Slender: The Arrival: Remake angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Publisher: -
Release:
24.09.2014
26.03.2013
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Test: Slender: The Arrival
49

“Das Konzept gefällt auch auf der 360, doch der wahre Horror entsteht hier hauptsächlich durch die grausige Technik der Unity-Engine.”

Test: Slender: The Arrival
85

“Slender biete eine der intensivsten Horror-Erfahrungen, die man derzeit erleben kann!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Slender: The Arrival
63

“Auf der PS4 kommt der Horror leider nicht nur beim hektischen Überlebenskampf, sondern vor allem bei der trägen Steuerung und enttäuschenden Beleuchtung zur Geltung.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Slender: The Arrival
63

“Auf der Xbox One kommt der Horror leider nicht nur beim hektischen Überlebenskampf, sondern vor allem bei der trägen Steuerung und enttäuschenden Beleuchtung zur Geltung.”

Leserwertung: 66% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Slender: The Arrival angekündigt

Slender: The Arrival (Action) von
Slender: The Arrival (Action) von - Bildquelle: Blue Isle Studios / Parsec Productions
Vor wenigen Wochen erregte Mark Hadley viel Aufsehen, als sein kostenloser Horrortrip Slender: The Eight Pages etlichen Spielern das Blut in den Adern gefrieren ließ - jetzt will Blue Isle Studios genau da weitermachen. Denn das Independent-Studio kündigt Slender: The Arrival an. Dabei handelt es sich um eine Art Remake, das sich ebenfalls um das Versteckspiel mit Slender Man dreht, aber auch als komplettes Spiel einschließlich einer Geschichte funktionieren soll. Die Grafik soll verbessert und der Umfang ausgebaut werden. Die Entwickler arbeiten laut eigener Aussage eng mit Hadley zusammen. Slender: The Arrival soll "in den kommenden Monaten" für PC erscheinen. Weitere Informationen sollen in den nächsten Wochen folfen.

Bilder: Zwei erste Aufnahmen

Quelle: Offizielle Webseite

Kommentare

crewmate schrieb am
lingonberrypancake hat geschrieben:
Denk an all die Horror Ikonen. Freddy, Jason, Jeepers Creepers, Michael...

Ghostface zb ist immer noch interessant, weil es, jedes mal jemand neues ist. Denn der letzte wird immer sichtbar getötet.
Wobei deren Hintergrundgeschichte, zumindest teilweise, recht gut erläutert wurde.
Deswegen solltest du meinen kompletten Post lesen. Ghostface war in jedem Scream noch unheimlich, weil wir als Zuschauer eben nicht wussten, wer das ist. Es ist in jedem Film jemand Neues. Die oben genannten sind quasi zu Comicfiguren verkommen. Besonders Freddy verlor mit jedem Film. Dann kam New Nightmare, bei dem Wes Craven das adressierte und ihn erstmal gar nicht zeigte.
Deswegen funktionieren Rob Zombis "Helloween" Filme auch nicht. Sie konzentrieren sich auf Michael, nicht auf Laurie. Man fühlt nicht mit ihr, man fühlt mit dem Killer. Die Geschichte in Slender sollte sich um die Spielfigur drehen und wie sie überhaubt in diese Scheiße geraten ist.
Amnesia dreht sich auch vor allem um Daniels Schicksal, Alexander ist nur ein Teil davon.
gekko001 schrieb am
hm das klingt nach sehr hohem flop-potenzial das remake :D aber mal abwarten wies dann letztenendes aussieht. aber bis das erscheint is der slender-trend vermutlich eh schon ausgebrannt und dann spielts keiner mehr ^^
lingonberrypancake schrieb am
Denk an all die Horror Ikonen. Freddy, Jason, Jeepers Creepers, Michael...

Wobei deren Hintergrundgeschichte, zumindest teilweise, recht gut erläutert wurde.
darksim schrieb am
Ich sehe das genau so wie du. Mein post roch doch schon sehr nach Ironie, oder nicht? :D
Ich wollte damit andeuten, dass man bestimmt am "Slender-Men" herumwerkelt, und man plötzlich von seiner schweren Kindheit erfährt. Mal davon abgesehen, dass der Slender-Man seine Freistunden gerne auf der Streckbank verbrachte. ;)
schrieb am

Facebook

Google+