Planetary Annihilation: Wann kommt der Test? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Uber Entertainment
Publisher: Nordic Games
Release:
05.09.2014
Test: Planetary Annihilation
66

“Dem großen Versprechen folgt die Ernüchterung: Trotz seiner durchweg soliden Echtzeit-Basis ist Planetary Annihilation kein gutes Spiel - mäßige KI, kurzer Technologiebaum, schwache Kampagne. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Planetary Annihilation: Wann kommt der Test?

Planetary Annihilation (Strategie) von Nordic Games
Planetary Annihilation (Strategie) von Nordic Games - Bildquelle: Uber Entertainment
Die interplanetare Echtzeit-Strategie Planetary Annihilation von Uber Entertainment ist heute offiziell auf Steam erschienen. Da das finale Update auch für Inhaber der Early-Access-Version erst kurz vor Release veröffentlicht wurde, befinden wir uns momentan noch mitten im Test und werden erst nächste Woche eine Wertung anbieten können.

Wie uns aber schon während der ersten Stunden aufgefallen ist, hat Uber die Performance  - eines der großen Probleme von Beta- und Gamma-Phase - mittlerweile einigermaßen im Griff. Allerdings gibt es immer noch Probleme mit der Wegfindung bis hin zur zeitweiligen Befehlsverweigerung von großen Truppenverbänden. Wie sich Annihilaser & Co auf das Spiel auswirken, ob der Galactic War verbessert werden konnte und wie sich der Mehrspieler-Modus schlägt, wird sich im finalen Test zeigen.

Letztes aktuelles Video: Trailer zum Verkaufsstart


Quelle: Uber Entertainment

Kommentare

Wanderdüne schrieb am
Also ich hatte bisher großen Spaß mit PA und das obwohl ich größtenteils nur gegen den Computer spiele. Das Spiel gefältt mir definitiv auch besser als zum Beispiel Supreme Commander.
Die hier angesprochenen Kritikpunkte treffen dennoch alle zu.
DonDonat schrieb am
|Chris| hat geschrieben:SP Spielern würde ich vom Kauf abraten.

Ich bin (was Strategiespiele angeht) SP Spieler und hatte durchaus 20h Spaß am Singleplayer bevor ich mit Kumpels den Multiplayer angefangen habe.
Klar ist die "Kampange" nicht wirklich eine Kampange im eigentlichen Sinne, da es keinerlei Story gibt, aber Spaß macht es trotzdem die "Galaktische Karte" zu erobern ;)
Zum Thema KI kann ich leider nicht so viel sagen, da ich eher selten Strategiespiele spiele, aber prinzipiell habe ich keinerlei Aussetzer der KI in meinen etwa 20h Spielzeit im Singleplayer zu beanstanden.
Ansonsten gefällt mir das System mit den Planeten zwar recht gut, auch der Grafik-Style geht schon in Ordnung.
Was Performence angeht lief PA bei mir ganz gut (hab nen i5-3570 und ne HD7970): bis so etwa 200-300 Einheiten auf einem Planeten lief es flüssig, danach hat es dann doch des öfteren mal geruckelt....
Alles in allem war ich mit dem Kauf von PA doch sehr zufrieden.
PS: Das einzige was mich etwas gestört hatt war aber das Freunde-System im Multiplayer: vor etwa einem Monat habe ich das letzte mal gespielt und dort hatte ich oft Probleme wenn ich mit Kumpels in ein Match wollte, erst wurden sie als offline angzeigt obwohl sie online waren, dann war ich offline obwohl ich online war....
Läuft dass mitlerweile besser?
Temeter  schrieb am
Mert_90 hat geschrieben:Ist das Spiel eigentlich auf Deutsch? Im Amazon steht Deutsch in Steam nur Englisch :?:

Man kann innerhalb des Spiels bereits verschiedene Sprachen anwählen, die Übersetzung war allerdings alles andere als komplett, als ich sie das letzte mal getestet habe.
Auf der positiven Seite sollte grundlegende Englisch-Kentnisse genug für das Spiels sein. Es gibt praktisch nirgends zusammenhängende Texte.
Mert_90 schrieb am
Ist das Spiel eigentlich auf Deutsch? Im Amazon steht Deutsch in Steam nur Englisch :?:
The Man in the Mirror schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
|Chris| hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben:Natürlich schießen Einheiten nicht auf den Boden, das wäre ja völlig absurd.

Na ja, im Moment tun sie's noch oft. Weil sie immer versuchen direkt auf den Gegner zu schießen - das klappt durch die Planetenkrümmung nicht immer...

Abgesehen davon ... ist der SP-Teil irgendwie erwähnenswert oder wurde da nur mit heißen Nadel irgendwas mit Skirmish drangestrickt? Denn sooo viel Geld, dass Uber neben dem MP noch eine ausgefeilte SP-Kampagne erstellen kann, so viel Geld hat das Projekt meines Wissens nicht zur Verfügung gehabt, oder?

Kurz:
Kampagne besteht aus einer zufallsgenerierten Sternenkarte, wo man nacheinander vernetzte Systeme anwählt und erobert, bis man die Hauptsysteme der farblich unterteilten Fraktionen erobert hat, im Gegensatz zum normalen Skirmish hat man nur begrenzte Baumöglichkeiten, also sammelt man dort zwischen den Gefechten von jedem eroberten System eine neue Technologie (quasi Perks) ein, die einem neue Baumöglichkeiten oder passive Vorteile wie schnelleres Bauen oder schnelleren Ressourcen-Ertrag bringen, man kann nur eine begrenzte Zahl an Technologien gleichzeitig haben. Du hast trotz der "galaktischen" Ausmaße genau wie im Gefecht nur diesen einen Commander, und wenn er stirbt ist die gesamte Kampagne verloren und vorbei.
schrieb am

Facebook

Google+