Star Citizen: Co-Entwickler benannt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Citizen: Co-Entwickler benannt

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Über sieben Mio. Dollar konnte das Team um Chris Roberts per Crowdfunding für Star Citizen auftreiben. Cloud Imperium entwickelt das Spiel allerdings nicht komplett intern - ein beträchtlicher Teil der Produktion wird in Zusammenarbeit mit Behaviour Interactive gehandhabt, wie man heute mitteilte.

Zusätzlich zu den Teams in Austin, Texas und Los Angeles soll Anfang 2013 ein weiteres Team in Montreal aufgebaut werden und Star Citizen unterstützen. Die kanadische Metropole ist bekanntermaßen recht förderfreudig. Das Montreal-Team soll für den Part des Weltraumspiels zuständig sein, in dem man in der Ego-Perspektive durch Raumschiffe wandert bzw. diese entert. ("We are building a team to craft the ship boarding shooter experience [...]."

Behaviour Interactive dürfte manchem noch unter seinem alten Namen bekannt sein: A2M. Die Bilanz ist eher durchwachsen: Neben Produktionen wie Wet oder Naughty Bear herrscht kein Mangel an mäßigen Lizenzversoftungen im Portfolio des Herstellers. Welcher laut Roberts aber bereits in die Entwicklung des Prototypen involviert gewesen ist, den man im Oktober gezeigt hatte.

Quelle: Roberts Space Industries

Kommentare

RoonMian schrieb am
Freakstyles hat geschrieben:
RoonMian hat geschrieben:Behaviour Interactive sind nur für Coding engagiert worden, die Entwicklung bleibt bei CIG. Und Coding können die, vorallem was Internet Konnektivität angeht, was man allein schon daran sieht, dass Behaviour Interactive ein erfolgreiches MMO mit über 6 Millionen gleichzeitigen Nutzern in der Spitze betreut.
Aber dieses "Aaaaaaah, sie werden kläglich scheitern!!!" ohne jegliche Grundlage hat ja die Kommentare zu Star Citizen hier bisher beherrscht, weiß der Henker warum. Es ist allerdings Schade und komplett unverständlich, dass die Redaktion jetzt anscheinend auf diesen Zug aufspringt.
Dude, its a News! Glaub das muss man nicht als persöhnlichen Angriff interpretieren ....
Abgesehn davon sieht man hier niemanden schreiben das es kläglich scheitern wird und abgesehn davon, kannst Du ja auch genausowenig behaupten das es nicht scheitern wird.
Ich habe gar nichts behauptet. Nur les dir mal die Threads zu den bisherigen Meldungen zu Star Citizen durch. Star Citizen wurde hier schon totgeredet bevor der Crowdfunder zu Ende war.
Sturmwind80 hat geschrieben:Die Redaktion hat doch gar nichts negatives geschrieben?
Einfach eine News, dass einige Dinge ausgelagert werden und wer sich darum kümmert.
Sehe da jetzt kein Problem und von scheitern wurde auch nichts geschrieben...
Es hat aber sehr wohl einen gehörigen Beigeschmack, wenn die Redaktion auf das durchwachsene Portfolio von Behaviour verweist und dabei dann völlig unterschlägt, dass Behaviour NUR für technische Aspekte verantwortlich und dafür auch mehr als qualifiziert ist, wenn man beachtet, dass sie sowas technisch anspruchvolles wie die Betreuung eines MMOs mit 6 Millionen gleichzeitigen Nutzern machen.
Edit: Mal ganz davon abgesehen, dass die Redaktion außerdem noch völlig unerwähnt...
Balmung schrieb am
Außerdem ist es überhaupt nicht unüblich ein Projekt so aufzuteilen. Wichtig ist nur, dass ein Team oben drüber steht und alles im Auge behält um es in die richtige Richtung zu lenken und das haben wir ja mit dem Team direkt um Roberts.
Mir gibt die News eher noch mehr Zuversicht, aus dem einfachen Grund weil es für mich weiter bestätigt das Roberts ganz genau weiß was er tut und wie er das Projekt am Besten umsetzen kann.
Sturmwind80 schrieb am
Die Redaktion hat doch gar nichts negatives geschrieben?
Einfach eine News, dass einige Dinge ausgelagert werden und wer sich darum kümmert.
Sehe da jetzt kein Problem und von scheitern wurde auch nichts geschrieben...
Freakstyles schrieb am
RoonMian hat geschrieben:Behaviour Interactive sind nur für Coding engagiert worden, die Entwicklung bleibt bei CIG. Und Coding können die, vorallem was Internet Konnektivität angeht, was man allein schon daran sieht, dass Behaviour Interactive ein erfolgreiches MMO mit über 6 Millionen gleichzeitigen Nutzern in der Spitze betreut.
Aber dieses "Aaaaaaah, sie werden kläglich scheitern!!!" ohne jegliche Grundlage hat ja die Kommentare zu Star Citizen hier bisher beherrscht, weiß der Henker warum. Es ist allerdings Schade und komplett unverständlich, dass die Redaktion jetzt anscheinend auf diesen Zug aufspringt.
Dude, its a News! Glaub das muss man nicht als persöhnlichen Angriff interpretieren ....
Abgesehn davon sieht man hier niemanden schreiben das es kläglich scheitern wird und abgesehn davon, kannst Du ja auch genausowenig behaupten das es nicht scheitern wird.
Bambi0815 schrieb am
das wird schon alles gut gehen. denke die gelder wedden gut vefteilt um das bestmöglichste rauszuholen.
schrieb am

Facebook

Google+