Black Desert Online: Laut Publisher ein großer Erfolg - Daum Games rechnet mit über 1 Mio. verkaufter Einheiten - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Pearl Abyss
Release:
03.03.2016
kein Termin
2018
Vorschau: Black Desert Online
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Black Desert: Laut Publisher ein großer Erfolg - Daum Games rechnet mit über 1 Mio. verkaufter Einheiten

Black Desert Online (Rollenspiel) von Kakao Games Europe (ehemals Daum)
Black Desert Online (Rollenspiel) von Kakao Games Europe (ehemals Daum) - Bildquelle: Kakao Games Europe (ehemals Daum)
Das Onlinerollenspiel Black Desert wurde laut des Geschäftsführers von Publisher Daum Games Europe, Min Kim, im ersten Monat nach seiner Veröffentlichung 400.000 Mal in Europa und Nordamerika verkauft, wie Gamesindustry berichtet - Daum rechnet daher mit mehr als 1 Mio. verkaufter Ausgaben bis Ende des Jahres. Kim: "Das Beeindruckende daran ist die Tatsache, dass diese Zahlen selbst die des lokalen Markts übertreffen." Black Desert wurde ursprünglich in Korea veröffentlicht, wo es von Pearl Abyss auch entwickelt wurde.

Zusätzlich seien nicht nur die Verkaufszahlen des reinen Spiels beeindruckend; es würden auch vergleichsweise viele Spieler z.B. zusätzliche Kleider und andere Gegenstände für Echtgeld kaufen. Kim spricht von einer "deutlich höheren Rate als den üblichen elf Prozent, die man normalerweise in Free-to-play-Titeln sieht." Gerade in so genannten Buy-to-play-Spielen würden sonst wesentlich weniger Spieler zusätzlich Geld ausgeben.

Letztes aktuelles Video: Mediah Erweiterung


Quelle: Gamesindustry

Kommentare

AkaSuzaku schrieb am
Lebensmittelspekulant hat geschrieben:Hmm, sehr schade das es P2W hat. Sah vom Kampfsystem und Charakterdesign doch ganz nett aus.
Das Kampfsystem soll wohl auch gut sein. Alles andere leider sehr unterdurchschnittlich. Spätestens vom P2W wird es dann so kaputt gemacht, dass man das Spiel wirklich nur noch als Grafikblender bezeichnen kann.
No_Names hat geschrieben:Ich hätte es mir auch gekauft, wenn die absolut dämlichen AFK-Vorteile draußen wären.
Was genau sind das denn für Vorteile? Das man fürs tägliche Spielen Boni bekommt, ist ja keine Seltenheit, aber fürs AFK-sein? :ugly:
Lebensmittelspekulant schrieb am
Hmm, sehr schade das es P2W hat. Sah vom Kampfsystem und Charakterdesign doch ganz nett aus.
johndoe984149 schrieb am
Xelyna hat geschrieben:Na wenn man so gut wie alles was nicht direkt mit dem Kampfsystem und den Upgraden von Waffen in den Shop packt wundert es mich nicht das sich dort mehr verkauft als in anderen Free 2 Play titeln.
dir ist schon bekannt das man MAXEN Waffen und Armor auf Itemshop angewiesen ist und wenn man es Spielerisch erreichen will sehr Extrem Grinden muss :)
Wenn du mitbekommst das du für 20 cent in der Stunde Grinden muss gibst du doch gerne das Geld im Itemshop aus :)
johndoe984149 schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:
Zusätzlich seien nicht nur die Verkaufszahlen des reinen Spiels beeindruckend; es würden auch vergleichsweise viele Spieler z.B. zusätzliche Kleider und andere Gegenstände für Echtgeld kaufen. Kim spricht von einer "deutlich höheren Rate als den üblichen elf Prozent, die man normalerweise in Free-to-play-Titeln sieht." Gerade in so genannten Buy-to-play-Spielen würden sonst wesentlich weniger Spieler zusätzlich Geld ausgeben.
Na, da hat man doch die richtigen Schäfchen abgegriffen. Die P2W Crowd hat ihr Spiel gefunden.
Schade, Ich hoffe das wird kein bestimmtes Signal in Richtung anderer Devs und Publisher senden, anscheinend hat die Masse zu viel Geld, oder es fehlt irgendwie an Hirn, wenn Kostüme verkauft werden die fast so teuer sind wie das Spiel selbst.
Jetzt kommen in dieser Art Massen von P2W MMOs wo man nach Herzenslust die Spieler ausnehmen kann und Massenweise Geld verdienen kann ein Paradies für die Betreiber :P
schrieb am

Facebook

Google+