Wildman: Über DRM & Fokus - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Strategie
Entwickler: Gas Powered Games
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wildman: Über DRM & Fokus

Seit vorgestern wirbt Gas Powered Games auf Kickstarter um die Unterstützung durch die Netzgemeinde. Die Wildman getaufte Mischung aus Action-RPG und Strategiespiel hat einen soliden Start hingelegt und kommt derzeit auf Zusagen von über 143.000 Dollar bei 29 verbleibenden Tagen und einem Mindestziel von 1,1 Mio. Dollar.

Ein erstes Update haben die Mannen um Chris Taylor bereits veröffentlicht. Und stellen darin gleich klar, dass Wildman ein vielen Kickstarter-Nutzern geschätztes Kriterium erfüllt wird: Das Spiel soll ohne Kopierschutz daherkommen.

Umsetzungen für Linux und OS X sind schon mal als Zusatzziel vermerkt, falls die Mindestmarke erreicht werden sollte. Da man nicht auf eine fertige kommerzielle Engine wie Unity setzt, bedeute jedes weitere Betriebssystem eben zusätzlichen Entwicklungs- und Testaufwand. Man sei aber derzeit bereits dabei, von DirectX auf OpenGL zu wechseln, um das Fundament für die Multiplattform-Tauglichkeit zu legen. Was auch der Grund dafür sei, dass man momentan damit zögert, Spielszenen zu zeigen. Da man gerade den Renderer umschreibt, sei Wildman in optischer Hinsicht momentan nicht in Bestform.

Das Spiel soll einen Offline- und einen Online-Modus haben. Ersterer sei derzeit der Fokus von GPG, werde ohne Internetverbindung laufen und sämtlichen Mods gegenüber offen stehen. Offline-Charaktere werden sich vielleicht auch für private Koop-Partien nutzen lassen, was aber noch nicht final entschieden sei.

Im Online-Modus gibt es erwartungsgemäß separate Charaktere, die sicherer gespeichert werden. Diese kommen dann bei öffentlichen Koop-Partien zum Einsatz. Auch werde man von GPG offiziell abgesegnete Mods verwenden können.

Das Studio konzentriere sich aber erstmal darauf, einen unterhaltsamen Singleplayer-Titel zu erschaffen, dessen Kriegszonen man später um Koop erweitern wird: "It is our belief that adding co-operative play to an already entertaining single-player game makes for a fun co-op multiplayer game. The opposite, however, isn’t always true."

Das Konzept für Wildman spukte schon seit Anfang 2012 bei GPG herum. Vor drei Monaten begann man dann, an dem Projekt zu arbeiten. Deswegen gebe es auch noch viele Elemente, bei denen man die Community einbeziehen will.


Kommentare

[Shadow_Man] schrieb am
Sehr, sehr gute Nachricht, denn wenn ich etwas wirklich hasse, dann ist es dieser Immer-Online-Scheiß. Da ist es sehr schön, wenn sie da hier auf solche Sachen verzichten :)
schrieb am

Facebook

Google+