Planet Explorers: Angespielt: Das schönere Minecraft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Lebenssimulation
Entwickler: Pathea Games
Publisher: -
Release:
08.11.2017
08.11.2017
08.11.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Angespielt: Planet Explorers (PC)

Planet Explorers (Simulation) von
Planet Explorers (Simulation) von - Bildquelle: Pathea Games
Saublöd: Zum Schutz baue ich mir ein Haus, verstecke mich über Nacht erfolgreich vor gefährlichen Tieren – eine Tür habe ich allerdings nicht verbaut. Also schnappe ich mir den Spaten und grabe unter meinen eigenen vier Wänden einen Weg ins Freie. Denn im Grund ist Planet Explorers ein Minecraft mit anderen Mitteln. Weil die Welt dabei nicht aus Würfeln besteht, ist sie ansehnlicher und bietet mehr Freiheiten beim Bau ausgefeilter Projekte. Immerhin ziehe ich verschiedene Grundkörper (Würfel ebenso wie Pfeiler und anders geschliffene Teile) mit wenigen Klicks in die Länge, die Höhe oder die Breite. Auf dem unebenen Boden ist es gar nicht so einfach, gerade Wände zu errichten – also erschaffe ich zunächst ein Fundament, auf dem ich die ersten Mauern platziere. Der Vorgang erschließt sich ohne Anleitung aus der Logik des Spiels, andere Vorgänge werden kurz beschrieben. Das tut in Anbetracht ausführlicher Wiki-Lesungen bei Minecraft oder DayZ richtig gut.

Die Erklärungen erhielt ich während der Kampagne: Da folge ich der Geschichte um eine Gruppe Siedler, die auf dem erdähnlichen Planeten Maria landet. Erfülle ich die Aufgaben meiner Kollegen, lerne ich das Spiel kennen. Natürlich darf ich aber nach Belieben erkunden, sammeln, bauen, kämpfen – sogar Fahrzeuge gibt es. Davon träume ich zwar bisher nur, nützlich wird ein schnelles Fortbewegungsmittel auf dem weitläufigen Planeten aber auf jeden Fall sein!

Na, hier lässt es sich doch siedeln!
Na, hier lässt es sich doch siedeln!

Während die Kampagne in einer vorgegebenen Umgebung inszeniert wird, erstellt Planet Explorers im Abenteuermodus eine zufällige Landschaft. Ich muss mich lediglich zwischen je vier Arten von Vegetation und Klima entscheiden. Ein kleines Dorf, in dem ich bis zu zwei Begleiter um Hilfe bitte, dient mir hier als Zuhause, einer Geschichte folge ich dafür nicht. Im Baumodus haben Architekten schließlich unbegrenzt viel Material und müssen keine gefährlichen Tiere fürchten. Abenteuer und freies Bauen stehen zudem Onlinearchitekten zur Verfügung, die ihre Welten entweder öffentlich zugänglich machen oder mit einem Passwort vor unerwünschten Besuchern schützen.

Noch liegt fast der gesamte Planet vor mir, aber schon jetzt bin ich sehr angetan von Planet Explorers. Das Erkunden und Bauen ist ähnlich reizvoll wie in Minecraft, sieht aber hübscher aus, lässt mir mehr Möglichkeiten beim Gestalten und geht trotzdem einfach von der Hand.

