessoren 4 bis 8x3GHz + Grafikkarte mit 100en oder 1000en Shader Einheiten. Damit muss so unglaublich viel machbar sein...was mein 468 mit 80MHz geschafft hat war schon toll.
James Dean schrieb am
Temeter  hat geschrieben:
Die Zahl der gleichzeitig möglichen Planeten ist auch für sich begrenzt. Technisch geht eine Menge, aber bei 9 Standard und 1 großem Planeten bringst du selbst 12GB RAM an seine Grenzen. Die momentanen Server sind dazu noch relativ schwache Beta-Server, die bald aufgerüstet werden sollen. Mehr als 1000 Einheiten sind bereits ein Problem für die Dinger.

Schön zu sehen, dass endlich mal jemand Ressourcen voll ausnutzt. Früher, in den frühen 2000ern und späten 1990ern, als es noch Wirtschaftssimulationen und Städtebauspiele gab, die gut waren, dachte ich mir immer: Wenn das, was uns hier präsentiert wird, schon jetzt möglich ist, wie muss das dann in 15 Jahren sein, wenn die Rechner alle noch schneller sind? Da muss es ja riesige Möglichkeiten geben! Ein Industriegigant auf einer offenen Weltkarte etwa.
Tja, und heute sieht es dann ganz anders aus, von der Hoffnung ist nichts mehr übrig. Deswegen freue ich mich, dass offenbar PA wenigstens groß denkt. Das haben viele anderen Firmen offenbar verlernt.
Temeter  schrieb am
James Dean hat geschrieben:Ist es denn auch wie angekündigt möglich, in einer ganzen Galaxie zu kämpfen?

Ne, leider nicht. Eine prozedurale Galaxy wird wohl noch für eine Weile Zukunftsmusik bleiben. :wink:
Der Galaxy Conquest Mode ist rundenbasiert und wird am Ende vermutlich eher sowas wie beim Rundenmodus von Rise of Nations oder Empire at War sein. Aber bis dahin wirds lange dauern, die jetzige Variante ist extrem grundlegend und eher enttäuschend.
Die Zahl der gleichzeitig möglichen Planeten ist auch für sich begrenzt. Technisch geht eine Menge, aber bei 9 Standard und 1 großem Planeten bringst du selbst 12GB RAM an seine Grenzen. Die momentanen Server sind dazu noch relativ schwache Beta-Server, die bald aufgerüstet werden sollen. Mehr als 1000 Einheiten sind bereits ein Problem für die Dinger.
James Dean schrieb am
Ist es denn auch wie angekündigt möglich, in einer ganzen Galaxie zu kämpfen?
schrieb am

Facebook

Google+