Tangiers: Skurriles Stealth-Spiel mit Film-Noire-Look - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Alex Harvey
Publisher: Alex Harvey
Release:
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Tangiers: Skurriles Stealth-Spiel mit Film-Noire-Look

Tangiers (Action) von Alex Harvey
Tangiers (Action) von Alex Harvey - Bildquelle: Alex Harvey

Tangiers sticht zunächst durch den extremen Film-Noire-Look hervor. Dieser hat auch inhaltliche Konsequenzen, geht es doch in Tangiers darum,  im Schatten zu bleiben. Die Zwischendimension in dem Stealth-Spiel ist eine fragile Angelegenheit: Jegliche Interaktion lässt diese Dimension weiter auseinanderfallen. Auf der Suche nach den fünf Wesen, die jene Welt wieder zusammenfügen können, gilt es, mit Bedacht Wörter und Dinge zu kombinieren. Tangiers benötigt in den letzten acht Tagen der Kickstarter-Kampagne nur noch weitere 10.000 Pfund:

Letztes aktuelles Video: Kickstarter-Video


Kommentare

mr archer schrieb am
Tja. Nicht allen Leuten aus Bristol kann man wohl trauen:
http://www.tangiersgame.com/
Das war bis vor ein paar Wochen noch die Projektwebsite. Auf dem Facebook-Account des Machers ist auch bereits seit Monaten Tote Hose. Nicht einmal mehr genervte Nachfragen von Backern aktuelleren Datums finden sich da noch. Sieht alles nicht gut aus.
Edit: Hm. Aber auf Twitter und Tumblr zuckt er noch. Und auch bei STEAM Greenlight schneite er unlängst vorbei. Also wenn da noch was kommt, war das in jedem Fall für den Videospielbereich die unprofessionellste Kundenkommunikation seit Kickstarter los ging.
HanFred schrieb am
* Meinten sie: Film noir
mr archer schrieb am
Gebacked! Sehr schön. Hat die Publicity der letzten Tage doch was gebracht. Ich finde das Artdesign dieses Projekts ungeheuer faszinierend und werde auf jeden Fall einen Blick darauf behalten.
Deszaras schrieb am
Der Protagonist heißt jetzt nicht zufällig General Grievous, oder?
Das Design sieht ziemlich absurd aus, da kommt bei mir irgendwie kaum Stimmung auf wenn solche Gestalten an einem vorbei stelzen.
Gameplay wirkt mit dem Gebrauch der Wörter ganz interessant, aber ich lasse doch lieber die Finger davon.
mr archer schrieb am
Uh! Das sieht ja mal wirklich eigen aus. Sehr interessant. Nun muss ich im Bekanntenkreis mal wieder rumhorchen, wer eine Kreditkarte sein Eigen nennt. Würde ja schon gern ein bisschen Unterstützung gewähren. Auch wenn der Kerl im Fundraising-Filmchen ein ziemlich grenzwertiges Bristol-English sein Eigen nennt.
schrieb am

Facebook

Google+