Star Citizen: Kickstarter-Ziel erreicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen: Kickstarter-Ziel erreicht

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Vor zwei Wochen hatte Chris Roberts mit Star Citizen sein nächstes Spieleprojekt angekündigt. Ein Teil des Budgets der Space-Sim soll per Crowdfunding gestemmt werden. Obwohl die hauseigene Aktion einen recht flotten Start hingelegt hatte, wurde der Titel kurz darauf noch auf Wunsch vieler Interessenten auf Kickstarter gehievt. 

Jenes Unterfangen hat sich durchaus gelohnt: Sechs Tage nach Start der Kampagne konnte man das anvisierte Ziel von 500.000 Dollar erreichen. Der Aufruf wird noch 25 Tage laufen. Das dürfte dann auch locker ausreichen, um das Gesamtziel von zwei Mio. Dollar zu erreichen. Zusammen mit den Zusagen auf der RSI-Webseite kommt man mittlerweile knapp 1,93 Mio. Dollar.


Kommentare

Balmung schrieb am
Jupp, wäre schon, ich hab inzwischen auf 60$ upgegradet. ^^
Der Hype ist aus drei Gründen so groß:
1. Chris Roberts, der Wing Commander Schöpfer, der auch heute noch eine Menge Fans hat, die ihm fast blind vertrauen und auch zutrauen das so umzusetzen wie er es sagt. ^^
2. Weltraum Simulation und zwar eine richtige, findet man nur selten. Ich glaube die X Reihe war das letzte größere, wobei kein Vergleich zu Wing Commander bzw. Star Citizen.
3. Die Präsentation und Besonderheiten. Grafisch könnte es eine ziemliche Referenz sein, wenn da nicht noch ein anderes PC only Spiel kommt, dass heutige PCs ordentlich ausnutzt. Wobei da am ehesten wohl MMORPGs, denn die werden meist nur für PC entwickelt und kommen selten für Konsole, das merkt man schon. Beim Trailer muss einem vor allem eines klar sein: da ist nichts gerendert, alles Echtzeit, vergisst man gerne mal.
Aber vor allem sind es die Besonderheiten, wie eben das man nicht einfach nur ein Raumschiff fliegt, sondern einen Charakter hat und aus einer richtigen Cockpit Ansicht fliegt und es keine Ladebildschirme gibt. Auch das es voll auf Joystick Steuerung ausgelegt sein wird, Oculus Rift unterstützen wird und vielleicht auch Leap Motion, zeigt das es sich hier um ein PC Titel alter Schule handelt und kein PC Spiel, das auch ein Konsolen Spiel sein könnte, weil es die PC Vorteile nicht nutzt, wie eben unterschiedlichste Hardware Ein/Ausgabe Geräte, die es zu einer noch besseren Simulation macht.
Ansonsten muss man diese Spiele natürlich auch mögen um verstehen zu können wieso viele sich so derart darauf freuen.
Hlalueth schrieb am
äh ja weltraumballerspiele oder besser gesagt space operas sind schon ziemlich selten...für mich persönlich war das letzte gute spiel darin freespace 2 und das is schon sehr lange her...freelancer war zwar nicht schlecht aber die maussteuerung hat mich abgeschrekt, sowas sollte mit joystick besser zu steuern sein. außerdem hatte freelancer diesen open world ansatz den ich zwar auch nicht schlecht finde, und ich spiel auch gern ma wieder x3, aber einfach mal missionen am stück zu fliegen wie bei freeypace wird warscheinlich erst wieder mit star citizens sp-kampagne squadron 42 gehn un da freu ichmich riesig drauf...endlich mal wieder paar ordentliche dogfights, und hoffentlich schaffen sies die alpha bis ende nächstes jahr zum laufen zu kriegen...
Vernon schrieb am
Ich äh... verstehe oder sehe den Grund des Hypes gerade nicht. Ich meine das weniger in Richtung Stänkern, mehr in Richtung Unwissenheit meinerseits. Der Trailer ist zumindest... naja, ein Trailer.
Sind denn diese Weltraumballerspiele mittlerweile so selten geworden?
marschmeyer schrieb am
Das_Noobi hat geschrieben:Maestro ist eine Kredikarte mit normaler Bankkarte geht da gar nix. Daher kann ich auch nichts spenden.
Debitkarte, so viel Zeit muss sein.
Balmung schrieb am
KK oder PayPal, über Amazon geht glaub eh auch nur KK.
schrieb am

Facebook

Google+