Star Citizen: 45 Mio. Dollar erreicht und Werbespot zum MISC-Freelancer-Lineup - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen - 45 Mio. Dollar erreicht und Werbespot zum MISC-Freelancer-Lineup

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Der Höhenflug geht weiter: Die Marke von 45 Mio. Dollar ist erreicht worden und da das Projekt mit dem jüngst veröffentlichten "Arena Commander" wieder mehr im öffentlichen Fokus steht, dürfte es bis zur nächsten Million nicht mehr lange dauern.

Somit wird das "Hadesian Artefakt" als mysteriöse Hinterlassenschaft einer untergegangenen Zivilisation mit eingebaut. Bei 46 Mio. Dollar winkt eine verbesserte Scanning-Software (für Spieler, die vor 46 Mio. Dollar zuschlagen) und bei 47 Mio. Dollar soll ein Tuning-Kit für die Triebwerke hinzukommen. Wie immer soll die zusätzliche Million nicht ausschließlich zur Produktion eben dieses Zusatzziels verwendet werden. Vielmehr sollen Qualität sowie Umfang des Weltraumspiels insgesamt gesteigert werden.

Zudem haben die Entwickler den folgenden Werbespot zum "The 2944 MISC Freelancer"-Lineup veröffentlicht, der vollständig mit Hilfe der Ingame-Engine realisiert wurde. 

Letztes aktuelles Video: MISC Freelancer - Werbespot



45 Mio. Dollar
Hadesian Artifact – The mystery of what happened in Hades has been one of the great archeological puzzles ever since the system was discovered in the early 26th Century. The evidence suggests that the Hadesians nearly erased their entire civilization in devastating civil war that left a planet cracked in half, but so many questions remained. Who were these Hadesians? How did the war get started? Over the centuries, even the public became enamored by the mystery of this system. This curiosity was inflamed when scientists recently discovered a lone Hadesian artifact on the black market of all places. Trinket manufacturers quickly tried to capitalize on the resurgence of interest by building exact copies of the artifact for sale to the public, even replicating the unidentified symbols along the base…

46 Mio. Dollar
Updated Scanning Software – Chimera Communications unveiled the latest version of their SBit scanning software, also announcing a one-time free upgrade for their current and long-standing customers. The new SBit upgrade offers advanced scanning capabilities for prospecting asteroids above and beyond their baseline systems. SBit is a FIB-based system that floods the scan-zone with energy then processes the frequency of the energy reflected back, providing the operator with a composite sketch of potential ore deposits. With the new version, Chimera included an updated library of searchable frequencies as well as variable scan sizes, allowing smaller surface, higher-resolution scans. The general public will be able to purchase the update when SBit is officially released.

47 Mio. Dollar
Engine Tuning Kit – Wilkes & Federman MaxTune Kit has become one of the best-selling starter kits for the discerning home enthusiast. Featured in Whitley’s latest Steal of the Year issue, this kit comes with everything the fledgling engineer needs to take a deeper look into the mechanics of their engine. With a Tap Analyzer, you will be able to view your engine’s current output and energy draw numbers in an easy and comprehensible way. Use the thirty-eight piece omnitool to access your engine to start tweaking. Wilkes & Federman is not responsible for damage incurred after tuning your engine. Please consult with manufacturer’s warranty before performing work.
Quelle: RSI, Cloud Imperium

Kommentare

FuerstderSchatten schrieb am
Usul hat geschrieben:
Naviesh hat geschrieben:Ach Usul. Von mir aus können wir uns noch Stunden darüber unterhalten. Es ist MEINE Meinung. Das heißt, dass ICH dieses Empfinden habe und generell skeptisch bin - gerade als Fan.

Und ich versuche, deine Meinung nachzuvollziehen bzw. das, was dich zu deiner Meinung führt. Aber sorry, es wird mir nicht klarer. :)

So schwer ist das doch nicht, er mag keine Kickstarter oder Early Access Games, kann ich nachvollziehen, aber ich denke auch anders darüber, ich und du geben vielleicht schon Geld für die vage Hoffnung auf etwas das wir uns schon immer gewünscht haben, er halt eben nicht.
Ansonsten bin ich aber ganz bei dir.
Usul schrieb am
Naviesh hat geschrieben:Ach Usul. Von mir aus können wir uns noch Stunden darüber unterhalten. Es ist MEINE Meinung. Das heißt, dass ICH dieses Empfinden habe und generell skeptisch bin - gerade als Fan.

Und ich versuche, deine Meinung nachzuvollziehen bzw. das, was dich zu deiner Meinung führt. Aber sorry, es wird mir nicht klarer. :)
Naviesh schrieb am
Ach Usul. Von mir aus können wir uns noch Stunden darüber unterhalten. Es ist MEINE Meinung. Das heißt, dass ICH dieses Empfinden habe und generell skeptisch bin - gerade als Fan.
Ich schrieb auch, dass ich es so empfinde und pauschalisierte meine Meinung nicht. Für mich ist es Wucher! Und für mich ist es naiv!
Letztens Endes gibt jeder für irgendetwas Geld aus. Für was muss jeder selber entscheiden. Aber ich investiere nicht in ein vages Versprechen. Das ist mir zu wenig. Bei einem fertigen Produkt, das der Masse zugänglich ist, ist es was anderes, weil das Risiko einer Fehlinvestition durch Tests, Möglichkeit des Ausleihens, Videos etc. sehr gering ist.
Wolfenblut schrieb am
Haben die nicht langsam genug Geld, um sich den Rest ihres Lebens auf die Caymaninseln abzusetzen? Dann wären endlich die ständigen Berichte vorbei.
Eine Zeit lang war es ja ganz drollig zu sehen, wie leicht man mit den richtigen Mitteln den Leuten mit Nichts als hohlen Händen das Geld aus der Tasche ziehen kann, aber so langsam...
Usul schrieb am
Naviesh hat geschrieben:Der Unterschied ist, dass ich ein fertiges Produkt in den Händen halte, wenn es erschienen ist. Davor bezahle ich für Versprechungen, die mir zu vage sind und ich nicht nachprüfen kann.

Wenn dir dieser Unterschied so wichtig ist, dann machst du vor dem Release nicht mit. Fertig. Wo ist das Problem? Oder willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, daß du dich darüber aufregst, daß andere Menschen geblendet von den ganzen Versprechungen dazu verleitet würden, Roberst ihr Geld in den Rachen zu werfen? Wer's glaubt, wird selig...
Und Wucher ist es deswegen, weil das Geld sicherlich nicht mehr zur Entwicklung benötigt wird. Da die Resonanz und die "Sehnsucht" nach diesem Spiel so groß ist, wird die Kuh halt weiter gemolken. Das ist legitim und trotzdem Wucher. Besonders dann, wenn ich Aussagen lese wie "Investiert noch eine Millionen mehr und es gibt eine neue Quest".. Hui... tolle Sache.

Nochmal: Wenn jemand so begeistert davon ist, daß er bereit ist Unsummen in das Projekt zu stecken, dann ist es doch egal, ob er das vor oder nach dem Release macht. Oder willst du mir jetzt ernsthaft erzählen, daß du dich darüber aufregst, daß andere Menschen geblendet von den ganzen Versprechungen dazu verleitet würden, Roberst ihr Geld in den Rachen zu werfen? Wer's glaubt, wird selig...
schrieb am

Facebook

Google+