Hearthstone: Heroes of Warcraft: Ist offiziell gestartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Release:
16.12.2014
14.08.2014
2014
12.03.2014
12.03.2014
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hearthstone: Heroes of Warcraft
70

“Dem einstiegsfreundlichen Sammelkartenspiel im WarCraft-Universum fehlt es an Umfang und Spielvarianten.”

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hearthstone: Heroes of Warcraft ist offiziell gestartet

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment
Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die offene Beta-Phase von Hearthstone: Heroes of WarCraft ist mit der Veröffentlichung des Patches 1.0.0.4944 zu Ende gegangen. Das Online-Sammelkartenspiel im WarCraft-Universum ist somit offiziell gestartet (zur Website). Es kann prinzipiell kostenlos gespielt werden, wobei man gegen echtes Geld auch Karten-Boosterpacks kaufen kann.

Change-Log: v1.0.0.4944
Allgemein
  • Goldene Helden wurden hinzugefügt und können jetzt durch das Gewinnen von 500 gewerteten Spielen mit dem jeweiligen Helden freigeschaltet werden! Euren Fortschritt seht ihr auf dem Deckauswahl-Bildschirm im gewerteten Modus.
  • Neue Kartenrücken wurden hinzugefügt. Ihr erhaltet sie, indem ihr tolle Aufgaben erfüllt, wie z. B. an einer Saison für gewertete Spiele teilzunehmen!
  • Das Pegasus-Reittier ist jetzt für euren World of Warcraft-Account erhältlich! Gewinnt drei Spiele im Modus „Spielen“ oder „Arena“, um es euch zu holen!
  • Ihr könnt euch jetzt unabhängig von der für euren Battle.net-Account festgelegten Region mit anderen Hearthstone-Regionen verbinden (Amerika & Südostasien, Europa, Asien, China). Accountfortschritt und Kartensammlungen werden jeweils pro Region gespeichert.
  • Die Funktion „Spieler in Eurer Nähe“ ist jetzt standardmäßig aktiviert. Im Optionsmenü habt ihr die Möglichkeit, sie zu deaktivieren.
  • Die in der Warteschlange verbrachte Zeit wird jetzt erst angezeigt, wenn ihr bereits länger gewartet habt.
  • Der maximale Goldbetrag pro Account ist jetzt auf 20.000 Gold beschränkt. Accounts mit 20.000 oder mehr Gold können kein Gold mehr erhalten, bis Gold ausgegeben wurde. Diese Beschränkung ist dazu gedacht, bestimmte Arten des Golderwerbs zu unterbinden, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen. Fairplay ist uns sehr wichtig und wir werden die verschiedenen Arten des Golderwerbs weiterhin genau im Auge behalten, um zu gewährleisten, dass das Spielerlebnis allen Spaß macht.
  • An bestimmten Profikarten wurden Änderungen vorgenommen und deswegen wurden die Mengen Arkanstaub für das Entzaubern dieser Karten vorübergehend erhöht, sodass sie den ursprünglichen Herstellungskosten der Karten entsprechen. Betroffen sind:
    • Nat Pagle
    • Tüftlermeister Oberfunks


Gewertete Spiele
  • Bei jedem Übergang zur nächsten Saison für gewertete Spiele könnt ihr jetzt auf einem höheren Rang als „Wütendes Huhn“ beginnen, und zwar basierend auf eurem Rang zu Ende der vorherigen Saison. Für jeden Rang, den ihr in der vorherigen Saison erreicht hattet, erhaltet ihr einen Bonusstern.
  • Auf dem Rang „Wütendes Huhn“ beginnt ihr jetzt mit null Sternen, nicht mehr mit einem. Baaak!?


Arena
  • Arenabelohnungen bei 10, 11 und 12 Siegen enthalten keine gewöhnlichen Karten mehr, die nicht golden sind.


