Diablo 3: Reaper of Souls: Patch 2.3.0: Die Ruinen von Sescheron im Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84

“Auch wenn die oberflächliche Charakter-Entwicklung oder das Kampfsystem nicht angefasst wurden, ist Reaper of Souls ein von Anfang bis Ende rundes Add-On. Vor allem der Abenteuer-Modus weiß langfristig zu motivieren.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons plus einiger frischer Elemente. Einziger Wermutstropfen: Es gibt diese Fassung nicht als Download-Ergänzung.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

“Die Ultimate Evil Edition vereint die besten Elemente der Konsolen-Fassung sowie des PC-Add-Ons und fügt sogar noch ein paar interessante Elemente hinzu.”

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - Patch 2.3.0: Die Ruinen von Sescheron im Trailer

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Patch 2.3.0 für Diablo 3: Reaper of Souls wird gerade auf dem öffentlichen Testrealm getestet (Change-Log). Ein Bestandteil des Updates ist das neue Gebiet "die Ruinen von Sescheron", in dem u.a. auch der "Kanais Würfel" gefunden werden kann - der Nachfolger des Horadrim-Würfels. Wie sich die Region präsentiert, zeigt der folgende Trailer.

"Sescheron war einst ein lebendiges Wahrzeichen der vereinigten Barbarenstämme. Die Tore der Stadt wachten über den einzigen Weg zum kostbarsten Schatz Sanktuarios: dem Weltenstein. Es oblag den Kindern von Bul-Kathos, diese Tore zu verteidigen. Diese Pflicht erfüllten sie über zahllose Generationen ohne Unterlass. Man glaubte, diese geschäftige Stadt würde niemals fallen, und das Volk der nördlichen Steppen würde in alle Ewigkeit aufmerksam wachen. In ihren letzten Tagen wurde die Stadt vom Ältesten Kanai beherrscht, der nicht nur von seinem Volk geliebt wurde, sondern auch für den unsterblichen Thron in Betracht gezogen wurde. Diese Ehre war bisher nur zwei weiteren zuteilgeworden, und einer davon war Bul-Kathos selbst."

Letztes aktuelles Video: Patch 230 Die Ruinen von Sescheron


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
VORSICHT!
Meine persönliche Meinung sollte niemandem zu irgendwas verleiten!
Als "wirklich gutes ARPG" würde ich Victor Vran nicht bezeichnen.
Was allerdings daran liegt, dass ich das fast nie tun würde, weil mich immer irgendwas stört.
Das perfekte ARPG gibt es für mich nicht. Was auch ganz gut ist, sonst wäre ja kein Fortschritt in dem Genre möglich. ;)
Es gibt nach längerem Spielen schon ein paar Dinge, die mich an Victor Vran stören, aber unter dem Strich finde ich, dass das Spiel - zumal zu dem Preis - niemandem wirklich weh tut.
Man sollte sich darauf einlassen, dass man hier keinen M&T optimierten Kloppmist vor sich hat, sondern tatsächlich eher so ein 3rd Person Gamepad optimierten Prügler.
(Das unterscheidet VV erheblich von D3. Man merkt einem Spiel schon an, für welche Eingabeart es gemacht wurde).
Optimiert im Sinne von: Beim Inventar willst du dann doch lieber zur Maus greifen, gut dass das geht.
Es spielt sich recht flüssig, die Ausweichrolle macht einiges dynamischer (ist aber dann mit bestimmten Flüchen genauso für'n Arsch wie weglaufen wollen. ;) ), Wirkung der Waffen ist "spürbar"... Das ist extrem schwammig zu beschreiben... Also wenn man Gegenbeispiele kennt, weiß man, was ich meine. ;)
Herausforderungen pro Level sind nett.
Was mich stört ist, dass ich nicht ganz mitbekomme, was "Fortschritt" ist. Ich meine klar, du hast deine Kampagne und wohin du für die Story... "Story"... sollst ist immer klar.
Aber ich konnte schon mal die Hälfte von einem Kampagnengebiet klären und alle Herausforderungen meistern, bis die Story mich dahin schickte, und dann musste ich da halt noch mal durch, der Story wegen.
Offenheit als Segen und Fluch und so. Aber wahrscheinlich steht irgendwo ein Level an den Screens, ich bin nur zu faul zum Suchen. ;)
Also final verdict: 6/10, slightly above average. Reißt keine Bäume aus, macht aber...
EvilNobody schrieb am
@Richfield:
Meine Frau hat mir gestern Victor Vran geschenkt und ich schaue es mir heute an. Schön, dass es dir gefällt, das gibt mir Hoffnung, dass es wirklich ein gutes ARPG ist. :)
Sir Richfield schrieb am
Bedameister hat geschrieben:Bounties muss ich eh noch zu genüge machen, das ist nämlich die letzte Trophy die mir noch fehlt. Also kommt das ganz gelegen :D

Also nur, falls du (oder andere) noch nicht ganz eingelesen sind:
Die Caches der Akte lassen jetzt Aktspezifische Materialien fallen, die man für bestimmte Rezepte im Cube braucht.
Bin bisher nur bis Torment 6 gekommen, da droppten jeweils drei aus dem Cache und drei aus dem Bonus Cache.
Der ist neu und den erhält man von Tyrael, wenn man die Bounty mit dem "Bonus" Hinweis macht.
D.h. es lohnen sich jetzt komplette Bounty runs, in Reihenfolge der Boni.
Also kein reines Akt I RoRG farmen mehr.
BISHER!, das sollte ich dazu sagen, das bisher, gilt das auch für Caches, die man vor dem Patch gefunden hat.
Mein Spielstand hatte non-season ein paar gesammelt (Barb farmt, Magier hofft auf rrorg) und die droppten auch das Material.
Ich bin eh Saison Spieler, ich brauch nicht farmen.
Diesmal winkt übrigens ein Pet als Belohnung.
Sir Richfield schrieb am
greenelve hat geschrieben:Akt III bester Akt. Erst Schlachtgefühl auf den Mauern, am Ende schöne, schleimige Alienwelt. :banane:

Weg zu Cydaea -> Gefühlt längster Weg zum Boss.
Chilltara -> RNGesus hasst dich!
Sämtliche Keller: Gefühlt längster und umständlichster Grinddungeon für Bounties.
(OK, der letzte Punkt stimmt nicht, die sind in Akt V... der ist mitunter... GNA!)
Ansonsten, ja.
Von der Kampagne aus betrachtet gebe ich dir recht.
Bedameister schrieb am
Bounties muss ich eh noch zu genüge machen, das ist nämlich die letzte Trophy die mir noch fehlt. Also kommt das ganz gelegen :D
schrieb am

Facebook

Google+