Pillars of Eternity: Trailer zum Vorverkaufsstart - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Release:
26.03.2015
26.03.2015
26.03.2015
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pillars of Eternity
90

“Pillars of Eternity spielt sich so gemütlich, als würde Tolkien dabei genüsslich Pfeife rauchen - es knistert wie in alten Zeiten. Ein ausgezeichnetes Rollenspiel!”

Leserwertung: 73% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Pillars of Eternity
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Pillars of Eternity: Trailer zum Vorverkaufsstart

Pillars of Eternity (Rollenspiel) von Paradox Interactive
Pillars of Eternity (Rollenspiel) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Paradox Interactive und Obsidian Entertainment haben zum weltweiten Vorverkaufsstart von Pillars of Eternity einen Trailer veröffentlicht, der kurz auf Kampf- und Dialogsystem eingeht und danach diverse Ausschnitte aus den verschiedenen Regionen des Rollenspiels zeigt.

Letztes aktuelles Video: Vorbestellungstrailer


Vorbestellbar sind die "Hero Edition" (37,79 Euro) und die "Champion Edition" (49,49 Euro). Letztere umfasst u.a. Soundtrack, Kampagnen-Almanach und Weltkarte - alles in digitaler Form. Die speziellen Ingame-Bonus-Items sind für Backer (Unterstützer) grundsätzlich kostenlos. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird das Spiel außerdem als klassische PC-Box-Version erhältlich sein.

Darüber hinaus findet in dieser Woche ein Livestream statt. Josh Sawyer (Project Director) und Jesse Cox präsentieren das Spiel am 13. November 2014 um 22 Uhr im Paradox-Interactive-Twitch-Kanal.

Quelle: Paradox Interactive und Obsidian Entertainment

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Smer-Gol hat geschrieben:Hey Richfield, sei nicht so ein Besserwisser :roll:

DOCH! ;)
Das war schon richtig geschrieben.

Ja, schon. Aber meiner Meinung nach nicht deutlich genug.
Ich bin ja nicht der Erklärbär der den Leuten sagt, was die korrekte Definition des Spieles ist.

Dafür hat's ja so Besserwisser wie mich. ;)
Ich wollte nur klarmachen, das das hier ein "wahres" Rollenspiel ist. Und zwar in der meiner Meinung am besten geeigneten iso- Perspektive.

Ich weiß ja, was du meinst und auch ich würde rückblickend sagen, dass mich die ISO CRPG in dem Bereich als "Rollenspiele" noch am besten unterhalten haben.
Wobei das bei mir der "Das Feeling vom Tabletop eingefangen" Gedanke war.
Aber ich habe auch diverse Ultimas, Lands of Lore, Wizardy 7 und 8, sowie Final Fantasys sehr gemocht und sie als Rollenspiele gesehen.
Ich finde es halt nicht unwichtig, der - ich sag mal jüngeren Generation vorher zu sagen, WAS sie da erwarten wird, sollten sie ein Auge drauf werfen wollen.
Es ist ein Spiel, das Spieler anspricht, die sich morgens im Spiegel als Alten Sack bezeichnen würden und die gerne ein wenig von der 1st/3rd Person Hektik wegwollen. Und mal wieder Text lesen. ;)
bentrion schrieb am
cosmo76 hat geschrieben:
ICHI- hat geschrieben:Blindkauf , wirklich das einzige Rollenspiel wo ich auf keine Tests vertrauen würde.

Na ja, die Leute die die Beta spielen sind nicht so begeistert. Das Kampfsystem und einige Designentscheidungen sind wohl ziehmlich verhunzt. Nicht umsonst hat man das Spiel verschoben. Ich hoffe man ändert zumindestens am Erfahrungsystem etwas. Im Moment gibt es keine Erfahrungspunkte für das erlegen von Monstern sondern nur für Quests. Da Kämpfen also im Prinzip Zeitverschwendung ist, umschleicht man Monster oder rennt weg wo ma kann.