Grafik
  • Viele neue Karteneffekte wurden hinzugefügt. +3 Glitzer/+5 Glanz.
  • Diener mit Spott und Verstohlenheit verfügen nun über einen Effekt, der klarer wiedergibt, dass Spott nicht verfügbar ist, während Verstohlenheit aktiv ist.
  • Bei der Massenentzauberung werden jetzt neue und verbesserte Grafiken angezeigt. Echt stylish!
  • Die beim Herausfordern eines Freundes erscheinende Benutzeroberfläche wurde verbessert. Wow, gleich mal testen!
  • Bei Dienern, die den Effekt „Segen der Weisheit“ erhalten haben, wird jetzt auch ein Effektblitz auf dem Diener angezeigt. Ganz schön helle!


Spiel
  • Wenn die Verbindung zu einem Spiel getrennt wird, habt ihr jetzt 60 Sekunden Zeit, diese wiederherzustellen, um an der gleichen Stelle weiterzumachen.
  • Die Profi-KI wurde ins Hearthstone-Trainingslager geschickt und sollte jetzt anspruchsvoller sein.
  • Enthält euer Deck nur goldene Karten, wird es mit einer goldenen Münze vervollständigt, wenn ihr als Zweiter beginnt.
  • Beim Freischalten eines Helden wird jetzt dessen Emote abgespielt. Seid gegrüßt!
  • Geheimnisse können jetzt nur noch während des gegnerischen Zuges aktiviert werden.
    • Eigene Geheimnisse zu aktivieren wirkt ein wenig seltsam. Diese Möglichkeit hat uns jedoch vor allem davon abgehalten, mächtige neue Geheimnisse einzuführen, die bei einfach steuerbaren Ereignissen (z. B. dem Tod eines Dieners) aktiviert werden – denn so hätten Geheimnisse wie Zauber funktioniert, statt euren Gegner zu einem schlechten Spielzug zu verleiten. Unsere Änderung sorgt dafür, dass Geheimnisse wie für euren Gegner ausgelegte Fallen funktionieren und nicht wie Zauber, die ihr während des eigenen Zuges einsetzen könnt.


Kartenänderungen
  • Nat Pagle hat jetzt folgenden Text: „Zu Beginn Eures Zuges besteht eine Chance von 50%, dass Ihr eine zusätzliche Karte zieht.“
    • Nat Pagle zieht jetzt nicht mehr am Ende, sondern zu Beginn eures Zuges eine Karte. Nat war für eine Karte, die so früh im Spiel schwierig zu kontern ist, einfach zu stark und wurde dadurch schon fast zu einem Muss für viele Decks. Diese Änderung verringert die Stärke der Karte und verschafft Spielern mehr Zeit zum Kontern, bevor der Karteneffekt wirksam wird.
  • Tüftlermeister Oberfunks ist jetzt eine 3/3-Karte (vorher 2/2) mit folgendem Text: „Kampfschrei: Verwandelt einen anderen zufälligen Diener in einen Teufelssaurier (5/5) oder ein Eichhörnchen (1/1).“
    • Der Tüftlermeister ist eine neutrale Karte, die große Kreaturen zum Schweigen bringt und oftmals auch schrumpfen lässt. Das führte dazu, dass weniger große Kreaturen gespielt werden, deren Einsatz aber Spaß macht. Wir glauben, dass nach dieser Änderung mehr coole Kreaturen gespielt werden und die Karte besser auf ihre Kosten und Stärke angepasst ist. Tüftlermeister Oberfunks dürfte auch weiterhin in bestimmten Decks auftauchen, jedoch nicht mehr in jedem hochstufigen Deck.


