EVE: Valkyrie: Wird zum exklusiven Launch-Titel für Oculus Rift - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstige
Entwickler: CCP Games
Publisher: CCP Games
Release:
17.11.2016
28.03.2016
28.03.2016
13.10.2016
13.10.2016
28.03.2016
Test: EVE: Valkyrie
80
Test: EVE: Valkyrie
80
Test: EVE: Valkyrie
80
Test: EVE: Valkyrie
80
Test: EVE: Valkyrie
80
Test: EVE: Valkyrie
80
Jetzt kaufen ab 46,90€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

EVE: Valkyrie
Ab 63.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EVE: Valkyrie: Wird zum exklusiven Launch-Titel für Oculus Rift

EVE: Valkyrie (Action) von CCP Games
EVE: Valkyrie (Action) von CCP Games - Bildquelle: CCP Games
Vor einiger Zeit schon hatte OculusVR angekündigt, man werde sich nicht nur auf das Herstellen von Hardware beschränken, sondern auch mit anderen Studios bei Spielen kooperieren oder sogar selbst welche produzieren. Heute teilt das Unternehmen mit: Man werde als Ko-Publisher von EVE: Valkyrie fungieren. Das Spiel wird als exklusiver Launch-Titel für das VR-Headset veröffentlicht, setzt Rift also zwingend voraus - zumindest für eine gewisse Zeit.

EVE: Valkyrie begann einst als kleines Nebenprojekt einiger VR-begeisterter Entwickler bei CCP, die sich im Rahmen der Kickstarter-Kampagne von OculusVR DevKits bestellt hatten. Die Multiplayer-Weltraum-Action gefiel dem Unternehmen sofort und gehört schon seit einiger Zeit zum Demo-Aufgebot der Rift.

Man sei überzeugt von der Anziehungskraft von Spielen, die schon von Grund auf für VR-Headsets konzipiert worden seien, merkt CCP da an. Das Team sei sehr stolz auf das, was man innerhalb eines Jahres so auf die Beine stellen konnte.

OculusVR fordert auch andere Studios mit VR-Konzepten auf, sich zu melden, um über eine mögliche Zusammenarbeit zu plaudern.

Wer unseren gamescom-Eindruck von EVE: Valkyrie verpasst hat, wird hier fündig.

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


EVE: Valkyrie
ab 46,90€ bei

Kommentare

SectionOne schrieb am
Ich mach mir langsam Sorgen ob CCP sich nicht langsam aber sicher übernimmt. Erst dieses Vampir-MMO das nicht zu potte kommt, dann Dust als Shooter und jetzt noch Space-Action mit nur geringer Zielgruppe? Ich hoffe Eve entwickelt sich trotzdem noch in gewohntem Maße weiter!
casanoffi schrieb am
@Hafas:
Gut, da hatte ich mich ein wenig zu sehr auf den Begriff "Hardware" eingeschossen :)
Wenn wir bei Peripherie bleiben, hast Du natürlich Recht.
Gerade beim PC hat man ja den riesen Vorteil, die Peripherie nahezu frei wählen zu können.
Wobei ich finde, dass EVE:V hier ein kleiner Unterschied ist.
Das Spiel wurde/wird ja speziell für OR konzipiert - ohne OR wäre es ja ziemlich sinnlos.
Aber gut, das ist nur meine persönliche Meinung, da gibt es sicher auch andere.
Ob diese Beschränkung nun schlimmer als DRM ist?
Hm... würde ich trotzdem nicht so sehen.
Ich vergleiche das eher mit Exklusivität.
EVE:V könnte sozusagen der "System-Seller" für OR werden :biggrin:
Hafas schrieb am
casanoffi hat geschrieben:
Hafas hat geschrieben:Auch wenn mich der Titel nicht interessiert, finde ich es schon bescheuert für den PC eine explizite Hardware vorauszusetzen, die "nur" der Kosmetik dient und auch noch 300$ kostet.
Wieso für PC ?
Das Spiel setzt expliziete Hardware voraus, das hat doch nix mit PC zu tun ^^
Es hat insofern mit PC zu tun, weil das für den PC eben keine Selbstverständlichkeit ist.
Maus & Tastatur sollte für ein PC-Spiel als Peripherie-Geräte vollkommen ausreichen, um ein Spiel vernünftig spielen zu können. Alles Zusätzliche sollte optional sein. Hast ja gemerkt, wie die Leute abgehen, wenn ein Spiel (Dark Souls) nicht vernünftig mit Maus & Tastatur spielbar ist, oder ein Spiel nur mit einem einem X360-Controller-Emulator-Tool mit einem nicht-X360-Controller-Gamepad spielen kann.
Und das sagt jemand, der alle möglichen Spiele mit 'nem X360 Controller spielt.
casanoffi hat geschrieben: Und dass Spiele explizite Hardware voraussetzen, ist ja nicht unbedingt neu.
Das ist schon seit 35 Jahren so ...
Ok. "Hardware" ist vermutlich das falsche Wort, wenn du auf CPU-, GPU-, RAM-, etc -Leistung anspielst. "Peripherie-Geräte" ist da vermutlich der bessere Begriff.
casanoffi hat geschrieben:
Hafas hat geschrieben:Sie werden das zwar vermutlich sehr früh wegpatchen oder Modder / Cracker werden das übernehmen.
...solche Hardware-Einschränkungen sind meiner Meinung nach schlimmer als DRMs und alles andere als "Hammer".
Die Frage ist, warum sollten sie das tun?
Wen meinst du mit "sie"? Entwickler könnten das machen, weil die Anzahl der potentiellen Kunden stark eingeschränkt wird.
Modder / Cracker könnten das machen, weil sie es können.
casanoffi schrieb am
Hafas hat geschrieben:Auch wenn mich der Titel nicht interessiert, finde ich es schon bescheuert für den PC eine explizite Hardware vorauszusetzen, die "nur" der Kosmetik dient und auch noch 300$ kostet.
Wieso für PC ?
Das Spiel setzt expliziete Hardware voraus, das hat doch nix mit PC zu tun ^^
Und dass Spiele explizite Hardware voraussetzen, ist ja nicht unbedingt neu.
Das ist schon seit 35 Jahren so ...
Hafas hat geschrieben:Sie werden das zwar vermutlich sehr früh wegpatchen oder Modder / Cracker werden das übernehmen.
...solche Hardware-Einschränkungen sind meiner Meinung nach schlimmer als DRMs und alles andere als "Hammer".
Die Frage ist, warum sollten sie das tun?
Wenn das Spiel eindeutig auf OR zugeschnitten ist, aus welchen Gründen sollte man es ohne spielen wollen?
Daher verstehe ich die Aussage auch nicht, dass die "Beschränkung" schlimmer als DRM sein soll...
schrieb am

Facebook

Google+