Star Citizen: Grober Zeitplan für 2015: Arena Commander 2.0, erste Episode von Squadron 42 und Alpha-Version des persistenten Universums - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen: Zeitplan für 2015: Arena Commander 2.0, erste Episode von Squadron 42 und Alpha-Version des persistenten Universums

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games
Chris Roberts sprach bei der "BAFTA LA Games Masterclass" (Twitch; ab der 39. Minute) über den diesjährigen Zeitplan für Star Citizen und wurde dabei etwas konkreter. So sollen im Frühling 2015 sowohl das First-Person-Shooter-Modul als auch das Social-Modul bzw. die "Planetenoberfläche" zur Verfügung stehen. Im Sommer soll die Version 2.0 von Arena Commander an den Start gehen und u.a. Multi-Crew-Schiffe hinzufügen. Irgendwann im Herbst 2015 soll dann die erste Episode von Squadron 42 (Einzelspieler-Kampagne) veröffentlicht werden - wie viele Missionen enthalten sein sollen und wie viele Episoden geplant sind, wurde noch nicht bekanntgegeben. Last but not least soll Ende des Jahres die Alpha-Version des persistenten Universums (nur für "Unterstützer") veröffentlicht werden. 2016 soll es mit dem kommerziellen Start weitergehen.



Letztes aktuelles Video: Arena Commander 10-Trailer


Quelle: BAFTA LA Games Masterclass; Massively

Kommentare

Liesel Weppen schrieb am
Romeros hat geschrieben:Von denn ganzen Fans und unterstützern, mich mit eingeschlossen !!!!

Du solltest defintiv die Finger von sowas lassen. Am besten auch von Aktien und ähnlichem. Das tut nicht gut, wenn man da investiert, aber hinten und vorne keine Ahnung hat.
Fass am besten nichts an, was an Komplexität sowas wie Tagesgeldkonten übersteigt. Und kauf maximal Sachen für die du einen sofortigen und greifbaren Gegenwert kriegst, z.B. ne Packung Nudeln im Supermarkt.
FuerstderSchatten schrieb am
Na jetzt hört aber auf, Robert Industries oder wie die heißen ist ja nun auch kein Wohltätigkeitsverein. Natürlich ist das für den leicht verdientes Geld mit den Fliegern, programmieren muss er sie nur einmal, aber verkaufen kann er sie ja nun öfter oder nich?
Aber wer will ihm das schon übelnehmen, die wollen schließlich auch Urlaub haben, usw.. Und es kann ja auch nicht schaden, es sei denn es kommt am Ende überhaupt nichts (gutes) bei rum, was ich nicht hoffe. Ich will es ja schließlich spielen und ich gehe einfach davon aus, dass das Geld gut angelegt ist. Außerdem muss ja jeder selber wissen, wofür er Geld ausgibt, ich habe noch nicht einen Cent ins Spiel investiert, aber freue mich das es andere tun. ^^ Ich warte erstmal ab, ob hinterher auch was gescheites bei rum kommt.
Agbo schrieb am
Romeros hat geschrieben:Verstehe ich das richtig ? die Alpha Version vom Spiel wird erst ende 2015 kommen only für die ünterstützer.
Dann erst 2016 die kommerziele für alle, meinen die jetzt die kommerziele Alpha version oder das fertige Spiel.
Ich denke eher die meinen die kommerziele Alpha, weil so schnell kann man ja nicht von Alpha Version zu fertigen version kommen.
Ohje das würde ja dann bedeuten das Spiel kommt erst ende 2016 wenn nicht sogar 2017 rauskommt.
Früher hieß es noch ende 2014 !!!
Lasst euch ruhig Zeit bist die Technik und Grafik dann veraltet sind, bis dahin haben wir dann schon directX13.
Die 12 kommt ja jetzt bald!!!
Naja aber respekt gute Taktik solange noch ne menge Geld eingespielt. wird warum schon fertigstellen.
Erstmal noch ordentlich abkassieren !!!
Jetzt kommt ja auch noch die Mehrwertsteuer für die Europäischen Unterstützer, die dann 19% Prozent mehr zahlen müssen.
Wer spätestens da nicht bemerkt hat, wie geldgeil der verein ist weiß ich auch nicht mehr weiter.
Wenn ein Amerikaner 265 Dollar (212Euro) für ein Schiff bezahlt, dann zahlen wir mit mehrwertsteuer dann 252 Euro.
Jetzt die frage warum passen sie dann nicht den Preis einfach für den europäischen Markt an, so das wir auch trotz mehrwertsteuer 212 Euro zahlen.
Die machen ja keinen cent Verlust, wir reden ja hier schließlich von einem Digitalen Schiff, keinerlei herstellungskosten usw....!!!
Das ist Geld für die Unterstützung des Projektes.
Denn das hätte ich so gemacht, für die europäischen Fans denn Preis angepasst.
Warum wird das nicht gemacht ???
Na leuchtet es einen ein, das nennt man Geldgeil..................und damit haben die Entwickler ihr wahres Gesicht zum vorschein gebracht.