Behobene Fehler
  • Wasserelementare (Magier) frieren Helden mit Rüstung jetzt wie vorgesehen ein.
  • Heilung der Ahnen (Schamane) versucht jetzt immer, Diener unabhängig von ihrem aktuellen Leben auf das komplette Leben zu heilen.
  • Der Fehler, durch den Diener zufällig ihre Kampfpositionen mit anderen Dienern tauschen, ist das Ergebnis einer Vielzahl von Faktoren und Problemen. Alle bekannten Fehler, die zum Herumtanzen von Dienern führten, wurden behoben.
  • Karten kommen einander nicht mehr zu nah, wenn sie sich auf der Hand des Spielers befinden. Ähnlich wie bei dem Problem mit Dienern, die ihre Plätze tauschen, wurden alle bekannten Fehler behoben, die zum Überlappen von Karten auf der Hand führten.
  • Der Button „Neues Deck“ in der Kartensammlungsoberfläche bleibt nicht mehr markiert, wenn ihr nach der Auswahl eines Helden schnell auf „Fertig“ und „Nein“ klickt.
  • Der Hearthstone-Client bleibt nicht mehr im Vordergrund, wenn ihr ein anderes Programm anklickt.
  • Ihr könnt jetzt einen Freund auf der Freundesliste auswählen, indem ihr im Modus „Spielen“ auf dessen Medaille klickt.
  • Wenn ihr mit einem Freund spielt, während ihr eine tägliche Quest erhaltet, werdet ihr nach dem Spiel wie vorgesehen darüber informiert.
  • Die Heilfähigkeit des Reparaturbots erzeugt nun einen Eintrag im Spielverlauf.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der beim Wechsel zurück zum Hauptbildschirm dazu führen konnte, dass die Buttons für kurze Zeit nicht funktionierten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass einige Accounts Herausforderungen von Freunden nicht wie vorgesehen erhielten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass einige Accounts in den Modi „Spielen“, „Üben“ und „Spiel mit einem Freund“ keinen Spielen beitreten konnten, wenn sie ein eigenes Deck in ihrer Sammlung hatten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass in der Arena die Buttons „Kaufen“ und „Zurück“ nicht reagierten, wenn ihr eine neue Arenarunde gestartet und gleichzeitig eine neue tägliche Quest erhalten hattet.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass ihr beim Einloggen die Nachricht erhieltet, dass ein Freund sich gerade eingeloggt hatte, obwohl dieser bereits online war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass beim Versuch, ein neues Deck zu erstellen, die Verbindung zum Spiel nach ungefähr einer Minute unterbrochen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass die Decklisten-Buttons nicht mehr reagierten, nachdem ihr eine Deckliste verlassen hattet, während ihre Animation sich an den Anfang der Liste bewegte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass durch Öffnen von Packungen oder Besiegen von Helden erhaltene Karten nach dem Neustart des Clients unter Umständen nicht in eurer Sammlung erschienen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass beim Klicken im Bereich „Letzter Gegner“ in der Freundesliste das „Freund hinzufügen“-Fenster erschien, ohne dass das BattleTag des Spielers automatisch eingetragen wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass ihr euch die Credits in der Ansicht der täglichen Quests ansehen konntet.
  • Es wurden viele Grafikeffekte verbessert und verschiedene Grafik- und allgemeine Probleme behoben.
  • Es wurde eine Reihe von Audio- und Soundproblemen behoben.


Mac
  • Das Umschalten auf den Vollbildmodus bei einigen Auflösungen und Monitoren führt nicht mehr dazu, dass die Fensterränder sichtbar sind.
  • Es wurde ein Grafikfehler behoben, der beim Ändern der Auflösung auftrat.
  • Das Laden eines Spiels führt auf hohen Grafikeinstellungen nicht mehr zu Grafikfehlern.
  • Die System-Menüleiste wird im Vollbildmodus nicht mehr über dem Client angezeigt.
  • Beim Wechseln des Fokus mit Alt + Tabulatortaste im Vollbildmodus erscheint das Dock nicht mehr über dem Client.

