Legend of Grimrock 2: Screenshots, Infos zu Features & Setting - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Entwickler: Almost Human
Publisher: Almost Human
Release:
15.10.2014
Test: Legend of Grimrock 2
88

Leserwertung: 83% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Legend of Grimrock 2: Screenshots, Infos zu Features & Setting

Legend of Grimrock 2 (Rollenspiel) von Almost Human
Legend of Grimrock 2 (Rollenspiel) von Almost Human - Bildquelle: Almost Human
Bei Almost Human freut man sich dieser Tage: Legend of Grimrock: The Series von Wayside Creations (Fallout: Nuka Break) hat drei Tage vor dem Ende der Kickstarter-Kampagne sein Mindestziel erreicht und wird umgesetzt.

Derweil arbeitet das finnische Team fleißig an Legend of Grimrock 2 und hat auch ein paar Neuigkeiten sowie Screenshots parat.

Screenshot - Legend of Grimrock 2 (PC)

Screenshot - Legend of Grimrock 2 (PC)

Screenshot - Legend of Grimrock 2 (PC)

Das Spiel beginnt mit einer Gruppe von vier Gefangenen, die auf einer Insel names Nex stranden. Diese liegt fernab jeglicher Zivilisation und - wie das Quartett sehr schnell feststellt - ist auch allgemein ein ebenso seltsamer wie gefährlicher Ort. Grimrock 2 sei keine direkte Fortsetzung des ersten Teils, sondern eine neue Geschichte in jenem Universum. Nex bietet sowohl Dungeons wie Tunnel und antike Ruinen als auch Außenbereiche wie Wälder und Sümpfe. Und natürlich warten allerlei knifflige Puzzles darauf, vom Spieler angegangen zu werden.

Einer der Kritikpunkte an Legend of Grimrock sei das Verhalten der Monster gewesen. Für den zweiten Teil habe man die KI komplett überarbeitet. Einige Feindesarten seien jetzt cleverer und würden ihre zahlenmäßige Überlegenheit besser einsetzen. Manche würden z.B. andere herbeirufen.

Das Skill-System habe man ebenfalls generalüberholt: Bei jedem Level-Aufstieg müsse man sich für einen neuen Perk entscheiden. Das Item-System habe man mit dem Skill-System verknüpft. Viele Items hätten jetzt Sekundärfunktionen bzw. -kräfte. Die Primärfunktion lasse sich in der Regel von allen Charakteren nutzen, die sekundäre verbrauche Energie und setze einen Charakter mit den passenden Fertigkeiten voraus.

Die Nutzeroberfläche wurde ebenfalls optimiert. Tränke könne man jetzt zusammenstellen, ohne dafür ins Inventar zu müssen. Zaubersprüche könne man jetzt mit Mausgesten über den Runen ausführen. Generell habe man auch die Restriktionen etwas gelockert mit Hinblick auf die Art der Sprüche, die ein Magier einer bestimmten Schule nutzen kann - bei Grimrock 2 sei jene Klasse flexibler.

Grimrock 2 soll eine neue spielbare Rasse, eine neue Charakterklasse, 22 neue Gegnertypen, mehr als 100 neue Gegenstände, einen Tag/Nacht-Zyklus und soll noch im Laufe des Jahres erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Legend of Grimrock The Series


Kommentare

Stalkingwolf schrieb am
greenelve hat geschrieben: Aber zum Glück gibt es eine Vielzahl an Spielen, um verschiedene Geschmäcker zu befriedigen.
So schaut es aus. Mir gefällt auch nicht jedes RPG Spiel. Da die Auswahl, vor allem in 2014, aber groß genug ist, ist dies nicht sonderlich schlimm.
greenelve schrieb am
Und dieses System hat mir, in Verbindunge mit den Schlaganimationen der Gegner, in LoG nicht so zugesagt. Es hat einen taktischen Ansatz, das ist schonmal gut, aber der Funke so richtig überspringen wollte einfach nicht. Ist nicht so das ich das Spiel dafür hasse oder dergleichen, lediglich etwas, was ich als Änderung begrüßen würde.
Aber zum Glück gibt es eine Vielzahl an Spielen, um verschiedene Geschmäcker zu befriedigen.
Stalkingwolf schrieb am
Da ich Dungeon Master, Chaos Strikes Back bis ultimo gespielt habe ( One Char Walkthroughs ) kann ich dir sagen das es noch viel extremer war.
Vor einigen Gegnern stehen war nicht möglich, da sie dich auseinander genommen haben. Ritter, Golems, Drache, Lord Chaos himself, Wespen, Geister, Spinne, Skorpione. usw.
In EoB konnte man davor stehen, aber warum sollte man das machen? Die Sprüche waren limitiert, es hat nur unnötig Ressourcen und Zeit gekostet.
Auch ein Spiel dieser Kategorie war z.b Black Crypts. Auch dort konnte man vor einigen Gegner nicht stehen bleiben.
greenelve schrieb am
Ja da schiele ich mit einem Auge drauf....und mit den anderen beiden auf den Stapel an Spielen die vor mir liegen. >.>.> (Aktuell komm ich nicht an Black Flag vorbei...)
Hm...hab die beiden nie gespielt. :/ Werd mir deren Kampfsystem noch mal genauer zur Gemüte führen. :winkhi: (hatte es aber schon so in erinnerung, das man vor den Monstern steht und nicht im "kreis" um sie rumläuft...)
edit: Hab mir mehrere Videos angeschaut und ganz so extrem wie in LoG war es nicht, mit umkreise und vor und zurücklaufen um Angriffen auszuweichen. (was aber auch eine Sache des Spielers ist und nicht nur des Spieles. >.> )
Stalkingwolf schrieb am
greenelve hat geschrieben:Teil 1 war toll und Teil 2 wird wohl auch so werden. Ich fand nur die Kämpfe mit ihrem Rumgeschiebe etwas Gewöhnungsbedürftig. Ein anderer Ansatz würde mir mehr zusagen. :/
Nein?! Da es eine Hommage an Dungeon Master und Eye of the Beholder ist, ergibt ein anderes System keinen Sinn.
Wenn du ein anderes Kampfsystem möchtest, wäre vielleicht Might&Magic X etwas für dich.
schrieb am

Facebook

Google+