Da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln...
Zero Enna schrieb am
also wenn man überlegt wie viel zeit in die großen schiffe fließt, wie oft und umfassend die teilweise wieder umgebaut werden. werdegang der constellation schon mal verfolgt? da gabs bereits animierte modelle die zum großen teil wieder umgestrickt wurden, da sind sicher ein paar hundert stunden reingeflossen in das schiff. und wie viel kostet jemand für 3d modelling? da muss man vermutlich schon mehr als ein schiff verkaufen um den guten mann (oder möglicherweise sogar mehrere?) zu bezahlen
klar gehen die dinger teilweise weg wie geschnitten brot, da fass ich mich auch an kopf, aber wenn die leute das zahlen wollen, bitte. welchen grund gibt es sich darüber aufzuregen? manche stecken da halt 300? rein, bei mir warens ~48$ und mehr wirds auch nich. aber ich bin froh wenns leute gibt die viel geld reinstecken denn mit "viel geld" bei spielentwicklung verbinde ich auch "viel zeit" damit. und "viel zeit" sollte für ein besseres endprodukt sorgen. zumindest ist das bei X³R, X³TC, STO... etc so gewesen
Romeros schrieb am
Da haben es wohl viele, meine Frage und Aussage nicht richtig verstanden.
Ihr wollt mir also damit sagen die Entwickler machen bei dem Verkauf eines Digitalen Schiffes für 262 Euro oder angepasst auf 212 euro kaum noch Geld für die Weitere Entwicklung des Spiels ???
Weil die ja so viele Entwicklungskosten für ein Schiff haben, das nach fertigstellung per knopfdruck am Rechner unendlich mal dupliziert werden kann ohne wieter kosten.
Klar haben die Entwickler kosten gehabt um so weit zu kommen, Zeit, Mitarbeiter, Miete, Strom usw....
Aber was glaubt ihr wo das ganze Geld herkam, bestimmt nicht von der eigenen Tasche.
Von denn ganzen Fans und unterstützern, mich mit eingeschlossen !!!!
Das ist Crowfunding, nicht wie andere Entwickler die mehrere Millionen aus der eigenen Firmenkasse nehmen müssen für die Kosten und Entwicklung.
Und jetzt mal ganz im ernst, nachdem man schon über 65 Millionen an Geldern bekommen hat.
Macht es noch so einen Unterschied ob ich ein Digitales Schiff für 172 Euro oder 212 Euro verkaufe.
So oder so fließt die gesamte Summe in die weitere Entwicklung, ohne Herstellungskosten.
Das meinte ich, und wenn einem Entwickler die Fans wirklich am Herzen liegen beweist er Courage und passt die Preise für denn Europäischen Markt an.
Der Entwickler haben nichts zu verlieren und bekommen immer noch genug Geld für die weitere Entwicklung des Spiels.
Als Besipiel wenn ich etwas materielles aus Amerika bestelle, dann gibt es kosten für den Transport, Zoll, Material und Herstellungskosten usw..
Deswegen ist es logischerweise etwas teurer, weil man das Geld reinholen muss.
Aber wir reden hier von einem digitalen Schiff da gibt es diese ganzen kosten nicht.
Warum wird dann der Preis für den Europäischen Markt nicht angepasst und das ist nicht verständlich.
Und es gibt Entwickler die ihre Preise für den Europäischen Markt angepasst haben, das ist bewiesen.
Ein weiteres...
schrieb am

Facebook

Google+