Fez 2: Andeutungen & Kritik an Microsoft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Geschicklichkeit
Entwickler: Polytron
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Fez 2: Andeutungen & Kritik an Microsoft

Fez 2 (Geschicklichkeit) von
Fez 2 (Geschicklichkeit) von - Bildquelle: Polytron
Spätestens seit den den Querelen um einen Patch* für Fez sind sich Phil Fish und Microsoft nicht mehr allzu freundschaftlich verbunden. Als die Kollegen von Polygon jetzt von ihm wissen wollten, auf welchen Plattformen das in der vergangenen Woche angekündigte Fez 2 erscheinen soll, lautet die Antwort dann auch lapidar: "Nicht Xbox."

Als Fish noch vor den Neuigkeiten der vergangenen Nacht darum gebeten wurde, einen Kommentar zur Xbox One abzugeben, hatte der Entwickler auch nicht mit Kritik gespart: "Ich hoffe, das ist ein Witz. Ich hoffe, Microsoft macht das damals wie New Coke und kündigt erst eine Scheißkonsole an, die niemand will, um dann irgendwann die Xbox Classic anzukündigen und wieder von allen geliebt zu werden. Microsoft macht die Konsole nur für sich. Nicht für Spieler. Nicht für Entwickler. Nur für sein kleines gieriges Orwell'sches Selbst. Ich bin nicht daran interessiert."

Sony habe bei der PS4 hingegen alles richtig gemacht und habe das Herz wohl am rechten Fleck. Microsoft hingegen habe Indie-Entwicklern klargemacht, dass man sie auf der eigenen Plattform eigentlich nicht haben will - Self-Publishing gehe dort schließlich nicht. Den Vergleich zieht Fish folgendermaßen: "Einer hat im Prinzip eine große Liebesorgie, während der andere eine weitere verdammte Umsetzung von Minecraft macht."

Über Fez 2

Über sein aktuelles Projekt verriet Fish immerhin: "Es ist ein völlig neues Spiel! Fez 2 ist zu Fez 1, was Zelda 2 zu Zelda 1 war - aber es unterscheidet sich noch mehr.

Der Hauptgrund ist, dass ich einfach zurück zu dieser Welt wollte. Ich will meine kleine Welt und ihre Mythologie erweitern. Es geht nicht um das Recycling von Ideen, die wir nicht in Fez reinpacken konnten. Da die beiden Spiele sich so sehr unterscheiden, gibt es nicht viel, was man einfach übernehmen könnte."


*Kleine Randnotiz: Die hohen Gebühren für das Zertifizieren von Patches für reine Download-Titel hat Microsoft laut Gamasutra mittlerweile still und heimlich beerdigt.

Letztes aktuelles Video: Ankuendigung


Kommentare

KATTAMAKKA schrieb am
Der Typ ist doch genial , der hat ne Meinung die dazu auch noch der Wirklichkeit entspricht . Tja verdammt viel Indy Entwickler denken so über die Horstbox . thats life das ist die Realität. Horstbox mag zwar Next Gen Kontrolle/überweachung/Gängelung und Next Gen Abzocke haben ( das gilt für ^^Kunden^^ und Indyentwickler) , aber dafür wird ihr Game Angebot aus der Steinzeit des Casual Stumpfsinn kommen. Schnarchige und gestrige Horstbox exklusive Games für 12jährige zum davonlaufen :mrgreen:
v3to schrieb am
SSBPummeluff hat geschrieben:Inwiefern wurde Zelda 2 mit gemischten Gefühlen aufgenommen? Und durch wen? Durch die Magazine? Durch die Kundschaft? Wie hat man damals denn die Kundschaft erreicht, dass Internet war damals ja noch nicht so ausgebreitet wie heutzutage^^

soweit ich mich erinner, war die hiesige presse von zelda 2 ganz angetan. allerdings muss man dazu sagen, dass der zelda-hype hierzulande erst mit teil 3 so richtig losging.
mir hat teil 2 nie so recht angesprochen, kann das aber nicht so genau sagen, warum. mag die perspektive sein, die war imo gewöhnungsbedürftig. in diversen anderen quellen (irgendwelche forenbeiträge, youtube-videos, die gb retro gamer) kam zelda 2 eigentlich nie besonders toll weg. der schwierigkeitsgrad soll wohl völlig unausgegoren und allgemein zu hoch sein...
Sorgi schrieb am
Wizz hat geschrieben:Hmm nun Miyamoto selbst hat Zelda 2 kürzlich als sein enttäuschenstes Spiel betitelt.
Er nannte es sogar zuerst geradzu schlecht, hat das aber später relativiert. [Link]

Tjo, auch ein Miyamoto darf einen eigenen Geschmack haben, echte Künstler sind oft sowieso nicht zufrieden mit ihren Werken. ;-)
Reden wir hier von "The Adventure of Link"? Denn das fand ich genau so gut wie das erste Zelda. Nur grafisch deutlich hübscher. Und die Duelle mit den verschiedenen Rittern sind mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Und die Bosskämpfe... usw... :-)
i like it!
Zum Thema: Microsoft ist momentan kaum auszuhalten. Da hat der Mann schon recht.
c0wabunga schrieb am
Dem Phil traue ich außerdem zu das er einfach nur am trollen ist, wo er kann. Im stillen Kämmerlein lacht er sich ins Fäustchen wie die Leute drauf eingehen. Gerade die Aussage vom PC erschien mir so. Daher alles nicht so ernst nehmen.
Traurige Gestalten sind eher die Entwickler, welche ihr Gewäsch total ernst nehmen. Obwohl, vielleicht sind das auch nur richtig gute Trolle. ^^
Flextastic schrieb am
ganz meiner meinung. aber so ist sie, die spielerschaft *würg*
schrieb am

Facebook

Google+