Diablo 3: Reaper of Souls: Vorbereitung zur Veröffentlichung der Erweiterung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84

“Auch wenn die oberflächliche Charakter-Entwicklung oder das Kampfsystem nicht angefasst wurden, ist Reaper of Souls ein von Anfang bis Ende rundes Add-On. Vor allem der Abenteuer-Modus weiß langfristig zu motivieren.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - Vorbereitung zur Veröffentlichung der Erweiterung

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Morgen wird mit Reaper of Souls die erste Erweiterung für Diablo 3 erscheinen. Käufer der digitalen Version oder Personen, die bereits einen Keycode des Add-ons im Battle.net registrieren konnten, sollen am 25. März um 0.00 Uhr loslegen können. Wenn das Hack&Slay bereits auf Version 2.0.3 aktualisiert wurde, werdet ihr das Spiel nicht patchen oder beenden müssen, sobald die Erweiterung erscheint.

Von Blizzard heißt es: "Wir empfehlen ein frühzeitiges Einloggen, um mögliche Warteschlangenzeiten zu verringern. Sobald ihr euch im Spiel befindet und Reaper of Souls in eurer Region erschienen ist, erhaltet ihr eine Servermitteilung, dass ihr die Erweiterung jetzt spielen könnt. (...) Um nach dem Livegehen von Reaper of Souls auf Akt 5 zuzugreifen, müsst ihr euer aktuelles Spiel beenden und im Questauswahlfenster den neuen Akt wählen. Wenn ihr euer Spiel nicht neu erstellen möchtet, solltet ihr es so einrichten, dass ihr Diablo ungefähr zum Erscheinungszeitpunkt der Erweiterung in eurer Region erledigt."

Zugleich weist Blizzard darauf hin, dass die Server in der Nacht des Erscheinens (oder auch danach) ausgelastet sein könnten und die Überlastungsproblematik mit Warteschlangen gelöst werden soll: "Unter dieser Nachricht findet ihr einen Timer, der euch eine ungefähre Dauer angibt. Je nachdem, wie viele Spieler versuchen, sich dem Kreuzzug gegen den Engel des Todes anzuschließen, können ein paar Versuche nötig sein, bis ihr schließlich im Spiel seid."

Letztes aktuelles Video: The End is Near


Quelle: Blizzard

Kommentare

greenelve schrieb am
Auf Normal killst du einfach schneller und hast dadurch mehr Drops. Wenn man die Schwierigkeits auswählt, steht aber da, ab Qual höhere Dropchance auf Legendary bzw. es gibt mehr. Und es gibt auch "Qual only" Legs. Aber wer hat schon den Killspeed für Qual? Von daher eignet sich Normal besser, auch wenn die Chance an sich geringer ist.
Melding von Blizzard über Qual only Items.
http://us.battle.net/d3/en/forum/topic/12189178940
Stalkingwolf schrieb am
sphinx2k hat geschrieben:
Stalkingwolf hat geschrieben: So wie sich das aktuell rausstellt, lohnt es sich nicht den Adv. Modus auf Qual zu spielen, sondern auf Normal.
Man ist schneller, bekommt die gleichen Items.
Jain. Auf 60 gab es gar keinen unterschied was die Drops zwischen normal und Qual angeht. Hatten die selbe Wahrscheinlichkeit.
Auf Level 70 gibt es jetzt wohl einige Sachen die nur auf Qual dropen können. Steht auch im Tooltip beim Einstellregler, irgendwas von "Höhere Chance Level 70 Legendarys zu erhalten"
Laut Foren Diskussionen scheint das nicht zu ziehen.
Und Leute auf meiner FL, die alles hardcoremäßig und genau geplant durchziehen, rennen auf Normal durch. Die würden das nicht machen, wenn es nichts bringen würde.
sphinx2k schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: So wie sich das aktuell rausstellt, lohnt es sich nicht den Adv. Modus auf Qual zu spielen, sondern auf Normal.
Man ist schneller, bekommt die gleichen Items.
Jain. Auf 60 gab es gar keinen unterschied was die Drops zwischen normal und Qual angeht. Hatten die selbe Wahrscheinlichkeit.
Auf Level 70 gibt es jetzt wohl einige Sachen die nur auf Qual dropen können. Steht auch im Tooltip beim Einstellregler, irgendwas von "Höhere Chance Level 70 Legendarys zu erhalten"
Btw. etwas blöder Bug. Wenn jemand versucht gerade "Reapers Fear" (Bangnis des Todes) Crafting Mats für Legendary Rezepte bei Malthael zu Farmen. Da ist die Droprate wohl erheblich zu gering geraten. Also lieber was anders Farmen bis zum nächsten Patch oder auf sehr viel Glück hoffen.
greenelve schrieb am
Stalkingwolf hat geschrieben: So wie sich das aktuell rausstellt, lohnt es sich nicht den Adv. Modus auf Qual zu spielen, sondern auf Normal.
Man ist schneller, bekommt die gleichen Items.
Es gibt schon Unterschiede bei den Items.
Es gibt Legs und die speziellen Charsets, wie unsterblicher König (dächte ich), die man erst ab Qual 1 finden kann. Ab Meister haben Edelsteine die Chance direkt als imperial zu droppen, so als Unterschied. Und auch wichtig: Die Chance von Atem des Todes steigt mit jeder Stufe an, bei Qual 1 liegt sie bei 30%.
Ansonsten findet man auf jeder Stufe alles und Normal hat den Vorteil, dass man alles binnen Sekunden umhaut. (Noch vor Wochen wurden Cota Runs - Krypta der Uralten - auf Normal gemacht, um die normalen Monster schnell weghauen zu können, mit der Intention Legs zu farmen.). Obwohl damals wie heute Legs/Sets ab Qual generell eine höhere Droprate besitzen.
Ach noch was, derzeit ist es für den Horadrischen Würfelchen wichtig, auf welcher Schwierigkeitsstufe man ihn öffnet. Ihn auf Normal zu erringen, aber erst auf Qual zu öffnen, gewährt das Dropverhalten aus Qual. Dies sei aber mit Vorsichtig angewandt, Blizzard kann dies als Exploit werten. Bekannt wurde es durch Edelsteine, die ab Meister zu 10% als imperial droppen können, und sich mit dem Trick theoretisch mehr Steine von der Qualität erbeuten lassen.
Stalkingwolf schrieb am
Ja zum Ende hin. Wobei es dann irgendwann auch was nervt, wenn ständig Zeig im Rücken spawnt.
Der Schwierigkeitsgrad zieht am Ende richtig an.
Auf dem Rammbock habe ich es nicht schafft auf Meister mit meiner Zauberin zu überleben und habe noch einmal reduziert. Vor allem wenn viele Fernkämpfer dabei sind, und dort kann man nicht wirklich ausweichen, kommt richtig Schaden rein.
Adventuremode habe ich gestern Akt 1 gespielt + Rift und Zeug droppt eigentlich ganz gut. Ich habe diverse Pläne, Materialien, Items usw bekommen.
So wie sich das aktuell rausstellt, lohnt es sich nicht den Adv. Modus auf Qual zu spielen, sondern auf Normal.
Man ist schneller, bekommt die gleichen Items.
Wenn man in einer Gruppe spielt, spielt jeder eine Aufgabe, portet sich zueinander und haut alles fix um.
schrieb am

Facebook

Google+