Quelle: Blizzard

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Ich spiele das Spiel bisher auch nur so nebenbei. Habe noch nie ein Euro für das Spiel ausgegeben und zurzeit ca. 3000 Gold rumliegen, weil ich mit meinen jetzigen Decks auch so Spaß habe. Sie sind ungewöhnlich, nicht von einem Guide im Internet, sondern selbst erdacht. Ich habe keine legendären Karten und höchstens 1-2 epische und seltene Karten pro Deck. Der Rest sind Basis- und gewöhnliche Karten. Es ist einfach unglaublich motivierend gegen Decks anzutreten, die 3 Legendäre ausspielen und dann - weil man selbst gut spielt - trotzdem gewinnt. Das ist die Motivation. Wie oft habe ich schon mit meinem Schurke gegen ein Hexenmeister-Murloc-Deck (voller seltener Karten natürlich) gespielt und den Gegner dazu gebracht, die Verbindung zu trennen (oder das Spiel zu verlassen).
Ergo: Ich brauche keine guten Karten, um Spaß zu haben.
Feuerhirn schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:
Atrocitus hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Irgendwie erschließt sich mir der Sinn Deines Posts nicht. Es ist ein TCG. Frag doch mal GeQo, wieviel Geld man in "richtige" TCG's investieren muss um "alle" Karten zusammen zu haben. Weiterhin ist die Entzaubern-Funktion um einiges fairer, da es so etwas in normalen TCG's nicht geben kann. Es sei denn Du warst in Hogwarts.

Es ist zu aller erst mal ein Videospiel. Und in "richtigen" TCG's kann ich gezielt Karten kaufen oder tauschen, ich bin nicht gezwungen mir Boosterpackungen zu erschleichen bis ich platze nur um eine bestimmte Karte zu erhalten.
Und Entzaubern? Also bitte. Bis man den Staub für alle Karten hat die man will, dass dauert ewig. Besonders weil man passable mengen Staub nur durch hohe Arena-Runs bekommt und ansonsten hoffen muss goldene Karten zum Entzaubern in Boostern zu finden. Wenn es gezielte Quests oder Herausforderungen gäbe, die die Geschichte der Karten ein wenig umspielt, z.B. um Grom Hellscream zu bekommen muss man ein Match mit Thrall gegen eine Mannoroth-CPU gewinnen die ein starkes Dämonendeck spielt und eine starke Heldenfähigkeit hat, dass wäre witzig.
Oder eben bestimmte Ereignisse aus der Warcraft-Reihe nachstellen, nehmen wir wieder Grom Hellscream: Man könnte ihn freischalten, wenn man es schafft mit einer Ork-Karte einen Cenarius eines generischen Druiden zu töten. Halt verschiedene Wege, die zwar an sich etwas schwerer sind, aber dadurch ermöglichen gewünschte Karten auch ohne dieses langwierige farmen zu kriegen.
Es ist ein Videospiel und hat daher die Möglichkeit die Nachteile eines TCG's fair auszugleichen, tut dies aber bewusst nicht um möglichst viel Geld einzusacken. Das nervt mich eben, weil es doch Spaß macht und ich es gern spiele. Die fehlenden Möglichkeiten an Karten zu kommen ohne...
MrLetiso schrieb am
Atrocitus hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Irgendwie erschließt sich mir der Sinn Deines Posts nicht. Es ist ein TCG. Frag doch mal GeQo, wieviel Geld man in "richtige" TCG's investieren muss um "alle" Karten zusammen zu haben. Weiterhin ist die Entzaubern-Funktion um einiges fairer, da es so etwas in normalen TCG's nicht geben kann. Es sei denn Du warst in Hogwarts.

