Diablo 3: Reaper of Souls: Dritte Saison endet bald; Ausblick auf Verbesserungen am Abenteuermodus mit Patch 2.3.0 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Release:
19.08.2014
25.03.2014
19.08.2014
19.08.2014
19.08.2014
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
84
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85
Test: Diablo 3: Reaper of Souls
85

Leserwertung: 66% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Diablo 3: Reaper of Souls - Dritte Saison endet bald und Ausblick auf die Verbesserungen am Abenteuermodus mit Patch 2.3.0

Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 3: Reaper of Souls (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Die dritte Saison von Diablo 3: Reaper of Souls wird am Sonntag, 23. August, um 17:00 Uhr (Europa) enden. Die vierte Saison startet dann am Freitag, 28. August, um 17:00 Uhr. Details zum Übergang, den Belohnungen, den Errungenschaften und den Bestenlisten findet ihr hier. Darüber hinaus gaben die Entwickler in den letzten Tagen bekannt, welche Änderungen der kommende Patch 2.3.0 am Abenteuermodus vornehmen wird:

Handwerkssystem
"Hergestellte Gegenstände sind in die merkwürdige Situation gekommen, dass sie tendenziell zu teuer sind und sich diese Ausgabe mit Ausnahme weniger Teile scheinbar nicht lohnt. Das wollen wir mit Patch 2.3.0 durch mehrere Verbesserungen beheben. Zunächst entfernen wir eine ganze Stufe an Handwerksmaterialien, darunter Trümmerteile, exquisite Essenzen, schillernde Tränen, dämonische Essenzen und feurigen Schwefel. Damit bleibt nur eine Stufe von Handwerksmaterial übrig, sodass alle wiederverwerteten Gegenstände nützlich sind, egal, auf welcher Stufe das geschieht. Gleichzeitig haben wir die Liste an Rezepten des Schmieds und des Juwelenschmieds ausgedünnt und Überflüssiges entfernt. (...) Diskrepanzen in der Verfügbarkeit von Handwerksmaterialien wurden ausgeglichen, sowohl mit Hinblick auf ihr Vorkommen als auch auf die Verwendung: Armschienen der Stufe 70, die Arkanstaub erfordern, gehören jetzt der Vergangenheit an! Die Kosten für die Herstellung wurden durchgehend reduziert, vor allem aber für Ausrüstung, die für den Stufenaufstieg oder als Einstieg direkt nach Erreichen der Stufe 70 gedacht ist. Hergestellte legendäre Gegenstände erfordern beispielsweise keine vergessenen Seelen mehr (ihr erhaltet aber auch keine vergessenen Seelen mehr, wenn ihr sie wiederverwertet). Damit sollten diese Gegenstände sich wieder zum Einstieg für neue Spieler oder zu Beginn einer neuen Saison eignen."

Kopfgelder
"Zusätzlich zur neuen Zone, die natürlich auch neue Kopfgelder mit sich bringt, haben wir auch die Belohnungen durch Kopfgelder überarbeitet. Der Zutritt zu Nephalemportalen erfordert keine Fragmente des Portalschlüsselsteins mehr, also mussten wir einen neuen Anreiz für das Abschließen von Kopfgeldern bieten. Sie sind jetzt das einzige Mittel, um die aktspezifischen Handwerksmaterialien zur Verwendung mit Kanais Würfel zu erhalten. Der Schwerpunkt der Belohnungen wurde außerdem so verlagert, dass sie die Hauptquelle für Gold und Handwerksmaterial darstellen. Außerdem eignen sie sich gut, um eure Sammlung an Rezepten zu vervollständigen, da jedes Würfelchen mindestens zwei solcher Rezepte enthält, falls euch welche fehlen. Bonusakte funktionieren jetzt auch etwas anders. Ihr werdet jetzt immer nur einen Bonusakt gleichzeitig im Spiel vorfinden. Jeder Spieler eines Spiels, der den aktiven Bonusakt abschließt, erhält ein Prämienwürfelchen, das randvoll mit Handwerksmaterial steckt. Außerdem wechselt der Bonusakt nach dem Abschließen automatisch auf einen neuen Akt, damit ihr kein neues Spiel starten müsst, um von diesem Vorteil zu profitieren."

Portale
"Nephalemportale und Große Nephalemportale werden umfassend geändert, damit die Unterschiede zwischen den beiden deutlicher ausgeprägt sind. Nephalemportale sollten eher entspannte Beutezüge darstellen, während ihr in Großen Nephalemportalen zeigt, was ihr drauf habt, und eure Nephalemhelden an ihre Grenzen führt.

