Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues: Über Single- und Multiplayer-Modi - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Portalarium
Publisher: Portalarium
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shroud of the Avatar: Über Single- und Multiplayer-Modi

Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues (Rollenspiel) von Portalarium
Shroud of the Avatar: Forsaken Virtues (Rollenspiel) von Portalarium - Bildquelle: Portalarium
Im jüngsten Update plaudert Chris Spears etwas über die verschiedenen Spielmodi von Shroud of the Avatar. Neben Singleplayer Offline, welches sich komplett ohne Internetverbindung spielen lassen wird, gibt es noch drei Modi mit Online-Anbindung. In Singleplayer Online ist man nach wie vor solo unterwegs, sieht keine anderen Spieler und wird auch nicht von den anderen gesehen. Sichtbar sind aber Veränderungen, die andere Spieler in der Welt bewirken.

In Friends Play Online trifft man nur auf Spieler, die man explizit auf seine Freundesliste gesetzt hat. In Open Play Online sieht man hingegen all jene, von denen "der Server denkt, dass man sie sehen soll basierend auf ihrer Relevanz" für den Nutzer. Hier kommt der 'Social'-Aspekt zum Tragen, über den z.B. Leute aus einer Region eher gruppiert werden. Open Play Online werde sich ungefähr wie ein MMO anfühlen, allerdings würden die Leute hier direkt verbunden sein. Dass Shroud of the Avatar nicht auf klassischen Shards gespielt wird, hatten die Mannen um Richard Garriott schon vor einigen Tagen erläutert.

In Städten und auf der Weltkarte kann man jederzeit zwischen den drei Online-Modi wechseln. Der Charakter aus dem Offline-Modus lässt sich aus Gründen des Cheatschutzes naturgemäß nicht in die Online-Welt überführen.

Letztes aktuelles Video: Online Offline


Single player offline:
This is the DRM free, completely off-line version of the game.  Your character is stored on your computer and can not be used in any of the online modes.  

Single Player Online (SPO)
In the SPO mode you connect to the server, receive content updates, and can see the long term changes others are having on the world.  However, you are not visible on anyone else’s screen, nor for grouping, and you don’t see anyone else in the world.  You can switch from SPO to FPO or OPO modes whenever you like while in a city or overland map.  Some parts of the main storyline quests may temporarily force the player into SPO mode for some parts of the quest.

Friends Play Online (FPO)
In friends play online, you only see people you have flagged as friends in the game and only they can see you.  Like single player, this is just a server side filter.  For those who prefer the quieter game with friends or maybe for those who prefer a more focused role playing experience, this lets you enjoy a more limited online experience. You can switch to SPO or OPO modes whenever you like while in a city or in the overland map.

Open Play Online (OPO)
In OPO players will see everyone that the server thinks they should see.  This will not necessarily be all people in the area but should be people you care the most about based on what we believe is their relevance to you.

For the most part, OPO will feel like an MMO.  Lots of social interaction options with friends and other players.  We are trying to distinguish ourselves from traditional MMOs only in that, unlike a normal MMO players are frequently connected directly to each other instead of all data flowing through our servers. We believe this will provide numerous advantages to both players and our service, but does differ from a traditional MMO in that the upper limit of players simultaneously on one map may be restricted.


Kommentare

Mr. Hunter schrieb am
DasGehtZuWeit hat geschrieben:Wie soll das gehen... kompletter Offlinemodus, wenn da gleichzeitig steht, dass man die Änderungen in der Spielwelt durch andere Spieler sieht. Der labert doch nur Quatsch...
Ich muss mich wirklich wundern wie da soviel Spendengelder zusammengekommen ist, nachdem alle bisherige Information nur Mau und Schwamm waren.

Du solltes mal richtig lesen. Es gibt einen Singleplayer Offline und einen Singleplayer Online. Und nur bei letzterem sieht man die Veränderungen in der Welt.
DasGehtZuWeit schrieb am
Wie soll das gehen... kompletter Offlinemodus, wenn da gleichzeitig steht, dass man die Änderungen in der Spielwelt durch andere Spieler sieht. Der labert doch nur Quatsch...
Ich muss mich wirklich wundern wie da soviel Spendengelder zusammengekommen ist, nachdem alle bisherige Information nur Mau und Schwamm waren.
LordBen schrieb am
Noch eine Neuigkeit:
Tracy Hickman, New York Times Best-selling author of Dragonlance and Deathgate series, joins the Shroud of the Avatar team as Lead Story Designer!
[Shadow_Man] schrieb am
Find ich gut, dass es einen Offline-Modus gibt. Mir ist das im Einzelspieler immer sehr wichtig, dass ich eine Kampagne komplett offline spielen kann.
schrieb am

Facebook

Google+