Es ist zu aller erst mal ein Videospiel. Und in "richtigen" TCG's kann ich gezielt Karten kaufen oder tauschen, ich bin nicht gezwungen mir Boosterpackungen zu erschleichen bis ich platze nur um eine bestimmte Karte zu erhalten.
Und Entzaubern? Also bitte. Bis man den Staub für alle Karten hat die man will, dass dauert ewig. Besonders weil man passable mengen Staub nur durch hohe Arena-Runs bekommt und ansonsten hoffen muss goldene Karten zum Entzaubern in Boostern zu finden. Wenn es gezielte Quests oder Herausforderungen gäbe, die die Geschichte der Karten ein wenig umspielt, z.B. um Grom Hellscream zu bekommen muss man ein Match mit Thrall gegen eine Mannoroth-CPU gewinnen die ein starkes Dämonendeck spielt und eine starke Heldenfähigkeit hat, dass wäre witzig.
Oder eben bestimmte Ereignisse aus der Warcraft-Reihe nachstellen, nehmen wir wieder Grom Hellscream: Man könnte ihn freischalten, wenn man es schafft mit einer Ork-Karte einen Cenarius eines generischen Druiden zu töten. Halt verschiedene Wege, die zwar an sich etwas schwerer sind, aber dadurch ermöglichen gewünschte Karten auch ohne dieses langwierige farmen zu kriegen.
Es ist ein Videospiel und hat daher die Möglichkeit die Nachteile eines TCG's fair auszugleichen, tut dies aber bewusst nicht um möglichst viel Geld einzusacken. Das nervt mich eben, weil es doch Spaß macht und ich es gern spiele. Die fehlenden Möglichkeiten an Karten zu kommen ohne Geld auszugeben oder langwierig Staub zu sammeln ist...
sphinx2k schrieb am
Kann ich gut nachvollziehe mir ist es auch viel zu Simpel gehalten. Gibt zu wenig Variation da mann abgesehen von Geheimnissen (na ja ist auch kein Einfluss in dem Sinn) keinen Einfluss auf das Spiel nehmen kann wenn man nicht dran ist.
Wie sieht es bei Constucted aus? Viele suchen sich ein "bestes" Deck im Internet bauen das nach und Spielen. Gegen meinen Freundeskreis brauche ich gar nicht mehr Spielen wer gewinnt hängt davon ab wer mehr Glück beim ziehen hat. Leider gibt es keine Möglichkeit ein Draw Match gegeneinander zu Spielen wo man dann wenigstens noch die Deck Building Qualitäten mit einbeziehen könnte.
Gut aber was sie erzielen wollten war eben ein simperes TCG und der Erfolg gibt ihnen ja recht. Für mich ist es auf Dauer dann doch zu wenig.
Deszaras schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Irgendwie erschließt sich mir der Sinn Deines Posts nicht. Es ist ein TCG. Frag doch mal GeQo, wieviel Geld man in "richtige" TCG's investieren muss um "alle" Karten zusammen zu haben. Weiterhin ist die Entzaubern-Funktion um einiges fairer, da es so etwas in normalen TCG's nicht geben kann. Es sei denn Du warst in Hogwarts.

Es ist zu aller erst mal ein Videospiel. Und in "richtigen" TCG's kann ich gezielt Karten kaufen oder tauschen, ich bin nicht gezwungen mir Boosterpackungen zu erschleichen bis ich platze nur um eine bestimmte Karte zu erhalten.
Und Entzaubern? Also bitte. Bis man den Staub für alle Karten hat die man will, dass dauert ewig. Besonders weil man passable mengen Staub nur durch hohe Arena-Runs bekommt und ansonsten hoffen muss goldene Karten zum Entzaubern in Boostern zu finden. Wenn es gezielte Quests oder Herausforderungen gäbe, die die Geschichte der Karten ein wenig umspielt, z.B. um Grom Hellscream zu bekommen muss man ein Match mit Thrall gegen eine Mannoroth-CPU gewinnen die ein starkes Dämonendeck spielt und eine starke Heldenfähigkeit hat, dass wäre witzig.
Oder eben bestimmte Ereignisse aus der Warcraft-Reihe nachstellen, nehmen wir wieder Grom Hellscream: Man könnte ihn freischalten, wenn man es schafft mit einer Ork-Karte einen Cenarius eines generischen Druiden zu töten. Halt verschiedene Wege, die zwar an sich etwas schwerer sind, aber dadurch ermöglichen gewünschte Karten auch ohne dieses langwierige farmen zu kriegen.
Es ist ein Videospiel und hat daher die Möglichkeit die Nachteile eines TCG's fair auszugleichen, tut dies aber bewusst nicht um möglichst viel Geld einzusacken. Das nervt mich eben, weil es doch Spaß macht und ich es gern spiele. Die fehlenden Möglichkeiten an Karten zu kommen ohne Geld auszugeben oder langwierig Staub zu sammeln ist nichts für mich.
schrieb am

Facebook

Google+