Black Mesa: Erweiterter Xen-Abschnitt erneut verschoben; Dezember-Update mit technischen Verbesserungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Crowbar Collective
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Black Mesa: Erweiterter Xen-Abschnitt erneut verschoben; Dezember-Update mit technischen Verbesserungen

Black Mesa (Shooter) von Crowbar Collective
Black Mesa (Shooter) von Crowbar Collective - Bildquelle: Crowbar Collective
Die Entwickler von Black Mesa haben erneut das Xen-Update verschoben. Im Statement heißt es, dass der Aufwand "wirklich enorm" sei. Erst im Juni 2017 hatte Crowbar Collective die Veröffentlichung des erweiterten Xen-Abschnitts auf den Dezember verlegt - mit dem damaligen "Do-or-Die-Versprechen", dass es keine weiteren Verschiebungen mehr geben würde. Ein neuer Termin wurde nicht kommuniziert. Das Half-Life-Remake befindet sich seit Mai 2015 im Early Access.

Dennoch soll im Dezember ein Update erscheinen, das einige technische Verbesserungen an der Source Engine umfassen wird, die eigentlich für den Xen-Abschnitt entwickelt wurden. Die Rede ist von Lens Flares (Linsen-Lichtschein), dynamischer Beleuchtung, Lichtstrahlen und einem vierstufigen Texturensystem.

Screenshot - Black Mesa (PC)

Screenshot - Black Mesa (PC)

Screenshot - Black Mesa (PC)

Screenshot - Black Mesa (PC)




Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Crowbar Collective

Kommentare

Kajetan schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
27.11.2017 15:14
Aber als Half Life Fan ist man warten und hoffen ja gewöhnt.
hehe, wohl wahr :)
muecke-the-lietz schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
27.11.2017 14:32
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
27.11.2017 10:39
Dir ist aber schon der Unterschied klar, zwischen eine DNF, welches zwar ständig verschoben, aber nicht vorher verkauft wurde, und Black Mesa, welches bereits verkauft wird, dessen Fertigstellung aber ständig verschoben wird, oder?
Black Messa wird, wie Du selbst ja schon sagst, als EarlyAccess-Titel angeboten. Hier liegt das Risiko beim EarlyAccess-Käufer. Rechtlich wie auch moralisch.
Ist halt der Fluch und Segen bei EA. Allerdings werden damals einige mit einer baldigen Fertigstellung gerechnet haben, als das Ding kommerzialisiert wurde. Wäre den Leuten bewusst gewesen, dass sie Geld bezahlen und trotzdem zig Jahre später immer noch nicht das fertige Spiel haben, wäre die Bereitschaft, Geld dafür auszugeben, wohl nicht so groß gewesen.
Das ist dann persönliches Pech. Wer ein EarlyAccess-Spiel erwirbt, der geht ein bewusstes Risiko ein, welches auch das komplette Scheitern des Projektes beinhaltet. Kann man sich hinterher zwar ärgern, aber dieses Risiko war vorher bekannt.
Ich hab's ja auch in den Bibliothek und mich schon zweimal bis zum Xen-Portal durchgeballert. So ganz nüchtern, preis-leistung und so, war das die paar Euro allemal wert. Natürlich möchte ich auch gerne die Xen-Level spielen können, aber wenn es dauert, dauert es eben. Ist doch nur...
sourcOr schrieb am
ICHI- hat geschrieben: ?
27.11.2017 13:44
Ein Top Singleplayer Shooter der deutlich besser ist als murks wie Battlefront 2 oder Call of Duty (Kampagne)
und das für unter 10 Euro.
Gut, das ist bei der Vorlage auch keine große Kunst.
Kajetan schrieb am
muecke-the-lietz hat geschrieben: ?
27.11.2017 10:39
Dir ist aber schon der Unterschied klar, zwischen eine DNF, welches zwar ständig verschoben, aber nicht vorher verkauft wurde, und Black Mesa, welches bereits verkauft wird, dessen Fertigstellung aber ständig verschoben wird, oder?
Black Messa wird, wie Du selbst ja schon sagst, als EarlyAccess-Titel angeboten. Hier liegt das Risiko beim EarlyAccess-Käufer. Rechtlich wie auch moralisch.
Ist halt der Fluch und Segen bei EA. Allerdings werden damals einige mit einer baldigen Fertigstellung gerechnet haben, als das Ding kommerzialisiert wurde. Wäre den Leuten bewusst gewesen, dass sie Geld bezahlen und trotzdem zig Jahre später immer noch nicht das fertige Spiel haben, wäre die Bereitschaft, Geld dafür auszugeben, wohl nicht so groß gewesen.
Das ist dann persönliches Pech. Wer ein EarlyAccess-Spiel erwirbt, der geht ein bewusstes Risiko ein, welches auch das komplette Scheitern des Projektes beinhaltet. Kann man sich hinterher zwar ärgern, aber dieses Risiko war vorher bekannt.
Ich hab's ja auch in den Bibliothek und mich schon zweimal bis zum Xen-Portal durchgeballert. So ganz nüchtern, preis-leistung und so, war das die paar Euro allemal wert. Natürlich möchte ich auch gerne die Xen-Level spielen können, aber wenn es dauert, dauert es eben. Ist doch nur ein Spiel :)
ICHI- schrieb am
Kostet auf Steam aktuell nur 7,99 und ist komplett Fehlerfrei. Nur Xen fehlt halt noch.
Ein Top Singleplayer Shooter der deutlich besser ist als murks wie Battlefront 2 oder Call of Duty (Kampagne)
und das für unter 10 Euro.
schrieb am