Das Schwarze Auge: Memoria: Steam-Anbindung nicht verpflichtend und neue Bilder - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Adventure
Release:
30.08.2013
Test: Das Schwarze Auge: Memoria
81

Leserwertung: 85% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Das Schwarze Auge: Memoria
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Das Schwarze Auge: Memoria - Steam-Anbindung nicht verpflichtend und neue Bilder

Das Schwarze Auge: Memoria (Adventure) von Daedalic Entertainment
Das Schwarze Auge: Memoria (Adventure) von Daedalic Entertainment - Bildquelle: Daedalic Entertainment
Laut Daedalic Entertainment wird die Anbindung der Box-Version von Das Schwarze Auge: Memoria an Steam nicht verpflichtend sein - anders als beim Vorgänger Satinavs Ketten. In der Pressemitteilung spricht der Publisher von "DRM-Free". Darüber hinaus wurden drei neue Screenshots aus dem Point&Click-Adventure veröffentlicht.

Screenshot - Das Schwarze Auge: Memoria (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Memoria (PC)

Screenshot - Das Schwarze Auge: Memoria (PC)


Beschreibung vom Hersteller: "Memoria erzählt die Geschichte von Prinzessin Sadja aus dem fernen Fasar, die einst in die Schlacht gegen die Dämonen in die Gorische Wüste zog. Ihr Plan - zur größten Heldin aller Zeiten aufzusteigen - wurde jedoch aus ungeklärten Gründen vereitelt. Etwas war geschehen, das Mädchen verschwand und geriet schließlich vollkommen in Vergessenheit. Fünf Jahrhunderte vergehen, bis der junge Vogelfänger Geron im heimischen Wald einen fahrenden Händler namens Fahi trifft. Dieser verspricht Geron, seine in den Körper eines Raben verbannte Freundin Nuri zurück zu verwandeln. Aber natürlich nicht ohne eine Gegenleistung: Geron soll das Geheimnis um Sadjas Schicksal endgültig aufklären. Ohne zu zögern willigt er ein - nicht ahnend, dass er damit eine Kette von Ereignissen lostritt, die schon bald ihren Schatten über seine Heimat legen und damit seine Gegenwart in ein finsteres Abbild einer längst verlorenen Vergangenheit verwandeln werden..."

Quelle: Daedalic Entertainment

Kommentare

MrReset schrieb am
Da muss ich Daedalic mal loben:
Wer DRM-frei will, bekommt DRM-frei!
Wer STEAM will, bekommt STEAM. (Auch wenn ICH keinen plausiblen Grund pro-STEAM erkenne)
Der Kunde kann wählen. Bei anderen Spielen MUSS ich STEAM nehmen ...
Hauptsache es gibt keine Hintertüren wie bei Kalypso:
Patches gibt es da nur per Account-Anmeldung ...
holydürüm schrieb am
Ich mag Packungen nicht... die liegen nur irgendwo rum und verstauben. 100% digital ist für mich perfekt (wenn's richtig umgesetzt ist, und das ist es m.E. bei Steam). Darum ging's mir aber eigentlich gar nicht... wollte nur sagen dass Memoria geil aussieht :D
HanFred schrieb am
Thyrael hat geschrieben:Also ohne Nachteile ist Steam sicherlich nicht. Und wenn du das Spiel DRM-frei kaufst, und dann nachträglich in Steam integrierst, hast du doch beide Versionen und noch dazu eine davon in einer Packung, oder? Deswegen mein etwas ausdrucksloses Unverständnis.
Nein, Retail-Games ohne Steamworks kann man in Steam maximal verlinken.
Thyrael schrieb am
Also ohne Nachteile ist Steam sicherlich nicht. Und wenn du das Spiel DRM-frei kaufst, und dann nachträglich in Steam integrierst, hast du doch beide Versionen und noch dazu eine davon in einer Packung, oder? Deswegen mein etwas ausdrucksloses Unverständnis.
holydürüm schrieb am
Thyrael hat geschrieben: Eh...?
Es wird das Game auch auf Steam geben. Ich hab Games lieber auf Steam, alles schön an einem Ort und bietet einige nützliche Vorteile. Ich brauche keine DRM-freie(re) Boxversion. Steam ist fair und ohne Nachteile wie man sie von irgendwelchen bekloppten Kopierschützen (Hallo Maxis!) kennt. Passt für mich. Aber ich find's durchaus sympathisch dass Daedalic auch was für die Boxfetischisten mit Steam-Allergie anbietet :wink:
schrieb am

Facebook

Google+