Operation Flashpoint: Dragon Rising: Die Systemanforderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Codemasters
Publisher: Codemasters
Release:
08.10.2009
08.10.2009
08.10.2009
Test: Operation Flashpoint: Dragon Rising
73
Test: Operation Flashpoint: Dragon Rising
76
Test: Operation Flashpoint: Dragon Rising
73

Leserwertung: 62% [20]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Operation Flashpoint: Dragon Rising
Ab 8.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Operation Flashpoint 2: Die Systemanforderungen

Ab dem 8. Oktober soll Operation Flashpoint 2: Dragon Rising endlich vom Stapel laufen. Wer sich die PC-Version des Spiels, welches im Gegensatz zum Vorgänger von Codemasters selbst entwickelt wurde, zulegen möchte, kann jetzt anhand der vom Hersteller veröffentlichten Systemanforderungen überprüfen, ob sein Rechenknecht dem Kampfgeschehen überhaupt gewachsen sein wird.


Minimum requirement

  • Operating system: Windows XP SP2 or later
  • GPU: DirectX 9.0c GPU: Shader 3.0 (GeForce 7900 GT / 256 MB VRAM or higher)
  • Sound Card: DirectX Compatible
  • Memory: 1 GB
  • Hard disk: 8 GB
  • CPU: Dual Core CPU 2 x 2.4 GHz
  • DVD-ROM DVD drive: Dual Layer DVD-ROM

 

Recommended System

  • Operating system: Windows XP SP2 or later
  • GPU: Shader 3.0 (GeForce 8800 GT / 512 MB VRAM or higher), DirectX 9.0c
  • Sound Card: DirectX Compatible
  • Memory: 2 GB
  • Hard disk: 8 GB
  • CPU: Quad Core CPU
  • DVD drive: Dual Layer DVD-ROM

