Strategie
Entwickler: Waystone Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dawngate: MOBA-Titel von Electronic Arts

Dawngate (Strategie) von Electronic Arts
Dawngate (Strategie) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Ohne jegliche Ankündigung hat Electronic Arts wohl leicht verfrüht die Webseite für ein Projekt namens Dawngate ins Netz gepackt. Dort kann man sich für die Beta dessen registrieren, was als MOBA (multiplayer online battle arena) beschrieben wird und sich also in den gleichen Gefilden bewegt wie Spiele wie League of Legends oder Heroes of Newerth.

Dawngate sei aber ein "völlig neue Herangehensweise an das MOBA-Erlebnis", heißt es da natürlich. Der Spieler könne seine Champions formen/prägen und genau die Rollen erschaffen, die er für das Kampfgeschehen benötigt. Das Spiel zeichne sich aus durch sich stetig weiterentwickelnde, von der Community beeinflusste Inhalte und Geschichten.

Das Spiel stammt von einem Studio namens Waystone Games, das nur folgendermaßen kurz erläutert wird: "We're sincere students of games; what they are, what they have been, what they can become. And we want to make a contribution.

No matter where you're going on your own journey in gaming, there are always people who've gone before you. They mark the path, leaving waystones to let you know that there's something good this way: a road worth travelling. That's our goal: to mark a road worth traveling."

Superannuation mutmaßt, dass es sich dabei um eine Ausgründung von Visceral Games handelt.

Mit Dawngate will jetzt auch der nächste größere Publisher etwas vom vor allem für die Macher von League of Legends äußerst lukrativen MOBA-Kuchen abhaben. Warner Bros. hatte bereits seine Wächter von Mittelerde ins Gefecht geschickt und lässt derzeit außerdem am DC Comics-basierten Infinite Crisis arbeiten. Sega hatte vor einigen Wochen Total War: Arena angekündigt.

Kommentare

Aryko schrieb am
Für mich ist Smite immer noch das beste MOBA ...... und wird es wohl auch bleiben .
mindfaQ schrieb am
Wigggenz hat geschrieben:Das ist, zumindest wenn man das Original DotA betrachtet, einfach eine Lüge. Zumal RTS im Allgemeinen keinen einfachen Einstieg bieten für Leute die im Genre neu sind oder nur Gelegenheitsspieler, so wird das bei DotA nochmal potenziert.
Wäre halt sinnvoll, wenn du von der aktuellen Veröffentlichung sprichst, wobei es QWER ja schon in DotA gab.
Und natürlich die selbst im Vergleich zu LoL noch aggressivere und für Anfänger verständnislosere Community (so meine Erfahrung).
Da gehen die Erfahrungen auseinander. Es ist also anzunehmen: nimmt sich nicht viel, der einzige Unterschied ist, dass die LoL-Spieler im Durchschnitt jünger sind und dementsprechend anders mit Konflikten umgehen.
Wizz schrieb am
MOBA - jeder sollte eins haben!
Wigggenz schrieb am
mindfaQ hat geschrieben:Extrem harter Einstieg stimmt auch nicht. Zumal man nicht Profi sein muss, um das Spiel zu spielen. Im Gegenteil. Umständliche Steuerung = Standard-RTS-Steuerung. Aha.
Das ist, zumindest wenn man das Original DotA betrachtet, einfach eine Lüge. Zumal RTS im Allgemeinen keinen einfachen Einstieg bieten für Leute die im Genre neu sind oder nur Gelegenheitsspieler, so wird das bei DotA nochmal potenziert.
Unterschiedliche (auch sehr unbequem liegende) Hotkeys für jeden Helden (die teilweise in der deutschen Version nichtmals funktionierten), etliche Rezepte die man erst auswendig lernen musste, bei verschiedenen Händlern auf den verschiedensten Stellen der Map, die man auch alle erst auswendig lernen durfte, und so weiter und so fort
Und natürlich die selbst im Vergleich zu LoL noch aggressivere und für Anfänger verständnislosere Community (so meine Erfahrung).
Zuerst schreckt sowas einen ab, dann wird es witzig, aber irgendwann nervt es nur noch. Teilen sich natürlich (warum auch immer) ausnahmslos alle MOBAs aber beim Original war das noch am Schlimmsten.
mindfaQ schrieb am
Es sagt dir zumindest von wem sie kopieren. Leute die simples Gameplay mögen dürfen doch auch gern ihren Spaß mit League haben, nur ist das eben:
- nichts für mich
- die Nische durch LoL bereits gut ausgefüllt
Extrem harter Einstieg stimmt auch nicht. Zumal man nicht Profi sein muss, um das Spiel zu spielen. Im Gegenteil. Umständliche Steuerung = Standard-RTS-Steuerung. Aha.
schrieb am

Facebook

Google+