Naja, Krankheiten mit denen jeder Titel zu Kämpfen hat, ob AAA oder nicht.
Die Sache mit der XP finde ich eigentlich nicht so kritisch. Bei Zelda gab es zB auch nie XP, man musste die Herzen finden. Wenn so ein neues System passt, why not? Aber im RPG Sinne ist es schon komisch, da jeder Kampf den Char erfahrener macht. Demnach kann ich das ebenfalls nachvollziehen. Aber wieso nicht mal was neues ausprobieren?
Smer-Gol schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Smer-Gol hat geschrieben:DAS, meine Damen und Herren, ist ein klassisches isometrisches ComputerRollenspiel!

Habe mir erlaubt, einschränkende Worte hinzuzufügen.
Fallout 3 ist auch ein Rollenspiel. Skyrim ist eines.
Pillars of Eternity ist der geistige Sohn des auf seine Weisen heftigsten ISO CRPG aller Zeiten, aber auch das war nur eine Spielart aus dem Genre "Rollenspiel".

Hey Richfield, sei nicht so ein Besserwisser :roll: Das war schon richtig geschrieben. Ich bin ja nicht der Erklärbär der den Leuten sagt, was die korrekte Definition des Spieles ist. Ich wollte nur klarmachen, das das hier ein "wahres" Rollenspiel ist. Und zwar in der meiner Meinung am besten geeigneten iso- Perspektive.
Es gibt auch andere, auch nicht schlechte RPG´s, aber diese Art hier ist einfach unschlagbar.
Selbstverständlich ist das meine eigene Meinung und dadurch nicht anfechtbar :baeh:
Dagegen wäre es schon diskussionswürdig ob Skyrim oder Fallout 3 richtige Rollenspiele sind. Auch wenn ich beide liebe.
ziegenbock schrieb am
BattleIsle hat geschrieben:G.E.I.L. :Hüpf:
Das gute Stück werd ich mir zu Weihnachten gönnen. Fein, fein auch bei gog verfügbar.

Du willst echt noch über ein Jahr warten bis du dir das Spiel kaufst? Ich denke mal ich werde zum Release zuschlagen. Was ich bis jetzt gesehen habe gefällt mir!
_Semper_ schrieb am
cosmo76 hat geschrieben:Na ja, die Leute die die Beta spielen sind nicht so begeistert. Das Kampfsystem und einige Designentscheidungen sind wohl ziehmlich verhunzt. Nicht umsonst hat man das Spiel verschoben. Ich hoffe man ändert zumindestens am Erfahrungsystem etwas. Im Moment gibt es keine Erfahrungspunkte für das erlegen von Monstern sondern nur für Quests. Da Kämpfen also im Prinzip Zeitverschwendung ist, umschleicht man Monster oder rennt weg wo ma kann.

1) das kampfsys is nich verhunzt, lediglich die bewegungsgeschwindigkeit der monster is einen ticken zu schnell. das engagementsystem, aus nwn2 als aoo bekannt, steht derzeit zwei lagern gegenüber. die einen finden es gut, die anderen stört es, da die infinity engine crpgs nichts vergleichbares boten.
2) es gibt xp für fallen entschärfen, areale erkunden, questabschlüsse sowie die erweiterungen des monstercodex. man bekommt für kämpfe also teilweise xp, außerdem noch loot in form von equip und zutaten.
3) die charerstellung bzw. der lvl-aufstieg wurde seit den gamescom vids total überarbeitet. die attributverteilung wurde komplett umgekrempelt, es gibt nur noch in jedem 2. lvl ein talent, skillpunkte sind an talente gekoppelt und es wurden hunderte neue talente implementiert.
Isterio hat geschrieben:Bietet die individuelle Charaktererstellung dann folglich "Klassenquests", "Rassenquests" oder verschiedene Ursprungsgeschichten à la DAO? Das würde mir nämlich neben "Gesinnungsquests" (sofern es die auch gäbe) einen enormen Wiederspielwert bieten.

nein, nein und nein. das wäre bei 4,5mio budget, 6 rassen und 11 klassen auch nich drin... dafür bietet poe eine reaktionäre geschichte mit sehr vielen skill- /attributabfragen in den dialogen. für wiederspielbarkeit dürfte da genug bei sein. nich zuletzt auch wegen der möglichkeit, eine eigene gruppe zu erstellen.
schrieb am

Facebook

Google+