Dragon Age: Inquisition: PC-Version: Details, Bilder, Video und Systemanforderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: Electronic Arts
Release:
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
20.11.2014
Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
54

“Auf den "alten" Konsolen verliert Dragon Age merklich an Reiz, weil die Landschaft, Figuren & Co grafisch deutlich abfallen. ”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Test: Dragon Age: Inquisition
59

“Mehr Spielplatz als Spielwelt: BioWare öffnet einen riesigen Erlebnispark zum Sammeln und Freischalten. Das Erlebnis ist hinsichtlich Story, Figurenverhalten, Quests, Erkundungsreize und Minispiele ernüchternd.”

Leserwertung: 70% [16]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Age: Inquisition: PC-Version: Details, Bilder, Video und Systemanforderungen

Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts
Dragon Age: Inquisition (Rollenspiel) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
BioWare und Electronic Arts haben sich zur PC-Version von Dragon Age: Inquisition geäußert. Die PC-Fassung soll nicht nur 4K-Auflösung, diverse Grafik-Einstellungsmöglichkeiten, AMD-Mantle-Unterstützung und angepasste Maus/Tastatur-Steuerung bieten, auch die Benutzer-Oberfläche - speziell der taktischen Kämpfe - wollen die Entwickler auf den PC zugeschnitten haben.

Video: PC-Version

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (PC)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (PC)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (PC)

Screenshot - Dragon Age: Inquisition (PC)

Auch zu den Systemanforderungen haben sich die Entwickler geäußert.

Mindestanforderungen:
  • Betriebssystem: Windows 7 oder 8.1, 64-bit
  • Prozessor: AMD Quad-Core-Prozessor @ 2,5 GHz oder Intel Quad-Core-Prozessor @ 2,0 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Grafikkarte: AMD Radeon HD 4870 oder NVIDIA GeForce 8800 GT mit 512 MB Grafikspeicher
  • Festplattenspeicher: 26 GB
  • DirectX 10

Empfohlene Systemanforderungen:
  • Betriebssystem: Windows 7 oder 8.1, 64-bit
  • Prozessor: AMD Six-Core-Prozessor @ 3,2 GHz oder Intel Quad-Core-Prozessor @ 3,0 GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Grafikkarte: AMD Radeon HD 7870 oder R9 270 oder NVIDIA GeForce GTX 660 mit 2 GB Grafikspeicher
  • Festplattenspeicher: 26 GB
  • DirectX 11

Weitere Informationen:
  • Xbox-360-Controller wird unterstützt
  • 100% DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte
  • Online-Authentifizierung bei der Installation
  • AMD-Mantle-Unterstützung

Dragon Age: Inquisition wird von BioWare in Edmonton entwickelt und erscheint am 20. November 2014 für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One und Xbox 360 sowie für PC über Origin.

Dragon Age: Origins (Standard Edition) gibt es bis zum 14. Oktober noch kostenlos bei EA Origin - im Rahmen der Aktion "Geht auf's Haus" (Preis vorher: 9,99 Euro).

Quelle: EA, BioWare

Kommentare

C64@4GHz schrieb am
Also ich finde es gut, das die Hardwareanforderungen in den letzten Jahren immer mehr stagnieren, ich entsinne mich noch gut an die Zeit wo man als PC-Spieler mit 3 Jahre alter Hardware bei neuen Spielen eine Diashow erlebte. Dieser Trend zu kaum steigenden Anforderungen ist durch die neuen Konsolen sogar noch deutlicher geworden.
Hardware-Fetischisten die die Sinnkrise kriegen wenn Sie ihr Triple-SLI Gespann nicht auslasten können oder irgendwas von Augenkrebs faseln wenn der dritte Pixel von links suboptimal gefiltert ist mögen das anders sehen, aber mir gefällt diese Entwicklung.
Meine 2 Jahre alte Radeon 7870 wird auch noch das komplette Jahr 2015 Dienst tun und wenn ich dann bei the Witcher3 die Detailregler auf Mittel schieben muss geht die Welt auch nicht unter.
Shevy-C schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Ich hoffe ja dass man sich bei Inquisition ne kleine Scheibe bei Dark Souls abgeschnitten hat und etwas mehr Anspruch in das Spiel bringt, auch wenn ich ehrlich gesagt nich daran glaube xD

Auf nightmare sollte es dank fehlender Heilzauber seitens der Magier und nicht regenerativer HP schon etwas Anspruch mitbringen. Auch Origins war damals auf nightmare nicht gerade einfach.
MrPink schrieb am
DonDonat hat geschrieben:Ich hoffe ja dass man sich bei Inquisition ne kleine Scheibe bei Dark Souls abgeschnitten hat und etwas mehr Anspruch in das Spiel bringt, auch wenn ich ehrlich gesagt nich daran glaube xD

Wurde Dragon Age Origins seiner Zeit nicht als spiritueller Nachfolger Baldurs Gates beworben?
Wozu also Hack'n Slay Elemente einbringen?
Wenn es um Anspruch in dem Genre geht, sollte das Vorbild eher das hier sein:
http://www.gog.com/game/the_temple_of_elemental_evil
Nicht Kloppmistspiele ala Diablo und Dark Souls.
abcde12345 schrieb am
Steppenwälder
Steppenwälder hat geschrieben:
die mindestanforderungen sind gering, die empfohlenen aber nicht. hab mir vorgestern ein gameplay video auf ultra details angeschaut und das spiel ist alles andere als grafisch beeindruckend. also allein in dem punkt wird der witcher schonmal sicher den boden mit dragon age aufwischen.

Warum bringst du eigentlich ein anderes Spiel mit in die Diskussion, nach welchem gar nicht gefragt wurde, und verteidigst es? Niemand hat einen Vergleich angestrebt und niemanden kümmert es, ob DA oder TW "besser aussieht". Die Grafikstile sind erst recht nicht zu vergleichen, von daher erschließt sich mir in keinster Weise warum du in den ersten und dritten Post so auf TW rumreitest. Genieß' doch einfach beide Spiele anstatt sie konkurrieren zu lassen...
DonDonat schrieb am
Ich hoffe ja dass man sich bei Inquisition ne kleine Scheibe bei Dark Souls abgeschnitten hat und etwas mehr Anspruch in das Spiel bringt, auch wenn ich ehrlich gesagt nich daran glaube xD
schrieb am

Facebook

Google+