Star Citizen: 47 Mio. Dollar erreicht: Tuning-Kit und Zusatzziele in Zukunft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Citizen - 47 Mio. Dollar: Tuning-Kit und Zusatzziele in Zukunft

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Das Crowdfunding-Phänomen Star Citizen hat die nächste Millionenmarke übersprungen und liegt nun bei mehr als 47 Mio. Dollar - von fast 500.000 Unterstützern. Damit findet das Tuning-Kit für die Triebwerke seinen Weg in das Spiel.

Außerdem wollen die Entwickler in Zukunft weitere Zusatzziele ausschreiben, denn die Community hat sich mehrheitlich (54%) für weitere Stretchgoals ausgesprochen. Bei 48 Mio. Dollar winkt ein Retaliator-Werbespot und bei 49 Mio. Dollar wird eine Weltraumpflanze (Xi'An Space Plant) eingebaut, die im Prinzip mit einem Bonzai verglichen werden kann.

Nichtsdestotrotz weist Chris Roberts noch einmal darauf hin, dass das zusätzliche Geld nicht nur in das jeweilige Zusatzziel fließen wird, sondern in das Gesamtprojekt bzw. das persistente Universum.

Engine Tuning Kit: Wilkes & Federman MaxTune Kit has become one of the best-selling starter kits for the discerning home enthusiast. Featured in Whitley’s latest Steal of the Year issue, this kit comes with everything the fledgling engineer needs to take a deeper look into the mechanics of their engine. With a Tap Analyzer, you will be able to view your engine’s current output and energy draw numbers in an easy and comprehensible way. Use the thirty-eight piece omnitool to access your engine to start tweaking. Wilkes & Federman is not responsible for damage incurred after tuning your engine. Please consult with manufacturer’s warranty before performing work.

Quelle: RSI, Cloud Imperium

Kommentare

Arkatrex schrieb am
Balmung hat geschrieben:Und genau aus den Gründen lasse ich SC ziemlich links liegen und warte ab bis es mal kurz vor Release ist. Das ist immer noch früh genug um sich über die Deppen in der Community aufzuregen, muss ich nicht 2 Jahre am Stück bis zum Release haben. Ich reg mich eh schon so allgemein viel zu oft auf über die heutigen Spieler. Ich glaub so mancher Entwickler würde sich lieber mit eine Horde hungriger Wölfe einlassen als mit den Spielern. :lol:
Wenn man es so sieht wundert es eigentlich auch nicht, dass die Firmen oftmals nur noch aufs Geld gucken, was die Spieler eben so heute verdient haben vorgesetzt zu kriegen. ;)
Da hast Du vollkommen recht! Die Wölfe sind umgänglicher! :mrgreen:
Nun, ich selbst bin Veteran Backer und weiß natürlich das es noch ewig lange dauern wird, aber mir gefällt jede kleine Neuerung von Patch zu Patch. Und hin und wieder drehe ich auch gerne eine Runde im Vanduul Swarm Modus.
Meist lasse ich das Spiel aber links liegen, da ich noch genug andere Games habe die erst noch durchzuzocken sind. Irgendwann kann ich dann wieder reingucken.
Werde vielleicht auch nochmal nen Blick auf Mechwarrior Online werfen..aber so wie es aussieht haben die den Faction Warfare immer noch nicht drin :Häschen:
Balmung schrieb am
Und genau aus den Gründen lasse ich SC ziemlich links liegen und warte ab bis es mal kurz vor Release ist. Das ist immer noch früh genug um sich über die Deppen in der Community aufzuregen, muss ich nicht 2 Jahre am Stück bis zum Release haben. Ich reg mich eh schon so allgemein viel zu oft auf über die heutigen Spieler. Ich glaub so mancher Entwickler würde sich lieber mit eine Horde hungriger Wölfe einlassen als mit den Spielern. :lol:
Wenn man es so sieht wundert es eigentlich auch nicht, dass die Firmen oftmals nur noch aufs Geld gucken, was die Spieler eben so heute verdient haben vorgesetzt zu kriegen. ;)
Arkatrex schrieb am
Booth hat geschrieben:
Arkatrex hat geschrieben: Mal ein bisschen Nachdenken schadet nicht.
Abgesehen davon, daß ich Deinen sonstigen Äusserungen so ziemlich zustimme, habe ich beim Auftritt einiger Leute im Internet gelegentlich den Eindruck, daß ihnen Nachdenken DOCH schaden könnte 8O
Ich kann es mir ehrlich gesagt auch nicht erklären. Egal wie man es für die werte Kundschaft dreht und wendet, es ist falsch.
Bindet man die Community mit ein, wird einem ein Strick gedreht und vom Reißbrett direkt auf das Endprodukt geschlossen.
Lässt man die Community außen vor um seine Ruhe zu haben wird beklagt man würde am Kunden vorbei operieren.
Und ohnehin sind für einige Leute die Produkte bereits tot noch bevor sie überhaupt auf dem Markt gelandet sind.
Da sind offensichtlich mehr als nur ein paar Schaltkreise durchgebrannt :mrgreen:
johndoe1431809 schrieb am
Arkatrex hat geschrieben: Mal ein bisschen Nachdenken schadet nicht.
Abgesehen davon, daß ich Deinen sonstigen Äusserungen so ziemlich zustimme, habe ich beim Auftritt einiger Leute im Internet gelegentlich den Eindruck, daß ihnen Nachdenken DOCH schaden könnte 8O
Arkatrex schrieb am
Creepwalker hat geschrieben:
Nichtsdestotrotz weist Chris Roberts noch einmal darauf hin, dass das zusätzliche Geld nicht nur in das jeweilige Zusatzziel fließen wird, sondern in das Gesamtprojekt bzw. das persistente Universum.
Trolololol
Taten sagen mehr als tausend Worte. Ein Schelm wer bei solchen Statements was böses denkt...
Vielleicht sollte man mal anfangen die Scheisse tatsächlich zu entwickeln.
Wenn ich Rentner bin kaufe ich es!
....vielleicht....
Wie wäre es das Ihr den guten Mann das Spiel einfach mal fertig entwickeln lasst bevor so ein Müll dabei rumkommt? Schließlich wird der Endrelease irgendwann 2015 oder 2016 werden.
Für die Entwickler ist Kickstarter ein zweischneidiges Schwert. Damals wurde ein Spiel komplett über Investoren oder eigen finanziert, angekündigt und irgendwann war das Spiel fertig und die Zocker konnten sofort loslegen.
Heute wird den Spielern die Möglichkeit gegeben schon von Beginn an Geld zu investieren und was kommt dabei raus? Ne Horde Hellseher die von der Alpha eines Moduls auf das fertige Spiel schließen. Er zwingt niemanden das Geld zu investieren. Ganz im Gegenteil hat er die Community befragt und abstimmen lassen ob noch mehr Stretchgoals erstellt werden sollen. Mit 54% hat die Community dafür gestimmt.
Er selber hat selbst gesagt das es nicht mehr Features / Module geben wird, da dies den Rahmen sprengen würde.
Und nu? Ist er Schuld dran oder was? Mal ein bisschen Nachdenken schadet nicht.
schrieb am

Facebook

Google+