Einschätzung: gut

Letztes aktuelles Video: Alpha-Trailer


Kommentare

Vernon schrieb am
Irgendwie ist da schon ein eigenes neues Genre entstanden, aber kA, wie man das nennen soll.
Der indianische Name wäre etwa: "Spiel, das irgendwo zwischen Minecraft und DayZ angesiedelt ist und sich in Alpha befindet"
Aber eine kurze Bezeichnung dafür? Build, Survive, Hope?
Balmung schrieb am
Nun, er kennt mich aus dem SE Forum. ;) Und er selbst fiel eben ständig mit solcher SE Kritik auf.
@Rosarabbit
Zum einen sollte das keine Werbung für SE sein, zum anderen wer immer nur rumhatet und dann Worte wie "Nationalsozialismus" in den Mund nimmt, der bewegt sich eben auf extrem dünnem Eis. Ohne Grund wurdest du sicherlich nicht gebannt und da mir bisher nur einer bekannt war, der gebannt wurde, hatte es auch keine Minute gebraucht um schnell den Nick zu kontrollieren, ist ja der selbe wie hier.
Nur weil neue Features nicht auf Anhieb fehlerfrei funktionieren und hier und da sich immer wieder Bugs einschleichen ist das kein Grund den Entwicklern an die Gurgel springen zu wollen. Außerdem ist das deutsche Forum vor allem dazu da sich dort gegenseitig helfen zu können und sich auszutauschen, Kritik gehört da nicht rein, weil die Entwickler kein deutsch können und sie auch keinen deutschen Community Manager haben (ein Foren Moderator ist etwas anderes) und somit die Kritik gar nicht bei SE ankommt. Wenn dich also SE so annervt, weil es nicht spielbar ist wie ein fertiges Spiel, und du das unbedingt los werden willst, dann richte dich direkt in englisch an die Entwickler.
Der Unterschied zu Planet Explorers ist vor allem der, dass SE wöchentlich neue Features bringt, während es bei Planet Explorers doch mal etliche Wochen dauern kann ehe mal ein Update kommt, dafür sind die Patches dann halt größer und "besser" getestet. Jeder Entwickler hat da halt eine andere Vorgehensweise. Und die beiden Spiele an sich sind natürlich wenig vergleichbar, einzig SciFi und Sandbox haben sie gemein.
casanoffi schrieb am
Rosarabbit hat geschrieben:Lieber Balmung,
hier Werbung für Space Engineers (SE) zu machen ist unangebracht...
Abgesehen davon, dass es recht "selbstbewusst" ist, gleich beim ersten Post hier mit dem tadelnden Finger zu wedeln - warum ist es unangebracht, "Werbung" für ein anderes Spiel zu machen, welches sogar im gleichen minecraftschen Genre angesiedelt ist?
Wir sind hier immerhin in einem Gameforum, liebes Rosahäschen ...
Und ist es dann nicht unangebracht, wenn Du SE hier runtermachst?
Ist ja schließlich und eindeutig nach Deinem eigenen Bemessen Offtopic :wink:
OriginalSchlagen hat geschrieben:Dem Video nach wäre der Titel "Exterminators of indigenous lifeforms on alien worlds" passender. ^^
Ungefähr das habe ich mir auch gedacht ^^
Es nennt sich Planet Explorers und im Trailer ist nur eine Extraterrestrial Invasion Force zu sehen :lol:
Ich denke, PE könnte in ungefähr das sein, was Microsoft in Sinne hatte, als sie Mojang gekauft haben.
Rosarabbit schrieb am
Du hast Space Engineers vergessen, auch eine aktuelle Alpha, die von Anfang an wirklich gut lief und für eine Alpha auch wirklich wenig Bugs zeigt. Ich muss im offiziellen Forum immer wieder erwähnen, dass es eine Alpha ist, weil die Spieler dort das ständig vergessen. ;)
Lieber Balmung,
hier Werbung für Space Engineers (SE) zu machen ist unangebracht, denn Space Engineers sollte man im Alpha-Zustand vergessen und nicht mit Planet Explorers (PE) vergleichen. Außerdem sind die ständigen Verweise auf Alpha und Early Access (EA) bei SE abgegriffen. Ihr solltet nicht die Debug-Leistungen der Community in Anspruch nehmen wollen, permanent Jubelarien erwarten und Kritik mundtot machen.
Mit jedem wöchentlichen Update wurde der Frust vieler SE-Spieler größer. In meinen mehr als 25 Jahren als Programmierer habe ich selten so einen wöchentlich wiederkehrenden Pfusch erlebt. Als ich es dann "wagte", im deutschen Unterforum des Keen-Forums, auf einige Punkte aufmerksam zu machen, wurde ich von den sogenannten Chef-Moderatoren in unsachlicher Weise verwarnt, gebannt und im Anschluß daran sogar mit beleidigenden Kommentaren wie Idiot und Vollidiot überzogen. (Die Forumregeln gelten auch anscheinend nur für Forumteilnehmer, nicht aber für Moderatoren.)
Debugging ist im SE-Forum wohl grad noch erlaubt, Kritik aber wird abgewürgt. Anders ausgedrückt, wer nicht jubelt hat zu schweigen.
Das Spiel an sich hat mMn Potential, aber entgültig sollte man das mit der hier geforderten Geduld abwarten und nach Abschluss der Beta beurteilen. Es wäre schön, wenn mehr zahlende Kunden diese hier geforderte Geduld aufbringen und das Ende der Beta abwarten würden, dann könnten diese überflüssigen Diskussionen unterbleiben und Keen dürfte die Entwicklung...
Balmung schrieb am
Du hast Space Engineers vergessen, auch eine aktuelle Alpha, die von Anfang an wirklich gut lief und für eine Alpha auch wirklich wenig Bugs zeigt. Ich muss im offiziellen Forum immer wieder erwähnen, dass es eine Alpha ist, weil die Spieler dort das ständig vergessen. ;)
schrieb am

Facebook

Google+