Black Desert Online: Der Charakter-Editor im Detail - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Pearl Abyss
Release:
03.03.2016
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Black Desert Online
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Black Desert: Der Charakter-Editor im Detail

Black Desert Online (Rollenspiel) von Kakao Games Europe (ehemals Daum)
Black Desert Online (Rollenspiel) von Kakao Games Europe (ehemals Daum) - Bildquelle: Kakao Games Europe (ehemals Daum)
In Südkorea befindet sich das MMORPG Black Desert von Pearl Abyss bereits in der Beta. Im aktuellen Trailer werden erneut die Fähigkeiten des Charakter-Editors präsentiert:

Letztes aktuelles Video: Charakter-Editor Gestaltung eines Riesen


Kommentare

Das Emu schrieb am
Balmung hat geschrieben:Weil Qualität Geld kostet und Spieler auch mal bereit dafür waren zu zahlen? ;)
Was passiert, wenn man ein MMO nur für Profit raus haut, sprich am Support spart und es der breite Masse recht machen will, haben wir nun wahrlich oft genug in den letzten 5+ Jahren erlebt. Dazu braucht es keinen weiteren Beweis mehr. Für anständigen Support und einem MMO das nicht auf die breite Masse zugeschnitten ist würde ich bis zu 30 Euro/Monat zahlen. Viele Andere gehen zwar nicht so weit, aber sehr viele würden auch bis 20+ Euro gehen, aber dann müsste eben der Support und das Spiel stimmen.
Aber da braucht man sich eh keine Hoffnungen machen, auch das MMO wird nichts, wie immer wird auch das an die falsche Zielgruppe am Ende angepasst werden. Die Beta Tester wissen es nur noch nicht, weil das erst die letzten Monate vor Release passieren wird. Auf Versprechen von MMO Entwicklern kann man schon sehr lange nichts mehr geben.
Sollen sie den Charakter Editor einzeln verkaufen, würde ihn sofort kaufen. ;)

Wie siehst du eigentlich Camelot Unchained, dem geistigen Nachfolger von Dark age of Camelot entgegen?
Pyoro-2 schrieb am
Glaub halt, dass das eher 'ne Sache des Prinzips als des Geldbetrags ist. In den ganzen "f2p" Dingern geben ja auch genug Leute mehr als genug Kohle aus, aber es ist halt kein Abo, also tut sie's ...
Vermute mal, dass das deswegen nicht funktionieren würde.
Jazzdude schrieb am
Wie gesagt, ich kenn mich da, was die Finanzstrukturen angeht absolut nicht aus.
Ich weiß nur, dass es viele Leute gibt, die keine 12 ? oder mehr im Monat für ein einzelnes Spiel ausgeben wollen :)
Mal gucken, in wie weit das PayToWin wird. Wenn die Spielqualität stimmt, hätte ich auch nichts dagegen, dass ein oder andere mal n 10er locker zu machen.
Hab für Warframe z.B. auch schon Geld ausgegeben, einfach weil das Spiel gut ist.
johndoe984149 schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Sieht ja technisch echt nice aus! Fragt sich, ob es sich vom Einheitsbrei (besonders dem sonstigen, was so aus Korea kommt), abheben kann!
Ein richtig gutes MMO wäre mal wieder was. WoW ist mir mittlerweile aber zu sehr auf Endcontent und mit The Elder Scrolls: Online, bin ich zumindest bei nem Kumpel anspielen nicht wirklich warm geworden. Zumal die monatlichen Kosten horrend sind. Warum nicht mal ein MMO mit 5,99 ? pro Monat? Warum immer nur Free to play / pay to win (außer Guild Wars) oder gleich mega teuer?
Müsste sich ein Zwischending nicht auch rechnen? Ich glaube mehr Leute würden MMOs spielen, wenn sie günstiger wären!
Naja
Ein MMO für 5.99E muss aber extrem einfach strukturiert sein denn 5.99 E kannst du kaum ein MMO Finanzieren und erst Recht nichts dieses MMO.
Ein MMO wird gebaut um damit Geld zu verdiehnen und nichtd afür das du deinen Spaß bekommst und die Mitarbeiter nur für deinen Spaß Kostenlos Arbeiten.
Also muss du dich endscheiden endweder ein produkt das dir Spaß bringen kann oder ein bielioges Produkt dqas dir keinen Spaß bringt.
Alles Kostet geld denn warum kostet die Monatliche Miete 30-50% deiens Einkommsens und warum nicht nur 1% ? :P
Balmung schrieb am
Weil Qualität Geld kostet und Spieler auch mal bereit dafür waren zu zahlen? ;)
Was passiert, wenn man ein MMO nur für Profit raus haut, sprich am Support spart und es der breite Masse recht machen will, haben wir nun wahrlich oft genug in den letzten 5+ Jahren erlebt. Dazu braucht es keinen weiteren Beweis mehr. Für anständigen Support und einem MMO das nicht auf die breite Masse zugeschnitten ist würde ich bis zu 30 Euro/Monat zahlen. Viele Andere gehen zwar nicht so weit, aber sehr viele würden auch bis 20+ Euro gehen, aber dann müsste eben der Support und das Spiel stimmen.
Aber da braucht man sich eh keine Hoffnungen machen, auch das MMO wird nichts, wie immer wird auch das an die falsche Zielgruppe am Ende angepasst werden. Die Beta Tester wissen es nur noch nicht, weil das erst die letzten Monate vor Release passieren wird. Auf Versprechen von MMO Entwicklern kann man schon sehr lange nichts mehr geben.
Sollen sie den Charakter Editor einzeln verkaufen, würde ihn sofort kaufen. ;)
schrieb am

Facebook

Google+