Skyforge: Klasse kann jederzeit gewechselt werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Release:
16.07.2016
11.04.2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Skyforge - Klasse kann jederzeit gewechselt werden

Skyforge (Rollenspiel) von My.com / Mail.Ru Group
Skyforge (Rollenspiel) von My.com / Mail.Ru Group - Bildquelle: My.com
Skyforge verfügt über ein nicht den klassischen Regeln folgendes Klassensystem, da der Spieler in dem Online-Rollenspiel jederzeit die Klasse wechseln kann. In Skyforge sind die Klassen in verschiedene Gruppen unterteilt, basierend auf dem Level, ab dem sie zugänglich sind. Zu Beginn hat man Zugang zu drei Klassen: Lightbinder, Paladin und Cryomancer. Beginnt der Spieler beispielsweise als Cyromancer, kann er z.B. nach einer halben Stunde die Klasse wechseln und als Lightbinder oder Paladin weiterspielen. Nach einigen Quests und Belohnungen, werden jeweils fünf mittlere und fortgeschrittene Klassen verfügbar. Der Berserker beispielsweise ist eine mittlere Klasse und erst nach einigen Tagen verfügbar. Um jedoch als Gunner, eine fortgeschrittenen Klasse, zu spielen, muss man einige Wochen in die Entwicklung des Charakters investieren. Der Spieler kann jederzeit seine Klasse wechseln, solange weder er noch seine Gruppe sich im Kampf befindet.
 
"Cryomancer und Gunner sind beides Fernkampfklassen, doch sie unterscheiden sich grundlegend. Für Spieler, die Gegner aus dem Weg schießen wollen, ist der Gunner die ideale Wahl. Wer taktische Positionskämpfe bevorzugt, der sollte einen Cyromancer aufgrund seiner Crowd-Control-Fähigkeiten nutzen. Ein Lightbinder ist nicht bloß eine Schadensklasse, sondern auch eine perfekte Unterstützungsklasse mit zusätzlichen Schutzfertigkeiten. Nahkampfklassen können sich ebenfalls stark voneinander unterscheiden: Der Paladin ist ein Nahkämpfer, der viel Schaden mit einem Fokus auf einzelne Ziele austeilt. Ein Berserker wird sich dagegen im Kampf mit mehreren Gegnern wohlfühlen, weil seine Fertigkeiten auf Flächenschaden ausgerichtet sind."
 

Screenshot - Skyforge (PC)

Screenshot - Skyforge (PC)

Screenshot - Skyforge (PC)

Screenshot - Skyforge (PC)


"In vielen MMORPGs haben Gruppen das Problem, dass Spieler eine bestimmte Rolle übernehmen müssen ("Dringend Tank gesucht!"). In Skyforge ist das Risiko, eine spezielle Rolle nicht zu finden sehr gering – aller Wahrscheinlichkeit nach wird jemanden in der Freundesliste oder der Gruppe die geforderte Klasse bereits freigeschaltet und entwickelt hat. Selbst wenn nicht, dauert es nur wenige Minuten z.B. zum Paladin zu werden und die ersten Fähigkeiten freizuschalten. Das Klassenwechselsystem ist so konzipiert, dass bei einem erstmaligen Wechsel die neue Klasse genauso weit entwickelt ist, wie die bisherige Klasse. Das ist möglich, weil die Hauptattribute mit dem Charakter und nicht mit der Klasse verknüpft sind.
 
In Skyforge eröffnet das Wechseln der Klasse neue Strategien. Hat ein Boss eine hohe Resistenz gegen Fernkampfattacken, können Spieler die Klasse zu einem Paladin oder Berserker wechseln und im Nahkampf Schaden verursachen. (...) Auch im PvP soll dies wichtig sein. Neben den offensichtlichen Vorteilen darf man nicht die strategische Basis bei einem Klassenwechsel vergessen. Während des Kampfes in der 'Ring of Immortals'-Arena müssen die Spieler strategisch wichtige Punkte einnehmen. Um einen Gegner aus dem besetzten Gebiet zu vertreiben, eignet sich ein Gunner oder Lightbinder. Um die Kontrolle über einen Punkt jedoch zu behalten, benötigt man eine andere Kombination – z. B. Berserker und Lightbringer."


Interessierte Spieler können sich hier für den Beta-Test registrieren.

Letztes aktuelles Video: Aufstiegssystem


Quelle: my.com

Kommentare

Raiven schrieb am
hmm ... und wie isses dann mit gear ? ... die meisten mmorpgs leben doch quasi von der hatz nach besserem rüstzeug ... wenn ich hier also alle 5min meine klasse wechsle, brauch ich doch auch das korrespondierende equip dafür oda soll man dann auf einmal nackt tanken und mit stöckern auf die gegner schmeißen, weil man ja eigentlich nur das über-krasse-healer-gear dabei hat. ^^
PanzerGrenadiere schrieb am
Rixas hat geschrieben:Spätestens nach den ersten perfekten "Dämätsch"-Guide wird man auch wieder Probleme mit den "wichtigen" Klassen bekommen da die meisten einfach nur stupide Schaden raus hauen wollen.
Abgesehen davon das nur weil man die Klasse schnell wechseln kann heißt es nicht das man deshalb weniger Probleme bekommt. Wenn jemand nicht weiß wie man richtig tankt und heilt, weil er sonst eben nur DD spielt, bringt das auch nichts.
bei tsw kann man auch beliebig wechseln und trotzdem sieht man im lfg überall nur dd's.
Rixas schrieb am
Spätestens nach den ersten perfekten "Dämätsch"-Guide wird man auch wieder Probleme mit den "wichtigen" Klassen bekommen da die meisten einfach nur stupide Schaden raus hauen wollen.
Abgesehen davon das nur weil man die Klasse schnell wechseln kann heißt es nicht das man deshalb weniger Probleme bekommt. Wenn jemand nicht weiß wie man richtig tankt und heilt, weil er sonst eben nur DD spielt, bringt das auch nichts.
schrieb am

Facebook

Google+