Fangen wir mit der größten Änderung an, die ihr euch gewünscht habt: Das Reich der Prüfungen wurde aus dem Spiel entfernt. Um diese Änderung aufzufangen, gibt es jetzt nur noch eine Sorte Große Portalschlüssel. Diese neuen Schlüssel verwendet ihr am Nephalemobelisken, um Große Nephalemportale beliebiger Stufen zu betreten - bis zu eine Stufe höher als die höchste von euch bisher abgeschlossene. Wenn ihr in einem Großen Nephalemportal allerdings gnadenlos aufräumt, könnt ihr immer noch bis zu 3 Stufen auf einmal vorrücken! Außerdem haben wir Fragmente von Portalschlüsselsteinen aus dem Spiel entfernt. Nephalemportale stehen Charakteren aller Stufen und auf allen Schwierigkeitsgraden offen, sodass kein besonderer Schlüssel für den Zugang mehr erforderlich ist.

Große Portalschlüsselsteine werden jetzt von Portalwächtern aller Schwierigkeitsgrade fallen gelassen, einschließlich Normal bis Qual I. Auf Qual VI erhöht sich die Chance darauf um 100 %, und auf den neuen Schwierigkeitsgraden Qual VII–X erhöht sich die Chance proportional weiter. Große Portalschlüsselsteine können jetzt nur für eine Stufe verwendet und nicht mehr aufgewertet werden. Wenn ihr ein Großes Nephalemportal abschließt, erscheint jetzt stattdessen automatisch der Bildschirm zur Aufwertung eines legendären Edelsteins. Denkt aber daran, dass dieser Bildschirm nicht mehr erscheint, wenn ihr am Großen Nephalemportal gescheitert seid. Wir möchten damit verhindern, dass Spieler Große Nephalemportale angehen, die sie völlig überfordern, nur um eventuell eine Chance auf eine Aufwertung zu haben. Es gab noch weitere Balanceänderungen an Nephalemportalen, beispielsweise an den Mechaniken der Portalwächter, der Gesundheit der Gegner und der Fortschrittsanzeige. Letztere sorgt dafür, dass die Zeit, die ihr damit verbringt, gewöhnliche Gegner zu bekämpfen, in einem besseren Verhältnis zu der für den Kampf mit dem Portalwächter steht."


Höllenmaschine
"Schließlich erhält das Event rund um die infernale Maschine noch ein paar geringfügige, aber bedeutende Änderungen. Bezüglich des Höllenfeueramuletts und entsprechenden Rings haben wir am häufigsten die Rückmeldung erhalten, dass diese Gegenstände zu sehr davon abhängen, dass man mehrere Male in Folge Glück hat. Sie erforderten einen hohen Zeitaufwand, der sich nicht unbedingt immer lohnte. Wir möchten zwar, dass diese Höllenfeuergegenstände nach wie vor einen gewissen Aufwand erfordern, haben den Ablauf jedoch etwas vereinfacht, damit weniger Zeit erforderlich ist. Ihr müsst jetzt keine infernalen Maschinen mehr herstellen. Die Rezepte wurden aus dem Spiel entfernt, und bei den Schlüsselhütern besteht jetzt die Chance, dass sie die entsprechende infernale Maschine fallen lassen. Die Chance, dass eine solche fallen gelassen wird, bleibt unverändert, skaliert jetzt aber auf Qual VII–X weiter nach oben."

Letztes aktuelles Video: Patch 230 Kanais Wuerfel


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

greenelve schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben:Sind die Patches auf Konsolen nicht immer erst Tage/Wochen später erschienen? Dort gibt's ja nichtmal Seasons. Den ganzen Cheatern sei Dank.
Dank sei der Offlinespielbarkeit. Für Seasons bräuchte es ein "Nur Online". Und die Trennung gibt es auf Konsole nicht. Sonst könnte Blizzard ja online/offline auch auf PC einführen... >.>
Finsterfrost schrieb am
Sind die Patches auf Konsolen nicht immer erst Tage/Wochen später erschienen? Dort gibt's ja nichtmal Seasons. Den ganzen Cheatern sei Dank.
Edit: Hab gerade mal Google befragt. "Geplant" ist den Patch überall gleichzeitig zu releasen. Mit anderen Worten der Konsolenpatch kommt irgendwann später. Wenn bei Blizzard schon "geplant" irgendwo drinsteckt, ist das so ziemlich immer ein Garant für 'ne dicke Verschiebung. :Blauesauge:
Bedameister schrieb am
Wird der Patch auch am selben Tag auf PS4/XO erscheinen?
Billie? schrieb am
Diablo 3 Vanilla war ja auch eine absolute Frechheit und ein schlechtes Spiel in fast jeder Hinsicht. Aber mit RoS ist es wirklich richtig gut geworden und es wird ja ständig besser ...
Obscura_Nox schrieb am
Ich freue mich schon sehr darauf. Als es damals erschienen ist hätte ich nie gedacht dass ich soviel Spaß daran haben könnte :)
schrieb am

Facebook

Google+