Star Citizen: Vorstellung des "Million Mile High Clubs" und Informationen über das Charakter-Design - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Release:
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Star Citizen
 
 
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Star Citizen: Vorstellung des "Million Mile High Clubs" und Informationen über das Charakter-Design

Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games
Star Citizen (Simulation) von Cloud Imperium Games - Bildquelle: Cloud Imperium Games

Art-Director Mark Skelton stellt den „Million Mile High Club“ in Star Citizen vor. Als Vorlage hat man sich die Edison-Bar in LA ausgesucht. Daraus sind die ersten Konzeptzeichnungen entstanden. Sogar ein eigenes Logo wurde hierfür designt. Diese sehr elitäre Lounge ist nur den Käufern der Wingcommander- und Completionist-Pakete zugänglich:

Letztes aktuelles Video: Million Mile High Club Tour

Das folgende Video gibt Aufschluss, wie die Charaktere in Star Citizen implementiert werden. Nach dem Motion-Capturing und den Aufnahmen der Mimik wird ein so genanntes Face-Rig von den Schauspielern erstellt. Neben den Eins-zu-eins-Aufnahmen können die Entwickler anhand dessen zusätzliche Nuancen der Mimik addieren oder auch ganz neue basteln. Anschließend wird Hand an die Bewegung gelegt und dank des Mappings das finale Produkt erstellt.



Kommentare

Twycross448 schrieb am
Wobei ganz klar gesagt werden muss, das die LTI nur den Raumschiffrumpf ersetzt, aber nicht die Ausrüstung/Munition/Fracht, die an Bord war. Chris Roberts & Co haben immer wieder betont, das LTI nur ein "nettes Extra" sein soll, und kein "Must-Have". Finanziell (ingame) soll sich die Ersparniss stark im Rahmen halten. (Es sei denn, man stirbt alle 30 Sekunden. Dann kann es nach ein paar Stunden doch langsam ins Geld gehen. ^_^" )
hydro-sunk_416 schrieb am
Sofern die Mimiken etc im fertigen Spiel nicht besser aussehen, als das, was zZ in den Trailern mit Hamill und Oldman zu sehen war, bin ich davon nicht wirklich beeindruckt.
Technik mag beeindruckend sein, weiß ich nicht, kA wie es andere Studios machen, aber das Endergebnis haut mich dann halt nicht vom Hocker. Vlt ordnet mein Hirn das dann auch automatisch nicht einem Spiel mit guten Animationen zu, sondern eher einem Film mit schlechten Schauspielern ^^.
edit:
@max
solltest Karriere als Werbebot machen. Schön ein paar Infos hergeben und dann noch den Referrallink rausquetschen :Blauesauge:
Maximilianus schrieb am
Vielleicht noch eine nützliche Zusatzinfo:
Nur diese Woche kann man aufgrund eines unbeabsichtigten "Hintertürchens" wahrscheinlich zum letzten Mal Star Citizen Schiffe mit "Life Time Insurance" kaufen, obwohl das eigentlich seit der Kickstartercampagne nicht mehr möglich sein sollte.
Durch diese Life Time Insurance oder auch LTI werden Schiffe, die man im Spiel verloren hat, immer wieder ersetzt. Für diese Versicherung muss man normalerweise im Spiel eine Gebühr zahlen.
Dadurch, dass CIG momentan einen Jubiläumsverkauf hat, kann man den P-72 Archimedes mit LTI kaufen. Jeden Tag der Woche kommen dann neue limitierte Schiffe hinzu, allerdings ohne LTI.
https://robertsspaceindustries.com/comm ... le-Kickoff
Da es jedoch die möglichkeit gibt günstigere Schiffe in wertvollere aufzuwerten, kann man über dieses Hintertürchen nun jedes Schiff im store mit LTI bekommen.
https://robertsspaceindustries.com/pledge/ship-upgrades
Vielleicht eine gute Gelegenheit jetzt in das Spiel einzusteigen, denn diese LTI Schiffe wird man im fertigen Spiel nicht mehr bekommen können.
Wer jetzt doch mal in Star Citizen rein schnuppern möchte sollte diesen promotion link verwenden, um noch mal 5000 zusätzliche Credits zu erhalten.
https://robertsspaceindustries.com/enli ... -MN9R-3F9W
Kajetan schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, irgendwie ist es verständlich, dass man denen die besonders viel Geld investieren ein paar Extras geben möchte (obwohl sie ja eigentlich einfach die Schiffe als Gegenwert bekommen).
Aber lohnt sich da überhaupt der Aufwand? Wie viele Leute haben denn nun wirklich 11.000 ? + da reingepumpt? Ich kenne keine Zahlen, aber mehr als 500?
Ich werde keine Wertung vornehmen, tendiere aber dann doch eher in die Richtung: Verschenkte Entwicklerzeit.
Der MileHigh-Club war eine ausgelobte Backer-Belohnung aus der Kickstarter-Kampagne. CIG muss hier liefern. Zudem, wenn man sich das Video anschaut, sooooo aufwendig scheint das nicht gewesen zu sein. Nur ein einziger Raum. Zwar ein schicker Raum voller Details, aber eben nur ein einziger Raum. Ein erfahrener Designer sitzt da dran ... ein, zwei Wochen? Vor allem, wenn es schon Assets gibt, auf denen er aufbauen kann, anstatt alles neu vorne beginnen zu müssen.
Eisenherz schrieb am
Oha ... sitzen dann die elitären Backer unter sich und rauchen eine virtuelle Havanna, während sie ihre virtuellen Tweed-Jacken zurechtzupfen? Werden dekadente Elite-Partys mit ebenso virtuellen Prostituierten und virtuellem Koks gefeiert? 8O
schrieb am

Facebook

Google+