Omni: Höchst interessante Bewegungs-Hardware für Virtual Reality-Brillen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Virtuix
Publisher: -
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Omni: Höchst interessante Bewegungs-Hardware für Virtual Reality-Brillen

Omni (Hardware) von
Omni (Hardware) von - Bildquelle: Virtuix

Diese Hardware dürfte etwas mehr Platz in dem Wohnzimmer einnehmen: Omni ist eine zusätzliche Erweiterung für VR-Brillen, die jegliche Beinbewegungen registrieren kann. Dabei wird der Spieler mithilfe eines Stützringes in einer zentralen Position gehalten. Fängt man mit speziellen Schuhen an zu laufen, so greifen die in der Sohle befindlichen "Spikes" in den Rillen des Omnis. Damit wird einerseits eine stabilisierende Bewegung garantiert und andererseits wird die kinetische Energie der Schrittbewegung durch die Abrundung abgefangen: Der Spieler läuft auf der Stelle. Mithilfe eines Kinect-Sensors wird die Laufrichtung bestimmt und sogar Sprung- und Duckbewegungen registriert.

Nicht umsonst haben bislang die meisten Entwickler bei einer Umsetzung für die VR-Brille Oculus Rift auf Spiele gesetzt, die aus einem Cockpit gesteuert werden: Die ersten Demonstrationen mit dem Shooter "Doom 3" führten bei vielen Probanden zu Übelkeits- und Schwindelgefühlen, die mit dem Omni ad acta gelegt werden könnten. Das Gerät kostet für Kickstarter-Backer 349 Dollar, wobei das Projekt mit noch verbleibenden zwei Wochen die angepeilte Finanzierungssumme um das Sechsfache übertroffen hat.

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Video


Kommentare

Setschmo schrieb am
Game&Watch hat geschrieben:
OT: In einem Satz müssen nach dem Wort "Gamer" immer mindestens 5 andere Wörter kommen bevor man das Wort "Casual" benutzen darf, da es sich einfach um zu unterschiedliche Dinge handelt und eine Missachtung dieser Regel das Raum Zeit Kontinuum gefährden könnte :P
das Zeit Raum Kontinuum ist eh schon aus dem Gleichgewicht und bald im Ar... ^^
Game&Watch schrieb am
Setschmo hat geschrieben:
Game&Watch hat geschrieben:...
Setschmo hat geschrieben:für den Otto Normal Verbraucher nicht wirklich was
Der Otto Normal Verbraucher ist auch kein Gamer und daher garnicht die Zielgruppe

ok dann sag ichs nochmal damit du auch verstehst was ich meine ... Causalgamer :roll:
Das habe ich schon verstanden. Wie ich sagte ist es doch selbstverständlich das sich von denen keiner sowas in sein Zimmer stellt, von daher ist es doch völlig egal. Genau wie Occulus Rift. Für Otto Normal Verbraucher werden solche Sachen doch garnicht gemacht. Solche feinen, kleinen Spielzeuge sind was für Techniknerds.
OT: In einem Satz müssen nach dem Wort "Gamer" immer mindestens 5 andere Wörter kommen bevor man das Wort "Casual" benutzen darf, da es sich einfach um zu unterschiedliche Dinge handelt und eine Missachtung dieser Regel das Raum Zeit Kontinuum gefährden könnte :P
Setschmo schrieb am
Game&Watch hat geschrieben:...
Setschmo hat geschrieben:für den Otto Normal Verbraucher nicht wirklich was
Der Otto Normal Verbraucher ist auch kein Gamer und daher garnicht die Zielgruppe

ok dann sag ichs nochmal damit du auch verstehst was ich meine ... Causalgamer :roll:
Game&Watch schrieb am
Ich finds total geil. So haben wir uns damals als Kinder/Jugendliche die Computerspiele der Zukunft vorgestellt.
"In der Zukunft wird man bestimmt ins Spiel reingebeamt und kann selber rumlaufen und alles sieht voll echt aus"
Das hier kommt dem doch schon sehr nahe^^
Einziger Wehrmutstropfen ist wohl das man damit ausschließlich Shooter und Spiele mit ähnlicher Egoperspektive spielen kann. Gebt mir sowas womit ich Street Fighter spielen kann. Wollte schon immer mal ein Hadoken abfeuern :Hüpf:
Setschmo hat geschrieben:für den Otto Normal Verbraucher nicht wirklich was
Der Otto Normal Verbraucher ist auch kein Gamer und daher garnicht die Zielgruppe
AkaSuzaku schrieb am
Xyt4n hat geschrieben:
AkaSuzaku hat geschrieben:
adlerfront hat geschrieben:Braucht meiner Meinung nach eh noch Jahre, bis es richtig funktioniert...
Eigentlich klappt das doch schon ganz gut. Sooo komplex ist die Idee dahinter ja auch nicht. Bei der Brille ist das was anderes.
Erklär mir bitte was so kompliziert an einer VR Brille ist.
Besteht nur aus einem Display, 2 verstellbare Linsen, einem Lagesensor und einfachem Software Support.
Das stimmt auch wieder. Allerdings funktioniert die Brille momentan nur mit wenigen Spielen (z.B. HL2). Ich habe mich aber ehrlich gesagt auch nicht gut genug damit beschäftigt, um den Grund dafür zu wissen.
schrieb am

Facebook

Google+