Ego-Shooter
Entwickler: -
Publisher: Activision
Release:
kein Termin
Test: Day of Defeat
71

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Review: DAY OF DEFEAT

Day of Defeat ist neben Counter-Strike die beliebteste Modifikation für das mittlerweile fünf Jahre alte Half-Life. Nachdem Entwickler Valve das Potential des Projektes erkannt hatte, wurde kurzum das DoD-Team aufgekauft. Der nächste Schritt sollte die Entwicklung einer Verkaufsversion des Mods sein und diese ist jetzt erhältlich. Wann Ihr zugreifen solltet und wann Ihr das Spiel links im Regal liegen lassen solltet, erfahrt Ihr im Test.

Kommentare

Untouchable schrieb am
DoD jetzt mit BF zu vergleichen ist schwachsinn. ok es wird die kaufversion bewertet aber DoD gibt es schon viel länger als BF und damals wars auch grafisch richtig gut (HL halt). ist das gleiche wenn ich unreal 2 mit CS vergleiche...
in DoD ist teamplay gefragt. in BF können 2,3 spieler die die sache vernünftig angehn doch noch einiges reissen, in DoD aber hast du keine chance wenn nicht das team mitspielt.
ist einfach geil wenn man das MG-zweibein aufklappt und dann rotzt was das zeug hält :)
Untouchable schrieb am
DoD jetzt mit BF zu vergleichen ist schwachsinn. ok es wird die kaufversion bewertet aber DoD gibt es schon viel länger als BF und damals wars auch grafisch richtig gut (HL halt). ist das gleiche wenn ich unreal 2 mit CS vergleiche...
in DoD ist teamplay gefragt. in BF können 2,3 spieler die die sache vernünftig angehn doch noch einiges reissen, in DoD aber hast du keine chance wenn nicht das team mitspielt.
Sifo-Dyas schrieb am
Für Battlefield 1942 zahl ich aber auch den doppelten Preis und brauch auch ne doppelt so gute Maschine.
Des weiteren ist Battlefield auch nicht direkt mit DoD zu vergleichen, da sich bei Battlefield die schlachten
fast ausschließlich auf freiem gelände ereignen.
Ich zumindest Spiele beide Spiele gern, da sie sich gegenseitig nichts wegnehmen. Seit Unreal 2 dürfte aber
auch klar sein, daß gute Grafik kein gutes Gameplay ersetzen kann. Umgekehrt ist DoD jedoch der Beweis
für mich, daß gutes Gameplay wichtiger ist als tolle Grafik (wobei die Battlefield Grafik meines Erachtens
jetzt auch nicht soo Granatenmässig ist).
Hättet ihr DoD mit MoHAA oder RtCW verglichen, hätt ich das ja noch verstanden. Das Spiel hat für 25 EUR
jedenfalls weitaus mehr zu bieten als so mancher Vollpreistitel.
Naja, aber bedauerlicherweise wird die Half-Life mod Szene bei 4Players eh kaum noch gewürdigt.
johndoe-freename-30581 schrieb am
wääähhhh ich mag battlefield irgendwie nicht..
mitlerweile hängen mir die ganzen 2. Weltkriegsszenarios zum hals raus...
(damit steh ich wohl ziemlich allein da :oops: )
4P|Marcel schrieb am
Hi,
nun ja das ist nicht wirklich der Test der Mod-Version sondern der Test der echten Verkaufsversion (für 25 Euro). D.h. das Spiel wird mit richtigen Genre-gleichen Titel (BF) verglichen. Daher wird auch die Grafik auch bewertet und bei aller Liebe, die Optik ist extrem schwach.
Klar ist Taktik bzw. Teamplay gefragt, steht auch genauso im Text, aber es gibt andere Spiele, die weitaus mehr Möglichkeiten bieten (bei den Charakteren und Fahrzeugen, etc.).
Soweit so gut
Ich spiel dann weiter BF ;)
Gruß
4P|Marcel
schrieb am

Facebook

Google+