Quelle: Bluesnews

Kommentare

Zulustar schrieb am
DarthChefkoch hat geschrieben:Hier hast du die Quelle, das die Nehalem Architektur (gilt übrigends auch für die Lynnfield) ein native Quadcore Architektur ist:
http://www.2by4-computer.de/product_inf ... ts_id=2429
Das die Intel CPUs stärker sind, liegt einfach nur daran das Intel ein bessere Architektur erschaffen hat und von AMD seit dem Ahtlon 64 keine wirklich strake Architektur mehr gekommen ist.
Zwar hat AMD jetzt mit den Phenom 2 zu den Core 2 Quads aufgeschlossen, aber die Core i5/i7 Riege ist für AMD so gut wie uneinholbar.
Quadcores sind schon seit Release in den meisten parallelisierbaren Anwendung, das Non Plus Ultra gewesen (Bsp.: Videokodierung). Spiele proftieren auch schon seit nem guten Jahr von Quadcoremodellen.
also laut der Quelle ist es ein "Der Intel Core i7-975 Prozessor Extreme Edition ist eine der ersten CPUs auf Basis der "Nehalem" Architektur und bringt eine Reihe von Neuerungen: Der Prozessor ist ein nativer Quad Core (vier Kerne auf einem Die) mit HyperThreading, so das bis zu acht Threads gleichzeitig verarbeitet werden können."
Nachdem ich auf Duden.de nochmal die genaue Bedeutung des Wortes nativ herausgesucht habe, würde ich sagen das unveränderter(nativer) 4 Kerner bei Intel 2 * Cor 2 Duo auf einer Platine bedeutet nichts anderes wird beim I5/i7 angegeben. Denn meines Erachtens war beim I7 die einzige Neuerung, das er den FSB abgeschafft hatte, und damit So wie AMD zum Hyperthreading Modell übergegangen ist, deshalb ist die Voraussetzung der I7 nur DDR3.
Was die Anwendungen anbelangt, schon vor 10 Jahren gab es 4 Kerntechnologie auf dem Servermarkt. Vor 2 Jahren kündigte Intel sein Skull-Trail-System(was damals schon theoretisch 16 Kerntechnologier ermöglichte) an.
Aber die Technologie wurde schlecht für die Home und Desktop Betriebsysteme umgesetzt....
DarthChefkoch schrieb am
Hier hast du die Quelle, das die Nehalem Architektur (gilt übrigends auch für die Lynnfield) ein native Quadcore Architektur ist:
http://www.2by4-computer.de/product_inf ... ts_id=2429
Das die Intel CPUs stärker sind, liegt einfach nur daran das Intel ein bessere Architektur erschaffen hat und von AMD seit dem Ahtlon 64 keine wirklich strake Architektur mehr gekommen ist.
Zwar hat AMD jetzt mit den Phenom 2 zu den Core 2 Quads aufgeschlossen, aber die Core i5/i7 Riege ist für AMD so gut wie uneinholbar.
Quadcores sind schon seit Release in den meisten parallelisierbaren Anwendung, das Non Plus Ultra gewesen (Bsp.: Videokodierung). Spiele proftieren auch schon seit nem guten Jahr von Quadcoremodellen.
Zulustar schrieb am
DarthChefkoch hat geschrieben:
Zulustar hat geschrieben:
DarthChefkoch hat geschrieben: Du bist sogar noch unfähiger als ich gedacht habe, das tut ja fast schon weh...
1. Der Core 2 Quad besteht zwar nur aus 2 Dualcoremodellen, trotzdem kann man kannst du dort ohne Probleme 4 Berechnungen gleichzeitig laufen lassen.
2. Nenn mir ein Spiel auf dem AMD Prozessoren im Vergleich zu den Intel CPUs nenneswerte Probleme hat, bevor du so eine Scheiße behauptest...
3. Auch Intel hat echte Quadcores (Core i7, Core i5)
zu 1. der Nachteil bei Intel bestand auch darin, das sich 2 Prozessorkerne 1 Cachebereich geteilt haben.
zu 2. Ich sehe es immer wieder das bei neuen Spielen ein AMD Patch auf der DVD mit drauf ist, ich glaube nicht das der nur zur Zierde drauf ist, wenn ein Programm etwas nicht benötigt, wird es meist nicht dazugepackt.
zu3. Das einzigste was Intel neu gemacht hat ist die Speicheranbindung des L1 L2 und L3 caches. Das der CoreI7 ein echter vierkerner ist, steht nirgendwo, erst der Lynnfield mit seinen 8 Kernen dürfte die Aussage bezüglich der echten 4 kerne bestätigen.
Zu deiner durchaus netten Formulierungsart ist nur noch eines zu sagen, du denkst du hast hier die Weisheit mit Löffeln gefressen und kannst andere Bordbenutzer beleidigen, wenn du denkst das du dadurch glaubhafter wirkst, bist du schief gewickelt.
Der einzige der hier ausfällig wird, obwohl es hier um ein wichtiges Thema geht bist du nur zu deiner Information. Sollte sich im i7 wirklich ein echter Vierkerner verstecken, dessen kerne unabhängig voneinander arbeiten, hätte man das auch auf eine andere weniger unfreundliche Art und Weise richtigstellen können, aber manche User scheinen nur auf der Aggro-schiene Selbstbestätigung zu finden.
Mit dir über Hardware zu reden macht echt keinen Sinn, da überhaupt keine Ahnung hast, von was...
DarthChefkoch schrieb am
Zulustar hat geschrieben:
DarthChefkoch hat geschrieben:
Zulustar hat geschrieben: Also ich frag mich was du damit sagen willst, die Kernauslastung kann ich während des Spiels sehen da ich eine G15 Tastatur habe. Mit CPU-architecture kenn ich mich auch in soweit aus das ich weiss, das ein Intel Quadcore leider nur ein doppelter dualcore ist. Auf der Konsole sind es aber echte kerne, bei Sony und bei ms, aber auf jedenfall mehr als 2 kern prozessor.
Wenn ich sage das es derzeit noch kaum echte Mehrkernanwendungen gibt, dann stimmt das leider. Denn Intels Quadcore können gleichzeitig nur 2 Berechnungen durchführen während die amd 4 Kerner echte 4 kerne haben und 4 Rechnungen gleichzeitig separat von einander ausführen können.
Derjenige der aber am meisten Geld in die Spieleentwicklung mit pumpt ist Intel. Also werden die Spiele auf IntelQadcores optimiert, was bei AMD Rechnern teilweise zu problemen führt.
So was willst du noch wissen über 4 Kerncpu's und warum sie derzeit zu verkaufsrenner gemacht werden? Intel plant aber in Zukunft einen 8 Kerner der dann wenigstens ein echter 4 * dualcore ist.
Du bist sogar noch unfähiger als ich gedacht habe, das tut ja fast schon weh...
1. Der Core 2 Quad besteht zwar nur aus 2 Dualcoremodellen, trotzdem kann man kannst du dort ohne Probleme 4 Berechnungen gleichzeitig laufen lassen.
2. Nenn mir ein Spiel auf dem AMD Prozessoren im Vergleich zu den Intel CPUs nenneswerte Probleme hat, bevor du so eine Scheiße behauptest...
3. Auch Intel hat echte Quadcores (Core i7, Core i5)
zu 1. der Nachteil bei Intel bestand auch darin, das sich 2 Prozessorkerne 1 Cachebereich geteilt haben.
zu 2. Ich sehe es immer wieder das bei neuen Spielen ein AMD Patch auf der DVD mit drauf ist, ich glaube nicht das der nur zur Zierde drauf ist, wenn ein Programm etwas nicht benötigt,...
Zulustar schrieb am
DarthChefkoch hat geschrieben:
Zulustar hat geschrieben:
DarthChefkoch hat geschrieben: damit hast du bewiesen das du absolut keine Ahnung hast.
Also ich frag mich was du damit sagen willst, die Kernauslastung kann ich während des Spiels sehen da ich eine G15 Tastatur habe. Mit CPU-architecture kenn ich mich auch in soweit aus das ich weiss, das ein Intel Quadcore leider nur ein doppelter dualcore ist. Auf der Konsole sind es aber echte kerne, bei Sony und bei ms, aber auf jedenfall mehr als 2 kern prozessor.
Wenn ich sage das es derzeit noch kaum echte Mehrkernanwendungen gibt, dann stimmt das leider. Denn Intels Quadcore können gleichzeitig nur 2 Berechnungen durchführen während die amd 4 Kerner echte 4 kerne haben und 4 Rechnungen gleichzeitig separat von einander ausführen können.
Derjenige der aber am meisten Geld in die Spieleentwicklung mit pumpt ist Intel. Also werden die Spiele auf IntelQadcores optimiert, was bei AMD Rechnern teilweise zu problemen führt.
So was willst du noch wissen über 4 Kerncpu's und warum sie derzeit zu verkaufsrenner gemacht werden? Intel plant aber in Zukunft einen 8 Kerner der dann wenigstens ein echter 4 * dualcore ist.
Du bist sogar noch unfähiger als ich gedacht habe, das tut ja fast schon weh...
1. Der Core 2 Quad besteht zwar nur aus 2 Dualcoremodellen, trotzdem kann man kannst du dort ohne Probleme 4 Berechnungen gleichzeitig laufen lassen.
2. Nenn mir ein Spiel auf dem AMD Prozessoren im Vergleich zu den Intel CPUs nenneswerte Probleme hat, bevor du so eine Scheiße behauptest...
3. Auch Intel hat echte Quadcores (Core i7, Core i5)
zu 1. der Nachteil bei Intel bestand auch darin, das sich 2 Prozessorkerne 1 Cachebereich geteilt haben.
zu 2. Ich sehe es immer wieder das bei neuen Spielen ein AMD Patch auf der DVD mit drauf ist, ich...
schrieb am

Facebook

Google+